Sie sind nicht angemeldet.

Partner
Apache2 Debian Default Page: It works
It works!

This is the default welcome page used to test the correct operation of the Apache2 server after installation on Debian systems. If you can read this page, it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly. You should replace this file (located at /var/www/html/index.html) before continuing to operate your HTTP server.

If you are a normal user of this web site and don't know what this page is about, this probably means that the site is currently unavailable due to maintenance. If the problem persists, please contact the site's administrator.

Configuration Overview

Debian's Apache2 default configuration is different from the upstream default configuration, and split into several files optimized for interaction with Debian tools. The configuration system is fully documented in /usr/share/doc/apache2/README.Debian.gz. Refer to this for the full documentation. Documentation for the web server itself can be found by accessing the manual if the apache2-doc package was installed on this server.

The configuration layout for an Apache2 web server installation on Debian systems is as follows:

/etc/apache2/
|-- apache2.conf
|       `--  ports.conf
|-- mods-enabled
|       |-- *.load
|       `-- *.conf
|-- conf-enabled
|       `-- *.conf
|-- sites-enabled
|       `-- *.conf
          
  • apache2.conf is the main configuration file. It puts the pieces together by including all remaining configuration files when starting up the web server.
  • ports.conf is always included from the main configuration file. It is used to determine the listening ports for incoming connections, and this file can be customized anytime.
  • Configuration files in the mods-enabled/, conf-enabled/ and sites-enabled/ directories contain particular configuration snippets which manage modules, global configuration fragments, or virtual host configurations, respectively.
  • They are activated by symlinking available configuration files from their respective *-available/ counterparts. These should be managed by using our helpers a2enmod, a2dismod, a2ensite, a2dissite, and a2enconf, a2disconf . See their respective man pages for detailed information.
  • The binary is called apache2. Due to the use of environment variables, in the default configuration, apache2 needs to be started/stopped with /etc/init.d/apache2 or apache2ctl. Calling /usr/bin/apache2 directly will not work with the default configuration.
Document Roots

By default, Debian does not allow access through the web browser to any file apart of those located in /var/www, public_html directories (when enabled) and /usr/share (for web applications). If your site is using a web document root located elsewhere (such as in /srv) you may need to whitelist your document root directory in /etc/apache2/apache2.conf.

The default Debian document root is /var/www/html. You can make your own virtual hosts under /var/www. This is different to previous releases which provides better security out of the box.

Reporting Problems

Please use the reportbug tool to report bugs in the Apache2 package with Debian. However, check existing bug reports before reporting a new bug.

Please report bugs specific to modules (such as PHP and others) to respective packages, not to the web server itself.

1

Dienstag, 3. Mai 2005, 20:40

Supermamas und Super Nanny

Mich würde interessieren ob ihr auch die Supermamas oder die Super Nanny anschaut?! Als ich schaue es mir regelmäßig an! Was da manchmal für Kids sind. Aber manchmal sind ja auch die Ellis dran schuld, das die kids so sind!

Heike

Fortgeschrittener

  • »Heike« ist weiblich

Beiträge: 378

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 3. Mai 2005, 22:25

Mir reicht eigentlich schon die Vorschau.

Gut das ich kein Kind habe-fürs Kind es würde bei solchem Getöse solange an der Wäscheleine hängen bis Ruhe Ist.
Das hätte ich mich als Kind nicht wagen dürfen (:-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heike« (3. Mai 2005, 22:26)


3

Dienstag, 3. Mai 2005, 22:40

Gestern habe ich mir zum ersten mal teilweise die Supermamas angeschaut. Ich fand es eigentlich gar nicht mal so übel.
Aber wenn ich mir die Kiddis anschaue um die es dort geht. Man, man, man, das ist ja schon heftig.
Die Supernanny habe ich auch schon öfters gesehen, finde aber die Supermamas irgendwie besser.
Liebe Grüße aus Rheinhessen sendet Karin

4

Mittwoch, 4. Mai 2005, 09:34

Also, ich schaue es regelmässig. Finde es teilweise spannend und manche Tips von den Supermamas und der Nanny finde ich auch nicht schlecht.

Aber es sind sachon teilweise Hammerfälle.
Bin froh, das mein Kind soooo lieb ist. (:-)

nanamaus

Erleuchteter

  • »nanamaus« ist weiblich

Beiträge: 5 918

Wohnort: OWL, jetzt Schaumburger Land

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 5. Mai 2005, 12:00

Also ich gucke die beiden Sendungen auch regelmäßig.
Gestern habe ich erst wieder gemerkt das mein Sohn doch ganz in Ordnung ist.
Manchmal muss ich zwar schimpfen und auch laut werden - er bringt mich zur Weisglut wenn er nicht hört - aber das ist kein Vergleich mit dem Kind was gestern bei der Supernanny war.

Wie gut das unsere Kinder nicht so sind. :daumho:
Leben ist das was passiert während du etwas anderes planst.

  • »Mecki 51« ist weiblich

Beiträge: 1 064

Wohnort: aus der Stadt die mehr Brücken hat als Venedig

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 5. Mai 2005, 13:28

Ich kann nur den Kopf darüber schütteln,daß man verhaltensgestörte Kinder (und Eltern)im Fernsehen wie auf dem Jahrmarkt zu Schau stellt.Ist das ein Bild unserer Gesellschaft mit Problemen fertig zu werden?
Für jede Dummheit findet sich einer,
der sie macht.

7

Donnerstag, 5. Mai 2005, 15:17

Zum Thema Erziehungsshows bin ich gespaltener Meinung.

Eltern, die sich, ihre Kinder und ihre Probleme versuchen mit den Supermama´s oder Nanny´s in den Griff zu bekommen, klammern sich an diesen letzten Strohhalm. Dann sag ich mir lieber so, anstatt so weiterzuleben. Mir tun nur die Kinder leid, die dann in ihrer Umgebung evtl. gehänselt werden.

Allerdings sind (meistens) nicht die Kinder Schuld an der Situation, sondern ganz alleine die Eltern. Denn wer von Geburt an sein Kind mit Liebe, Aufmerksamkeit, Regeln und Grenzen erzieht, wird niemals so ein Kind haben, wie die im TV. Kinder spiegeln nur das wieder, was sie in ihrer näheren Umgebung tagtäglich erleben müssen. Das Kind, welches ständig Gewalt und Geschrei erlebt, verhält sich auch dementsprechend.

Kinder haben ein Recht auf ein gewaltfreies Leben, Recht auf Liebe, Aufmerksamkeit, Geborgenheit....
Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm, im Gegensatz zur Kaltschnäuzigkeit der Menschen!

8

Donnerstag, 5. Mai 2005, 16:16

Ich schäme mich

Ihr Lieben,

ich schäme mich. Ich schäme mich so sehr, dass ich schon gar nicht mehr auf die Straße gehen mag. Jedenfalls nicht ohne Tüte auf dem Kopf. Ich bin ein Außenseiter. Und deshalb schäme ich mich.

Ich habe keine Kinder, die so durchgeknallt sind, dass sie die Hilfe von mindestens genauso durchgeknallten Psycho-Tanten in Anspruch nehmen müssen. Uns wurden früher Grenzen gezeigt, es hat uns nicht geschadet. Wir hatten keine Psycho-Tanten, die uns zurecht gebogen haben.

Ich habe keine Wohnung, die von irgendwelchen Handwerkern renoviert werden muss. Nicht mal die Wände müssen gestrichen werden. Sorry, Ihr Fernsehfritzen - nicht mit mir. Ich brauch ja nicht mal eine Putzfrau, schaffe ich ganz alleine. Ehrlich jetzt. Versprochen.

Ich habe keinen Garten, der neu gestaltet werden muss. Hört mal, ich wohne im ersten Stock. Meinen Balkon schaffe ich auch alleine.

Ich brauche niemanden, der mich beim Fernsehprogramm psychologisch unterstützt. Ich schaffe es so gerade eben noch, den Knopf auf der Fernbedienung zu drücken. Notfalls den roten. Ich schau mir keine Supermamas an. Auch nicht den anderen Müll. BBdD habe ich schon lange abgesetzt, seitdem dort die gesammelte Hochintelligenz vertreten ist.

Ich brauche nicht mal einen Psycho-Onkel, der mir bei meiner Beziehung hilft. Mir geht es supergut, im Ernst. Mit mir ist kein Geschäft zu machen.

Und deshalb schäme ich mich. Ich fühle mich als Außenseiter. Ich bin einfach nur normal. Vielleicht möchte ich mich aber auch gar nicht prostituieren, weder mein Seelenleben noch das meiner (zukünftigen) Kinder, weder mein Haus noch meinen Garten.

Ich schäme mich noch immer... :redface:

LG vom Katerchen
Egal, wie tief man die Messlatte der menschlichen Intelligenz legt, man trifft jeden Tag jemanden, der locker drunter hindurch passt...

9

Donnerstag, 5. Mai 2005, 16:28

RE: Ich schäme mich

Zitat

Original von Matze
Ihr Lieben,

Und deshalb schäme ich mich. Ich fühle mich als Außenseiter. Ich bin einfach nur normal. Vielleicht möchte ich mich aber auch gar nicht prostituieren, weder mein Seelenleben noch das meiner (zukünftigen) Kinder, weder mein Haus noch meinen Garten.

Ich schäme mich noch immer... :redface:

LG vom Katerchen


Liebes Katerchen!

Du musst dich absolut nicht schämen. Und du kannst froh sein, dass du dir diesen Schwachsinn nicht antust. Es ist wirklich so, dass man in der heutigen Zeit nur noch mit nem Seelenstriptease verdient. Aber die Leutchen, die daran teilnehmen, ihre Kinder, Hunde, Gärten ect. der Medienwelt aussetzen, sollten sich mal am Kopf fassen. Deren Privatleben scheint ihnen nicht wirklich was wert zu sein.

Zugegeben, manchmal schaue ich mir den Mist an. Frage mich aber danach oft, ob es nicht sinnvoller gewesen wäre ein Buch zu lesen oder schöne Stunden mit lieben Freunden zu verbringen.

In diesem Sinne, schäme dich nicht! Es ist doch toll, ein ganz normaler Mensch zu sein. :wink:
Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm, im Gegensatz zur Kaltschnäuzigkeit der Menschen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CrazySandy« (5. Mai 2005, 16:29)


10

Donnerstag, 5. Mai 2005, 16:31

RE: Ich schäme mich

Danke für den Hinweis, Sandy - ich muss mich noch mehr schämen! Ich habe ja nicht mal ein Haustier, dass sich daneben benimmt... Ich gehöre nicht mehr dazu, mein Schläger ist draußen. Zack und fertig! :redface:
Egal, wie tief man die Messlatte der menschlichen Intelligenz legt, man trifft jeden Tag jemanden, der locker drunter hindurch passt...

Alessa

Eheleute Alessa und Matze

  • »Alessa« ist weiblich

Beiträge: 2 822

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 5. Mai 2005, 19:23

Ihr Lieben,

auch ich muss mich bekennen, nicht an solchen Sendungen teil zu nehmen, und wisst ihr auch weshalb?
Heute ist doch Vatertag und viele Familien feiern ihn gemeinsam mit ihrer gesamten Familie, doch habe ich mich heute sehr wundern müssen und mich gefragt, weshalb bitte läuft der Golden Retriever in einem rosa Kleidchen umher, hat ein Handtächlein umgehangen und die kleine Tochter des Hausen läuft herum mit einer Leine um den Hals und zwischen ihren weissen Zähnen blitzt wahrhaftig ein Knochen hervor !

Also ich bin so entsetzt und stell mir hier mal die Frage, ob die Super Mama und der Super Papa nicht ein paar Sendungen durch einander gebracht haben ?

Nicht für ungut, aber deshalb bleibt auch für mich um diese Sendezeit der Knopf auf aus!

LG Alessa :love1: :love1:
Egal, wie tief man die Messlatte der menschlichen Intelligenz legt, man trifft jeden Tag jemanden, der locker drunter hindurch passt...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Alessa« (5. Mai 2005, 19:33)


Klopylotscho der 1.

unregistriert

12

Donnerstag, 5. Mai 2005, 20:06

Also ich schaue mir die supermamas und die supernanny sehr gerne an! Ich schaue mir lieber etwas was der Wahrheit entspricht an, als mir so ne ausgedachte scheiße, wie Bule von Tölz unnd so!

Alessa

Eheleute Alessa und Matze

  • »Alessa« ist weiblich

Beiträge: 2 822

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 5. Mai 2005, 22:58

@Klypylotscho der 1.
was macht dich denn so sicher, dass was du da bei denen siehst die Wahrheit ist ? Ich habe einen sehr grossen Freundes und Bekanntenkreis, ganz viele mit Kindern aber solche kleinen Monster, wie sie *speziell* dort dargestellt werden, die mit Fusstritten, Fäusten und werfenden Gegenständen auf ihre Eltern los gehen ist doch meines Erachtens eine ganz übertriebene Darstellung.

Sicher sind Kinder nicht immer lieb und brav, dass ist unsere Aufgabe als Eltern sie zu Erziehen, aber was ich dort zu sehen bekomme ist für mich keine Erziehung, früh morgends damit Mama noch ne Runde schlafen kann dem Kind bereit gestellte Video Kasetten zur Verfügung zu stellen ist für mich keine Erziehung oder aus Bequemlichkeit und nur weil Mama oder Papa ihren *sorry* ARSCH nicht hoch bekommen den Kindern Zeit lassen, dass ganze Kinderzimmer in eine Müllhalde zu verwandeln ist sicher nicht jedermans Sache und auch nicht die Norm! ...JA, so sehe ich das und die Eltern sind nicht besser die sich dort so vor dem TV zur Schau stellen, bekommen sicher wie in jeder anderen Talk Show ihre paar Euro auf die Kralle und Ruhe ist es !

Und ob man sich das wirklich antun muss ? bezweifle ich nach wie vor, aber man sollte ja tollerant sein mit seinen Mitmenschen!

LG Alessa
Egal, wie tief man die Messlatte der menschlichen Intelligenz legt, man trifft jeden Tag jemanden, der locker drunter hindurch passt...

14

Donnerstag, 5. Mai 2005, 23:17

Die Sendung scheinen ja doch einige zu gucken.... :wink:

Woher weiß man sonst, was darin vorkommt? :mrgreen:
Dumme Gedanken hat jeder, nur der Weise verschweigt sie. (Wilhelm Busch)

15

Donnerstag, 5. Mai 2005, 23:21

Zitat

Original von urmel
Die Sendung scheinen ja doch einige zu gucken.... :wink:

Woher weiß man sonst, was darin vorkommt? :mrgreen:


Natürlich kenne ich die Sendung, Urmel. Man kann nur etwas kritisieren, was man auch kennt... Genauso wie ich auch BBdD, die BILD oder den Express kenne.

Übrigens schau ich mir 100mal lieber den Bullen von Tölz an, oder grundsätzlich gute Filme. Sie entspringen zwar alle der Phantasie, sind aber wesentlich besser als dieser Schwachsinn, den das sogenannte Leben schreibt. Oder um Harald Schmidt zu zitieren: "Unterschichtenfernsehen".
Egal, wie tief man die Messlatte der menschlichen Intelligenz legt, man trifft jeden Tag jemanden, der locker drunter hindurch passt...

Alessa

Eheleute Alessa und Matze

  • »Alessa« ist weiblich

Beiträge: 2 822

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 5. Mai 2005, 23:23

Zitat

Original von urmel
Die Sendung scheinen ja doch einige zu gucken.... :wink:

Woher weiß man sonst, was darin vorkommt? :mrgreen:



Natürlich, man schaltet sich mal hin und her und Verweilt einen Augenblick, viele die Vorgeben BB5 oder andere Staffeln nicht geguckt zu haben, waren doch soweit interessiert, dass sie zu Mindestens mal hinein gesehen haben.
Nun mal Hand aufs Herz, wie soll man denn sonst eine Entscheidung treffen was man sich antut und was nicht ? alles andere wäre doch reiner Schnick Schnack und ohne Worte zu kommentieren !


LG Alessa
Egal, wie tief man die Messlatte der menschlichen Intelligenz legt, man trifft jeden Tag jemanden, der locker drunter hindurch passt...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Alessa« (5. Mai 2005, 23:28)


17

Donnerstag, 5. Mai 2005, 23:26

Zitat

Original von Matze

Zitat

Original von urmel
Die Sendung scheinen ja doch einige zu gucken.... :wink:

Woher weiß man sonst, was darin vorkommt? :mrgreen:


Natürlich kenne ich die Sendung, Urmel. Man kann nur etwas kritisieren, was man auch kennt... Genauso wie ich auch BBdD, die BILD oder den Express kenne.

Übrigens schau ich mir 100mal lieber den Bullen von Tölz an, oder grundsätzlich gute Filme. Sie entspringen zwar alle der Phantasie, sind aber wesentlich besser als dieser Schwachsinn, den das sogenannte Leben schreibt. Oder um Harald Schmidt zu zitieren: "Unterschichtenfernsehen".


Und ich schaue lieber gleich Harald Schmidt - das ist eindeutig zweideutig! :mrgreen:
Dumme Gedanken hat jeder, nur der Weise verschweigt sie. (Wilhelm Busch)

Alessa

Eheleute Alessa und Matze

  • »Alessa« ist weiblich

Beiträge: 2 822

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 5. Mai 2005, 23:43

Zitat

Original von CrazySandy
Zum Thema Erziehungsshows bin ich gespaltener Meinung.

Eltern, die sich, ihre Kinder und ihre Probleme versuchen mit den Supermama´s oder Nanny´s in den Griff zu bekommen, klammern sich an diesen letzten Strohhalm. Dann sag ich mir lieber so, anstatt so weiterzuleben. Mir tun nur die Kinder leid, die dann in ihrer Umgebung evtl. gehänselt werden.

Allerdings sind (meistens) nicht die Kinder Schuld an der Situation, sondern ganz alleine die Eltern. Denn wer von Geburt an sein Kind mit Liebe, Aufmerksamkeit, Regeln und Grenzen erzieht, wird niemals so ein Kind haben, wie die im TV. Kinder spiegeln nur das wieder, was sie in ihrer näheren Umgebung tagtäglich erleben müssen. Das Kind, welches ständig Gewalt und Geschrei erlebt, verhält sich auch dementsprechend.

Kinder haben ein Recht auf ein gewaltfreies Leben, Recht auf Liebe, Aufmerksamkeit, Geborgenheit....


Liebe Sandy, du sprichst mir mit Deinem Beitrag aus der Seele !

hier ein paar schöne Sätze mit einer nachfolgenden kleinen Geschichte, ich denke sie ist sehr `Lesenswert und ich hoffe , dass ich keine Schimpfe wegen der Länge des Beitrages bekomme!

Wir übersehen in unserer Lebensplanung, dass...


... das Kind einen eigenen Willen entwickelt
... die Interessen in Folge des Alters- und Persönlichkeitsunterschiedes sich unterscheiden
... durch unvorhergesehene Ereignisse (z.B. durch Krankheit), vor allem mit Kindern, unsere Vorhaben sich manchmal nicht wie gewünscht durchführen lassen.
... die Vorstellung von etwas sich manchmal erheblich unterscheidet von der Wirklichkeit
... unsere Kinder auch Kinder unsrer Zeit sind: mit ihren Werten, ihren Angeboten und ihrem Tempo.
Das Leben mit Kinder erfordert ein hohes Maß an Flexibilität, an Aufmerksamkeit und Sensibilität für die eigenen Bedürfnisse und für die der Kinder. Selbstlosigkeit wäre mindestens ein Schritt zu weit weg von sich selbst. Kinder fordern uns heraus, in so vielen Bereichen unseres Lebens, und wahrscheinlich solange sie unsere Kinder sind.

Wenn Kinder uns enttäuschen
Es war ein herrlicher Frühlingstag. Ich sah mich und meine noch nicht dreijährige Tochter Lucia in den Donauauen Schneeglöckchen pflücken. Mit Begeisterung erzählte ich ihr vom tollen Nachmittagsprogramm. Statt mit mir in Vorfreude zu schwelgen, teilte sie mir mit, sie wolle sich auf einem Spielplatz austoben.
Ich fuhr mit ihr zu den Donauauen. "Eigentlich will ich nicht Schneeglöckchen pflücken", gab mir meine Tochter auf der Hinfahrt zu verstehen. Aber die liebe Mama war überzeugt, dass, erst dort angekommen, das Herzlein der Tochter ebenso springen würde, wenn es erst die Frühlingsboten sehen würde.
Nur zögernd folgte mir Lucia in den Wald. Die Schneeglöckchen konnten nicht genug läuten und leuchten und sich aus dem Waldboden recken. Lucia fing an zu heulen, schluchzte und schluchzte. So schnell mochte ich nicht aufgeben. Schließlich wollte ich mir einen Wunsch erfüllen, und selbst eine Mutter hat ein Recht auf eigene Interessen, oder?
Es nutzte nichts. Mein unglückliches Kind jammerte wegen Schmerzen in der Brust und das Rotz rann nur so von der Nase. Ein Häufchen Elend stand am Wegrand und wollte nichts mehr, als nur aus diesem Wald zu verschwinden. Mit einem kleinen Sträußchen Schneeglöckchen kehrte ich mit dem schier untröstlichen Kind zum Auto zurück und fuhr mit ihm zum nächsten Spielplatz.
Da saß ich dann wieder, wie so oft, machte Sandkuchen und fuhr mit ihr Bummelzug... und mein Kind war glücklich.
Wer kennt sie nicht die Erwartungen der Eltern, wie was zu laufen hat, wie ein Tag verbracht wird, oder wie eben das Leben mit Kinder aussehen sollte? Kinder enttäuschen unsere Erwartungen.
Was vergessen die lieben Eltern, die es ja eh so gut meinen?

E B E D N die oben vorher aufgeführten Punkte, übrigends noch mehr lesenswertes zu finden in der www.hausfrauenseite.de


LG Alessa
Egal, wie tief man die Messlatte der menschlichen Intelligenz legt, man trifft jeden Tag jemanden, der locker drunter hindurch passt...

Alessa

Eheleute Alessa und Matze

  • »Alessa« ist weiblich

Beiträge: 2 822

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

19

Freitag, 6. Mai 2005, 00:10

@ Heike
ich bin davon überzeugt, dass es wie vorher schon einmal
von mir geschrieben nicht der Norm entspricht was dort
gezeigt wird und deine Aussage, dass hätte ich mir
früher nicht erlauben dürfen, liegt sehr wahrscheinlich
an der anderen Jahreszahl, im heutigen Zeitalter ist
man so weit, dass es jetzt sogar Fernkurse gibt, nichts
anderes für meine Begriffe als diese Sendung hier, man
kann sich mit ansehen, was für kleine Satansbraten dort
gerade wie - meines Erachtens nichts anderes als eine
Hundeschule in der man Welpen erzieht, nur fehlt dort halt
noch die dementsprechende Prüfung, die man Mama und
Papa Begleitkindprüfung nennen könnte.

@Rain
jedes Kind stellt früher oder später mal etwas an, es
liegt doch an den Eltern es ihnen zu erklären, was daran
falsch ist, was es angestellt hat, und die Aussage das
du froh bist, dass dein Kind ja sooo lieb ist, ist zwar
schön, will ich hier auch nicht bezweifeln oder dich gar
angreifen, aber erinnert mich an eine Geburtstagsfeier bei
einer Freundin, auf der zwei junge Mütter mit ihren
Kindern waren und sie verglichen wie oder was ihr Kind schon
alles kann oder gerade erlernt hat, es waren die reinsten
Naturtalente, eins war sogar mit einem Jahr schon
trocken, was ich damit sagen will, ist das die eigene
Mutter ihr Kind stets als das liebste hinstellt.

@nanamaus
wie gesagt, ich glaube nicht was die dort in der
Sendung zeigen, dass sind Kinder die total ausrasten
und wenn man dann die Mütter erzählen hört, kann ich
nur noch die Hände über dem Kopf zusammen schlagen.

hier noch ein Link, für Mütter oder Väter die keinen
Fernseher haben aber vielleicht anderweitig interesse
zeigen, der kann sich ja hier melden.

Fernlehrgang Kindererziehung
Bändigen Sie die lieben Kleinen. Die unentbehrlichen Kenntnisse für
Familie und berufliche Nutzung jetzt im Fernlehrgang Kindererziehung.
Alle Infos finden Sie hier.
Sponsored by www.akademie-fuer-fernstudien.de


LG Alessa
Egal, wie tief man die Messlatte der menschlichen Intelligenz legt, man trifft jeden Tag jemanden, der locker drunter hindurch passt...

20

Freitag, 6. Mai 2005, 02:41

RE: Ich schäme mich

Zitat

Original von Matze
Danke für den Hinweis, Sandy - ich muss mich noch mehr schämen! Ich habe ja nicht mal ein Haustier, dass sich daneben benimmt... Ich gehöre nicht mehr dazu, mein Schläger ist draußen. Zack und fertig! :redface:


Aber Matze, du musst dich doch nicht schämen! So lange du noch das Internet brauchst (und eine Seite wie hier wo du deine Meinung schreiben kannst und die anderer User liest), gehörst du doch auch irgendwie dazu *zwinker*