Sie sind nicht angemeldet.

Partner
302 Found

Found

The document has moved here.


Apache/2.4.38 (Debian) Server at data.mylinkstate.com Port 80

1

Sonntag, 17. Juni 2007, 15:56

Zweiter Castingaufruf läuft "DSDS" reicht nicht: RTL plant neue Castingshow

Der Fernseh-Marktführer RTL glaubt an das Genre der Castingshows und will im Herbst mit einer Adaption der NBC-Show "Americas Got Talent" auf Sendung gehen. In diesen Tagen startet ein zweiter Castingaufruf. Inzwischen steht auch der deutsche Name der Show fest...


Vor einem Monat bestätigte RTL-Unterhaltungschef Tom Sänger im Gespräch mit dem Medienmagazin DWDL.de schon die Vorbereitungen für eine Adaption von "Americas Got Talent". In der Castingshow, die in den USA beim Sender NBC läuft, geht es um Talente aller Art, egal ob Akrobat oder Comedian, Tänzer oder Feuerschlucker, Bauchredner oder Stripper. Auch singen ist erlaubt.

Nach einem ersten Casting-Aufruf im Februar ist in diesen Tagen jetzt die zweite Runde gestartet, wie Sänger schon im Interview ankündigte. Bewerben können sich Talente unter www.rtl.de oder per Post (RTL, Stichwort: "Das Supertalent", Aachener Str. 1044, 50858 Köln). "Danach werden wir entscheiden, für wieviele Shows und zu welchem Zeitpunkt die Qualität und Bandbreite ausreichend ist", so RTL-Unterhaltungschef Tom Sänger.

Die Rechte am Format hatte sich Grundy Light Entertainment bereits im vergangenen Herbst gesichert (DWDL.de berichtete). Beim Titelschutzanzeiger wurden damals einige denkbare Sendungstitel wie "Deutschland hat Talent", "Bühne frei!", "Deutschlands Showstars", "Zeig, was du kannst!", "Garantiert talentiert" oder "Let me entertain you" gesichert.

http://www.dwdl.de/article/news_11295,00.html

2

Samstag, 13. Oktober 2007, 00:09

«Supertalent»: Schreyl moderiert, Bohlen kritisiert

Bei seiner neuen Castingshow setzt RTL auf bekannte «DSDS»-Gesichter. Neben Marco Schreyl und Dieter Bohlen werden außerdem noch Ruth Moschner und Andrè Sarrasani an Bord sein.

Foto: RTLSo recht scheint RTL seiner neuen Casting-Show «Das Supertalent» nicht zu trauen. Zwischen Ende Oktober 2007 und Anfang November 2007 sollen lediglich drei Ausgaben am Samstagabend gezeigt werden (Quotenmeter.de berichtete) und auch beim Personal geht man auf Nummer sicher.

Die neue Sendung soll von «Superstar»-Moderator Marco Schreyl präsentiert werden, wie der Kölner Sender am Donnerstag bekannt gab. Und auch in der Jury weht ein Hauch von «DSDS», schließlich soll Dieter Bohlen auch hier über die Talente urteilen. Ihm zur Seite hat man Ruth Moschner und André Sarrasani, den jüngsten Zirkusdirektor Deutschlands, gestellt.

Die Jury beurteilt nach der Performance die Leistung, kann die Talente aber auch schon während ihres Auftritts von der Bühne kicken: Mittels eines Buzzers hat jeder Juror zu jeder Zeit die Möglichkeit, sein Veto, ein X, einzulegen. Bei drei X-Stimmen ist der Auftritt sofort beendet. In ähnlicher Weise funktionierte vor einigen Jahren bereits «Die Gong-Show». Die Talente, die sich mit ihrem Auftritt mindestens zwei positive Stimmen von der Jury sichern, sind eine Runde weiter und haben die Chance auf einen der Plätze im Finale.

Die ersten beiden Ausgaben werden am 3. und 4. Oktober 2007 sowie am 8. und 9. Oktober 2007 in Berlin im Schillertheater vor Publikum aufgezeichnet. Von den 150 Talenten, die hier antreten, werden etwa 50 in die engere Juryauswahl kommen. Aus ihnen wählt die Jury die besten acht bis zehn Talente aus, die dann im Live-Finale antreten und sich dem Voting der Zuschauer stellen. Dem Gewinner winken 100.000 Euro und die Chance auf eine mehr oder weniger große Karriere.

quelle:www.qotenmeter.de

3

Samstag, 13. Oktober 2007, 09:08

...und noch eine Show die die Welt nicht braucht (ich zumindest nicht)... :rolleyes:
Bis Bald!