Sie sind nicht angemeldet.

Partner
Apache2 Debian Default Page: It works
It works!

This is the default welcome page used to test the correct operation of the Apache2 server after installation on Debian systems. If you can read this page, it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly. You should replace this file (located at /var/www/html/index.html) before continuing to operate your HTTP server.

If you are a normal user of this web site and don't know what this page is about, this probably means that the site is currently unavailable due to maintenance. If the problem persists, please contact the site's administrator.

Configuration Overview

Debian's Apache2 default configuration is different from the upstream default configuration, and split into several files optimized for interaction with Debian tools. The configuration system is fully documented in /usr/share/doc/apache2/README.Debian.gz. Refer to this for the full documentation. Documentation for the web server itself can be found by accessing the manual if the apache2-doc package was installed on this server.

The configuration layout for an Apache2 web server installation on Debian systems is as follows:

/etc/apache2/
|-- apache2.conf
|       `--  ports.conf
|-- mods-enabled
|       |-- *.load
|       `-- *.conf
|-- conf-enabled
|       `-- *.conf
|-- sites-enabled
|       `-- *.conf
          
  • apache2.conf is the main configuration file. It puts the pieces together by including all remaining configuration files when starting up the web server.
  • ports.conf is always included from the main configuration file. It is used to determine the listening ports for incoming connections, and this file can be customized anytime.
  • Configuration files in the mods-enabled/, conf-enabled/ and sites-enabled/ directories contain particular configuration snippets which manage modules, global configuration fragments, or virtual host configurations, respectively.
  • They are activated by symlinking available configuration files from their respective *-available/ counterparts. These should be managed by using our helpers a2enmod, a2dismod, a2ensite, a2dissite, and a2enconf, a2disconf . See their respective man pages for detailed information.
  • The binary is called apache2. Due to the use of environment variables, in the default configuration, apache2 needs to be started/stopped with /etc/init.d/apache2 or apache2ctl. Calling /usr/bin/apache2 directly will not work with the default configuration.
Document Roots

By default, Debian does not allow access through the web browser to any file apart of those located in /var/www, public_html directories (when enabled) and /usr/share (for web applications). If your site is using a web document root located elsewhere (such as in /srv) you may need to whitelist your document root directory in /etc/apache2/apache2.conf.

The default Debian document root is /var/www/html. You can make your own virtual hosts under /var/www. This is different to previous releases which provides better security out of the box.

Reporting Problems

Please use the reportbug tool to report bugs in the Apache2 package with Debian. However, check existing bug reports before reporting a new bug.

Please report bugs specific to modules (such as PHP and others) to respective packages, not to the web server itself.

Udo

ehemaliger Chef vom ganzen *g*

  • »Udo« ist männlich
  • »Udo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 432

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

1

Samstag, 19. Februar 2005, 13:25

Stefan Raab nachnominiert für Grimme Preis

Der Moderator und Produzent Stefan Raab ist für den Grimme-Preis nachnominiert worden. Die Jury habe Raab für "die Entdeckung und Förderung von Musiktalenten durch 'SSDSGPS - Ein Lied für Istanbul' " aufgestellt, teilte das Grimme Institut in Marl mit. "Es ist ausschließlich dieser Beitrag für die Kategorie Spezial nominiert worden", sagte am Freitag der Jury-Vorsitzende Dieter Anschlag. Die Nominierung habe nichts mit Raabs anderen Sendungen wie "TV Total" (ProSieben) zu tun.

Nominierung

"Raab hat auf fernsehgerechte Weise die Musik gefördert. 'Ein Lied für Istanbul' kann dabei als positive Gegenleistung zu 'Deutschland sucht den Superstar' gesehen werden", sagte der Juryvorsitzende. Raabs kürzlich ins Leben gerufener neuer Wettbewerb "Bundesvision Song Contest" sei auch eine nachträgliche Rechtfertigung für die Nominierung. Die Jury habe nach ausführlicher Diskussion eine eindeutige Mehrheit gefunden, sagte Anschlag.

Negative Kritiken

Mit seiner Sendung "TV Total" hat Raab dagegen gelegentlich negative Kritik einstecken müssen. Weil Raab eine Schülerin allein auf Grund ihres Namens in die Nähe der Pornobranche gerückt habe, waren er und der Sender ProSieben zu 70.000 Euro Schmerzensgeld verurteilt worden. Eine Frau aus Frankfurt am Main beschwerte sich beim Landgericht Berlin, weil Raab sie in einer Sendung als "perfekt getarnte Drogendealerin" bezeichnet haben soll. Dazu hatte der ProSieben-Komiker ein Bild gezeigt, auf dem die Mutter bei der Einschulung ihrer Tochter eine Schultüte in der Hand hat.

Andere Nominierte

Insgesamt sind 60 Produktionen und TV-Leistungen für die bis zu 14 Grimme-Preise nominiert worden. Neben der Neunominierung von Raab wurde die bestehende Nominierung für die Drehbuch-Autorin Beate Langmaack ("Polizeiruf 110", NDR) um die Hauptdarsteller Henry Hübchen und Uwe Steimle erweitert.

Grimme-Preis

Die Grimme-Preisträger werden am 8. März in Düsseldorf bekannt geben. Vergeben werden die Auszeichnungen in den Kategorien "Information und Kultur", "Fiktion und Unterhaltung" und "Spezial". Offiziell ausgezeichnet werden die Preisträger am 18. März bei einer Gala in Marl.


Quelle: http://www.n-tv.de/5494936.html

2

Samstag, 19. Februar 2005, 16:34

Tja an Stefan Raab scheiden sich die Geister - mann liebt ihn oder hasst ihn. Seine Sendung TV Total hat meiner Meinung nach stark nachgelassen,
das Konzept ist abgenutzt.

Den Bundesvision Song Contest fand ich aber klasse. Damit, und auch mit SSDSGPS hat er sich für die deutsche Musikszene eingesetzt. Ob das jedoch einen Grimme-Preis wert ist, ist Ansichtssache...
Bis Bald!

bb-6.de

unregistriert

3

Sonntag, 20. Februar 2005, 17:55

Nun, ich denke, Raab ist nicht nur außerhalb von TV Total kreativer als Betreiber anderer Comedy- / Abend-Shows. Nur die Beleidigungen muss er nur noch seinlassen.