Sie sind nicht angemeldet.

Partner
Apache2 Debian Default Page: It works
It works!

This is the default welcome page used to test the correct operation of the Apache2 server after installation on Debian systems. If you can read this page, it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly. You should replace this file (located at /var/www/html/index.html) before continuing to operate your HTTP server.

If you are a normal user of this web site and don't know what this page is about, this probably means that the site is currently unavailable due to maintenance. If the problem persists, please contact the site's administrator.

Configuration Overview

Debian's Apache2 default configuration is different from the upstream default configuration, and split into several files optimized for interaction with Debian tools. The configuration system is fully documented in /usr/share/doc/apache2/README.Debian.gz. Refer to this for the full documentation. Documentation for the web server itself can be found by accessing the manual if the apache2-doc package was installed on this server.

The configuration layout for an Apache2 web server installation on Debian systems is as follows:

/etc/apache2/
|-- apache2.conf
|       `--  ports.conf
|-- mods-enabled
|       |-- *.load
|       `-- *.conf
|-- conf-enabled
|       `-- *.conf
|-- sites-enabled
|       `-- *.conf
          
  • apache2.conf is the main configuration file. It puts the pieces together by including all remaining configuration files when starting up the web server.
  • ports.conf is always included from the main configuration file. It is used to determine the listening ports for incoming connections, and this file can be customized anytime.
  • Configuration files in the mods-enabled/, conf-enabled/ and sites-enabled/ directories contain particular configuration snippets which manage modules, global configuration fragments, or virtual host configurations, respectively.
  • They are activated by symlinking available configuration files from their respective *-available/ counterparts. These should be managed by using our helpers a2enmod, a2dismod, a2ensite, a2dissite, and a2enconf, a2disconf . See their respective man pages for detailed information.
  • The binary is called apache2. Due to the use of environment variables, in the default configuration, apache2 needs to be started/stopped with /etc/init.d/apache2 or apache2ctl. Calling /usr/bin/apache2 directly will not work with the default configuration.
Document Roots

By default, Debian does not allow access through the web browser to any file apart of those located in /var/www, public_html directories (when enabled) and /usr/share (for web applications). If your site is using a web document root located elsewhere (such as in /srv) you may need to whitelist your document root directory in /etc/apache2/apache2.conf.

The default Debian document root is /var/www/html. You can make your own virtual hosts under /var/www. This is different to previous releases which provides better security out of the box.

Reporting Problems

Please use the reportbug tool to report bugs in the Apache2 package with Debian. However, check existing bug reports before reporting a new bug.

Please report bugs specific to modules (such as PHP and others) to respective packages, not to the web server itself.

41

Donnerstag, 13. September 2007, 22:59

Drastische Strafe für McLaren-Mercedes in der Spionage-Affäre

Formel Eins

FIA erkennt Mercedes alle Punkte ab.

Drastische Strafe für McLaren-Mercedes in der Spionage-Affäre: Dem britisch-deutschen Team werden alle Punkte in der Konstrukteurs-Weltmeisterschaft der laufenden Formel-1-Saison aberkannt. Zudem muss das Team eine Geldstrafe von 100 Millionen Dollar zahlen.


Lewis Hamilton im McLaren-MercedesMcLaren-Mercedes muss die Spionage-Affäre in der Formel 1 teuer bezahlen und einen fast sicheren Titel ausgerechnet dem Erzrivalen Ferrari kampflos überlassen.
Dem britisch-deutschen Rennstall werden alle Zähler in der Teamwertung aberkannt, zudem muss er 100 Millionen Dollar (rund 72 Millionen Euro) Buße zahlen. Dies entschied am Donnerstag nach einer rund siebenstündigen Verhandlung in Paris der Weltrat des Internationalen Automobilverbandes FIA in Paris.

Spannung nur am grünen Tisch

Die Fahrer blieben indes wegen der besonderen Umstände verschont. Lewis Hamilton bleibt Spitzenreiter vor McLaren-Mercedes-Kollege Fernando Alonso. Im Teamwettbewerb übernimmt Rivale Ferrari die Führung. Zweiter ist nun BMW. McLaren, das stets seine Unschuld beteuert hatte, kann gegen das Urteil Protest einlegen.

â€Å¾Schock für alle im Teamâ€Å“

â€Å¾Dieses Urteil ist ein Schock für alle im Team und, wie Reaktionen bei Medien und Formel 1-Publikum zeigen, auch für weite Teile draußenâ€Å“, kommentierte Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug die Entscheidung, nachdem das Team am 26. Juli bei einer ersten Anhörung noch freigesprochen worden war. Allerdings aus Mangel an Beweisen und auf Bewährung. Es drohte sogar der Ausschluss aus der laufenden und der kommenden Saison bei einer neuen Beweislage.

Diese hatte sich vergangene Woche ergeben, nachdem ein entsprechender E-Mail-Verkehr zwischen Weltmeister Fernando Alonso und Ersatzfahrer Pedro de la Rosa aufgetaucht war. â€Å¾Wir kämpfen jetzt erst recht mit aller Entschiedenheit weiter, um auf der Rennstrecke Antworten zu geben, wie zuletzt in Monza, und neben der Rennstrecke vor Gericht Gerechtigkeit zu findenâ€Å“, betonte Haug vier Tage vor dem viertletzten Saisonlauf mit dem Großen Preis von Belgien in Spa- Francorchamps.


McLaren-Piloten dürfen nicht mehr auf das Podium

Im Dezember will der FIA-Weltrat allerdings erneut über mögliche Sanktionen für die kommende Saison entscheiden, hieß es in der offiziellen Pressemitteilung. Darin wurde auch bekannt gegeben, dass bei Siegen eines McLaren-Piloten in dieser Saison kein Repräsentant des Teams mit aufs Podium darf.

Auch Lewis Hamilton, der mit 92 Punkten weiter vor Alonso (89) die WM-Wertung anführt, dürfte die Entscheidung die Sprache verschlagen haben. â€Å¾Wir sind ein Team. Ich fühle mich entspannt und ich bin zuversichtlich für heuteâ€Å“, hatte er â€â€œ schick im anthrazit-farbenen Anzug mit silbergrauer Krawatte â€â€œ noch vor der Anhörung gesagt.


Scuderia kann wieder hoffen

Des einen Leid, des anderen Freud: Obwohl Ferrari, das auch durch den ehemaligen Technischen Direktor Ross Brawn beim Showdown der â€Å¾Formel 007â€Å“ an der Seine vertreten wurde, sportlich und auf der Strecke kaum mehr eine Chance auf einen Titel in diesem Jahr hatte, kann die Scuderia nun wieder hoffen. Der erste WM-Erfolg mit dem Team seit den Zeiten von Michael Schumacher 2004 winkt. â€Å¾Die Weltmeisterschaft am Grünen Tisch zu gewinnen, wäre auf jeden Fall ein verdienter Siegâ€Å“, hatte Ferrari-Chef Luca di Montezemolo vor der Anhörung gesagt. In die restlichen vier Saisonrennen gehen die Italiener als Spitzenreiter des Teamklassements mit 143 Punkten. Zweiter ist nun der deutsche Werksrennstall BMW-Sauber (86).

Auslöser der Spionage-Affäre waren zwei sofort nach Bekanntwerden der ominösen Angelegenheit suspendierte hochrangige Mitarbeiter von McLaren und Ferrari. So hat Ex-McLaren-Chefdesigner Mike Coughlan ein 780 Seiten umfassendes Ferrari-Dossier nach eigener Aussage am 28. April vom ehemaligen Ferrari-Chefmechaniker Nigel Stepney erhalten. In Auszügen aus seiner Eidesstattlichen Erklärung, die der Internetanbieter â€Å¾autosport.comâ€Å“ am Donnerstag veröffentlichte, betonte Coughlan, dass die Ferrari-Dokumente aber keinerlei Verwendung mit Blick auf die Rennwagen von McLaren-Mercedes gefunden hätten.
löh/dpa


Quelle: http://www.focus.de/sport/formel1/formel…aid_132767.html

Alessa

Eheleute Alessa und Matze

  • »Alessa« ist weiblich

Beiträge: 2 822

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

42

Samstag, 15. September 2007, 13:24

Tja, was soll man da noch sagen? Zuerst die Affaire im Fussball (Schiedsrichterbestechung)

Doping im Radsport und nun die Sache hier in der Formel Eins



Traurig, die bekommen den Rachen nicht voll!
Egal, wie tief man die Messlatte der menschlichen Intelligenz legt, man trifft jeden Tag jemanden, der locker drunter hindurch passt...

43

Sonntag, 21. Oktober 2007, 22:20

Kimi Räikkönen Weltmeister

Hamilton der große Verlierer von Interlagos

Kimi Räikkönen hatâ€â„¢s geschafft â€â€œ der finnische 'Iceman' ist nach zwei Vize-Weltmeisterschaften 2003 und 2005 erstmals der Herrscher der Königsklasse. Mit seinem Sieg im dramatischen Saisonfinale beim Brasilien-GP in Interlagos holte Kimi sich vier Tage nach seinem 28. Geburtstag in seinem Premieren-Jahr bei Ferrari den Weltmeistertitel â€â€œ obwohl er vor dem Showdown noch mit 7 Zählern Rückstand auf Spitzenreiter Lewis Hamilton nur auf Rang 3 gelegen hatte. Vorjahressieger und Lokalmatador Felipe Massa sicherte mit seinem zweiten Platz den roten Triumph und komplettierte den Feiertag der Scuderia.

Quelle und ganzer Artikel hier

P. K. Ich habs gesehen - ein spannendes Rennen. Jetzt darf sich der Iceman ruhig mal richtig freuen... :D
Bis Bald!

Udo

ehemaliger Chef vom ganzen *g*

  • »Udo« ist männlich

Beiträge: 2 432

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

44

Montag, 22. Oktober 2007, 21:54

F1: Regelverstoß von Williams und BMW könnte Räikkönen den WM-Titel kosten

F1: Regelverstoß von Williams und BMW könnte Räikkönen den WM-Titel kosten



Weil die Temperatur des Benzins beim BMW Sauber F1-Team und bei Williams nicht den Regeln entsprach, hat die FIA eine offizielle Untersuchung eingeleitet. Eine Disqualifikation der Fahrer der Teams würde bedeuten, dass Lewis Hamilton Weltmeister ist.
Bei den betroffenen Piloten handelt es sich um den viertplatzierten Rosberg, Kubica (Platz fünf), Heidfeld (Platz sechs) und Nakajima (Platz zehn). Durch eine nachträgliche Disqualifikation der Fahrer würde Lewis Hamilton auf Rang vier klettern.
Damit würde der Brite mehr Punkte haben als der Finne Räikkönen. Spyker-Technikchef Mike Gascoyne sagte dazu gegenüber "autosport.com", dass die betroffenen Wagen durch den Regelverstoß einen Leistungsvorteil hatten und disqualifiziert werden sollten.

Quelle

45

Freitag, 12. März 2010, 13:13

Juchuuuuu!
Es geht wieder los!

Wer guckt auch noch F1 und freut sich auf Sonntag?
Wer glaubt auch, das MS sich keinen gefallen getan hat?
Wer ist aber auch der Meinung, das MS mit seiner Rückkehr neue Dimensionen gesetzt hat?
Ich meine den weltweiten Hype!

46

Freitag, 12. März 2010, 13:26

ich bin ein schumi fan .ich glaube er weiß was er tut und ich freu mich das er endlich wieder da ist .jetzt schau ich auch wieder f1. mir ist es egal was drumherum geschieht.

47

Freitag, 12. März 2010, 13:35

Ich freue mich auch wie doof!
Auch das MS zurück ist, auch wenn ich dem Vettel eher die Daumen drücke!

Übrigends, mein Sohnemann wurde an dem Tag geboren, als Mika Hakkinen seinen ersten Sieg einfuhr!
Na, wann war das?

Udo

ehemaliger Chef vom ganzen *g*

  • »Udo« ist männlich

Beiträge: 2 432

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

48

Freitag, 12. März 2010, 13:37

Ich habe bis vor einigen Jahren immer gerne F1 geschaut, aber irgendwann habe ich das Interesse verloren.

Zum Thema M S, ich vermute er will noch schnell was Kohle absahnen um sein finanzielles Polster etwas zu sichern...spricht ja auch nichts dagegen. Mich nervt nur, dass darüber solch ein Spektakel gemacht wird. Ich persönlich würde aber lieber die jungen Fahrer auf dem Treppchen sehen, sie haben einiges dafür getan und verdienen den Erfolg. M S hat so ziemlich alles erreicht, was in dieser Branche zu erreichen war, jetzt sind andere dran.

49

Freitag, 12. März 2010, 13:44

meinste nicht dwas er genug kohle hat. ich denk er fährt wieder weil er spaß an seinem job hat.

50

Freitag, 12. März 2010, 13:54

Udo, jedem ist es überlassen, wem man die Daumen drückt!
In spätestens 6 Rennen wissen wir Bescheid, da sich ja nicht nur das Punktesystem sondern auch die Boxenstopps geändert haben!
Ob nun gut oder nicht, lasse ich mal so stehen!
Ich selber mag MS, wegen dem was er erreicht hat (daher meine Angst vor Selbstdemontage) und wegen seinen Sachen, wo er viel viel Geld spendet, OHNE es an die grosse Glocke zu hängen!
Er ist Sympatisch!
Und Udo, was wäre gewesen, wenn er NICHT wiedergekommen wäre?
Es bestand doch die Gefahr, das es die F1 nicht mehr geben würde!!!!!Und guck mal, WANN der letzte Eintrag hier war!
Auf jedenfall glaube ich, das es mit der F1 wieder aufwärts geht, auch wenn ich es mit den Tankstopps ähnlich wie in der DTM gemacht hätte, doch lasse ich mich überaschen!

Ich freue mich wie Bolle, wenn ich hier diskutieren kann!
Zumindest sind wir schon zu dritt!

Und ich bin trotz MS für Vettel!

Udo

ehemaliger Chef vom ganzen *g*

  • »Udo« ist männlich

Beiträge: 2 432

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

51

Freitag, 12. März 2010, 13:55

meinste nicht dwas er genug kohle hat. ich denk er fährt wieder weil er spaß an seinem job hat.

beides wird eine Rolle spielen...wie geschrieben, ist ja nicht weiter schlimm. Nur der Trubel um dieses Thema nervt ein bischen

52

Freitag, 12. März 2010, 14:03

weißt du was ich dann mache ich schalte einfach einen anderen sender ein .

53

Freitag, 12. März 2010, 14:05

Lieber Uwe!

Wenn MS nochmal einen Titel gewinnen sollte, freue ich mir ein 2. nicht angegucktes Popoloch!
Glaube ich aber nicht!
Andere Sportarten haben doch auch ihre "Zugpferde"!
Doch ehrlich, durch die bekloppten Sachen, die in den vergangenen Jahren (nur das Beispiel mit dem Brasilianer und dem ekliogen Italiener -> ich nannte keine Namen, denn das darf man ja nicht!) sind Rennen gefälscht worden.
Und wer weiss was sonst noch!
Auch sind die Strecken zuoft langweilig, weil man NICHT überholoen kan!

Andere Frage:
WAS ist eure Lieblingsstrecke?
Meine ist und bleibt Monaco!
Danach Spa!
Und (Sorry an die neuen Streckenplaner) Nürburg!

54

Freitag, 12. März 2010, 14:07

meine ist auch monaco.

55

Freitag, 12. März 2010, 14:25

meine ist auch monaco.


Ja, nä?
Da zeigt sich, wer coolen Kopf behält!

56

Freitag, 12. März 2010, 14:27

richtig .

57

Freitag, 12. März 2010, 23:06

Wer von euch hat auch besondere Gedanken, wenn F1 in der Vergangenheit ein Gespräch ist?

Meines das erste gewonnene Rennen von Mika Hakinnen!
Warum: Mein Sohnemann wurde an dem Tag auch geboren!

Und ihr?
Vielleicht Frau gefunden?

58

Freitag, 12. März 2010, 23:24

Ich war in Österreich Urlaub machen, als Nicki Lauda so schrecklich verunglückte.

Zu M.S.- ich glaube auch, dass er es nicht wieder schaffen wird, an seine alten Erfolge anzuknüpfen.
Vom Geld her gesehen, hat er es sicherlich nicht nötig.
Er hat so viel, das Arbeitet von alleine.
Es wird schon sein persönlicher Wunsch sein... einfach wieder Rennen fahren zu können.

Natürlich haben es die Jüngeren auch mal verdient. Aber das muss sich jeder selbst erkämpfen.
Beschiss gibt es in allen Sportarten- meiner Meinung nach. Siehe Bundesliga jetzt.
Wird doch auch in Politok beschissen. Aber das ist ein anderes Thema.
Ich habe immer F1 gesehen. Ob mit oder ohne Schumacher.
Wenn er gewinnt, freue ich mich auch für ihn.
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

59

Freitag, 12. März 2010, 23:44

ich glaube das micha es schafft er ist ein kämpfer. wenn nicht dieses jahr dann nächstes jahr. für mich ist und bleibt r der beste egal wie alles ausgeht.

60

Sonntag, 14. März 2010, 13:13

Gestern freute ich mich total doll wegen Pole für Vettel!
Doch jetzt bin ich ja nur noch begeistert!
10 Minuten läuft das erste Rennen und es ist schon spannend gewesen!
Mal sehen was sonst noch alles passiert, vorallem gegen Ende hin!