Sie sind nicht angemeldet.

Partner
Apache2 Debian Default Page: It works
It works!

This is the default welcome page used to test the correct operation of the Apache2 server after installation on Debian systems. If you can read this page, it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly. You should replace this file (located at /var/www/html/index.html) before continuing to operate your HTTP server.

If you are a normal user of this web site and don't know what this page is about, this probably means that the site is currently unavailable due to maintenance. If the problem persists, please contact the site's administrator.

Configuration Overview

Debian's Apache2 default configuration is different from the upstream default configuration, and split into several files optimized for interaction with Debian tools. The configuration system is fully documented in /usr/share/doc/apache2/README.Debian.gz. Refer to this for the full documentation. Documentation for the web server itself can be found by accessing the manual if the apache2-doc package was installed on this server.

The configuration layout for an Apache2 web server installation on Debian systems is as follows:

/etc/apache2/
|-- apache2.conf
|       `--  ports.conf
|-- mods-enabled
|       |-- *.load
|       `-- *.conf
|-- conf-enabled
|       `-- *.conf
|-- sites-enabled
|       `-- *.conf
          
  • apache2.conf is the main configuration file. It puts the pieces together by including all remaining configuration files when starting up the web server.
  • ports.conf is always included from the main configuration file. It is used to determine the listening ports for incoming connections, and this file can be customized anytime.
  • Configuration files in the mods-enabled/, conf-enabled/ and sites-enabled/ directories contain particular configuration snippets which manage modules, global configuration fragments, or virtual host configurations, respectively.
  • They are activated by symlinking available configuration files from their respective *-available/ counterparts. These should be managed by using our helpers a2enmod, a2dismod, a2ensite, a2dissite, and a2enconf, a2disconf . See their respective man pages for detailed information.
  • The binary is called apache2. Due to the use of environment variables, in the default configuration, apache2 needs to be started/stopped with /etc/init.d/apache2 or apache2ctl. Calling /usr/bin/apache2 directly will not work with the default configuration.
Document Roots

By default, Debian does not allow access through the web browser to any file apart of those located in /var/www, public_html directories (when enabled) and /usr/share (for web applications). If your site is using a web document root located elsewhere (such as in /srv) you may need to whitelist your document root directory in /etc/apache2/apache2.conf.

The default Debian document root is /var/www/html. You can make your own virtual hosts under /var/www. This is different to previous releases which provides better security out of the box.

Reporting Problems

Please use the reportbug tool to report bugs in the Apache2 package with Debian. However, check existing bug reports before reporting a new bug.

Please report bugs specific to modules (such as PHP and others) to respective packages, not to the web server itself.

1

Montag, 23. Oktober 2017, 09:17

Neue Bio- Kleidung

Hallo Leute,
seit 3 Wochen beschäftige ich mich mit dem Thema Fair Trade und habe mich dafür entschieden nur noch Fair Trade Klamotten zu kaufen.
Nun habe ich meine ganzen Klamotten aussortiert und habe nur noch 4 Kleidungsstücke übrig die angeblich "Fair Trade" seien.
Nun brauche ich unbedingt neue Klamotten. Kennt Ihr vielleicht Online-Shops die faire Bio-Klamotten anbieten?
Würde mich sehr über eine hilfreiche Antwort freuen.

Gruß Jarcreszur

2

Montag, 23. Oktober 2017, 11:01

Hallo,
ich beschäftige mich auch schon seit einigen Monaten auf bewussten Konsum in allen Bereichen, also Nahrungsmittel und Kleidung usw.
Das heißt nicht, dass ich nie was bei großen Ketten gekauft habe, aber grundsätzlich versuche ich darauf zu achten wo meine Sachen herkommen.
Meine Kleidung kaufe ich meistens bei Mariomarga ein, den Shop kannst du dort nachschauen .
Ich versuche auch grundsätzlich wenig zu konsumieren, d.h. vor allem Klamotten kauf ich nur wenn ich wirklich welche brauche und trage sie auch richtig lange.
Gruß Drakird

3

Montag, 23. Oktober 2017, 11:50

Vielen Dank für die hilfreiche Antwort.
Ich werde wahrscheinlich auch trotz dessen auch immer wieder bei einer großen Kette einkaufen.
Man kann nicht immer etwas in einem Fair Trade Geschäft finden.
Es ist auf jeden Fall wichtig mit wenig Klamotten aus zu kommen.
Lg Jarcreszur

4

Dienstag, 19. Dezember 2017, 16:38

Ich finde es muss auch nicht immer alles Bio sein! Beim Essen verstehe ich das, aber irgendwo hört es dann auch auf.
God save the screen

5

Mittwoch, 28. März 2018, 11:17

Ich persönlich finde, dass man schon etwas darauf achten sollte wo die Klamotten herkommen.
Ob sie unter anständingen Bedingungen hergestellt wurden... sprich keine Kinderarbeit oder Billigfabriken, in welchen die Löhne nur 2€ pro Tag betragen..
Ich persönlich habe dabei aber noch das Problem, dass ich größere Größen brauche.
Meinen Recherchen nach ist Nachhaltigkeit essenzieller Bestandteil des ethischen Grundverständnisses und der Unternehmensstrategie dieses Anbieters
So kann ich beide Sachen mehr oder weniger kombinieren..

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »keksi« (28. März 2018, 14:03)


6

Samstag, 30. Juni 2018, 00:30

Wenn Ihr auf der Suche nach neuen Bio-Jeans seit, dann sollte Ihr Seite von Modeschrei.de auf jedenfall anklicken.

7

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 13:35

Ich versuche auch überall nachhaltig einzukaufen. Gestaltet sich aber schwieriger als ich anfangs gedacht hatte.

8

Montag, 5. November 2018, 08:21

Ich finde es richtig gut, wenn Leute sich da engagieren!

9

Dienstag, 26. Februar 2019, 17:00

Ich grüße euch Ich weiß nicht, was ich über dieses Thema denken soll. Momentan ist BIO in aller Munde, Bio-Nahrung, Bio-Klamotten, Bio-Möbel usw. Die Frage ist aber, ob wirklich alles Bio ist, wo Bio steht. Ich achte beim Klamottenkauf nicht auf so etwas und wähle Klamotten danach, ob sie mir gefallen oder nicht.
Ich habe mir vor einigen Wochen sehr schöne Sachen online bestellt, eine Hosen, einigen Hemden und einen Strickpullover . Alle Sachen sehen schön aus und haben nicht viel Geld gekostet, was für mich im Nachhinein am wichtigsten ist.

Ähnliche Themen