Sie sind nicht angemeldet.

Partner

1

Montag, 13. November 2017, 11:27

Bewerben nach dem Abi

Hallo Leute,
ich bin 19 Jahre alt und werde nächstes Jahr im Sommer mein Abitur absolvieren.
Nun mach ich mir immer mehr Gedanken darüber, was ich nach dem Abi mache.
Da ich nach dem Abi 20 Jahre alt sein werde und einen langen Schulweg hinter mir habe, tendiere ich eher dazu eine Ausbildung abzuschließen.
Wie seit ihr damals vorgegangen?
Wann habt ihr euch beworben? Und ist es schon zu spät wenn ich mich erst ein halbes Jahr davor bewerbe?
Kennt ihr vielleicht Online Portale, die mir die Suche erleichtern?

Würde mich sehr über eine hilfreiche Antwort freuen.
Gruß Creomier

2

Montag, 13. November 2017, 12:44

Ein halbes Jahr davor? Früher hättest du keine freie Stellen mehr gefunden, nur Stellen, die keiner mehr wollte. Verschiedene Gründe, ob Bezahlung zu niedrig oder einfach der Chef ist ein Ekel.
Hast aber Glück, dass es aktuell einfach weniger Bewerber gibt als es Stellen gibt. Klar für die heißbegehrte Stellen bist du trotzdem schon raus. Aber du hast genug Auswahl, wo du noch immer bewerben kannst.
Ich habe mich damals für den Studiumweg entschieden, aber im Nachhinein bereue ich es. Eine Ausbildung und dann ein Studium wäre wohl besser gewesen. Man reift in der Zeit viel mehr und hat eine höhere Disziplin. Wenn das Studium schief läuft, hat man ja dann trotzdem eine Ausbildung. Safe ist safe.

3

Dienstag, 14. November 2017, 08:32

Da stimme ich Madmier zu,
jetzt kann es sein, das viele Stellen belegt sind.
Aber natürlich kannst du dein Glück noch versuchen.
Habe gehört dieses Jahr sind auf jeden Fall in vielen Ausbildungsberufen einige Stellen offen. Auch bei guten Unternehmen.
Der demografische Wandel macht sich nun auch in der Arbeiterwelt bemerkbar. Ich an deiner Stelle würde dein Glück bei www.azubify.de versuchen. Da hast du einen guten Überblick über alle Ausbildungsberufe in deiner Nähe.
Du findest auch auf der Webseite einen tollen Ausbildungsguide, der dir weiterhelfen kann. Zum Beispiel welche Versicherungen du benötigst oder welche einfach praktisch sind.
Probier es einfach mal aus, mehr helfen kann ich dir leider da auch nicht.

4

Mittwoch, 15. November 2017, 16:11

hey Leute, ich denke nicht das sich das zur heutigen Zeit geändert hat.. Die Bewerbungsfristen sind demnächst für 2018 abgelaufen.. aber so wie ihr es auch schon richtig erkannt habt, einfach aufgeben möchte ich nicht.. Ich bewerbe mich trotzdem auf die Stellen die mir gefallen und schick es so früh los wie es geht. Wenn es nicht mehr klappt, dann ist es halt so und ich könnte das halbe Jahr Jobben gehen. Aber ja, deshalb wollte ich euch ja fragen :)
Hab mich über den Vorschlag gefreut! Konnte Azubify noch nicht angeschauen, bin momentan noch bei einem Freund und anschließend gehen wir zum Training. Heute Abend schau ich es mir nochmal genauer an! Danke für deine Hilfe!

Grüße

5

Dienstag, 5. Dezember 2017, 15:53

Ganz ehrlich ohne Studium ist es schwer in der aktuellen Zeit einen gutbezahlten Job zu bekommen. Daher meine Empfehlung such dir ein Studiengang der dich wirklich anspricht und mach das. Nur so kannst in der aktuellen Zeit einen Job finden der dich über die Runden bringt.

6

Freitag, 23. Februar 2018, 14:22

Ich hoffe du hast mittlerweile das gefunden, was wirklich zu dir passt!

7

Samstag, 8. September 2018, 12:48

Hallo,
also ich denke auch, dass man ohne einer guten Ausbildung schwer einen guten Job bekommen kann. Ich musste lange Bewerbungen schreiben, bis ich endlich meine erste Stelle bekommen habe. Nach einigen Jahren in der gleichen Firma wurde ich dann wieder arbeitslos und saß drei Jahre ohne Job zuhause herum. Ich habe aber in der Zeit eine Weiterbildung gemacht, so dass ich wieder einen gut bezahlten Job habe.
Ich habe bei https://www.fain.de/angebote/industriemeister-metall-ihk/ eine Weiterbildung zum Industriemeister Metall gemacht und mich dann erneut beworben. Ich hatte Glück, denn nach der Weiterbildung habe ich sofort einen neuen Job bekommen. Das Zauberwort ist also gute Ausbildung, deswegen stimme ich meinem Vorredner zu.
LG

8

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 13:11

Ob Ausbildung oder nicht ist doch gar keine Frage oder. Ohne Ausbildung kann man nur HilfsarbeiterJobs machen oder halt selbst gründen.