Sie sind nicht angemeldet.

Partner

1

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 15:55

Nachrichten der Zukunft

Hi,
hier im Big Brother Forum findet sich bestimmt die ein oder andere interessante Meinung zu dem Thema. Mir geht es hauptsächlich um die Frage ob wir auch in 10 Jahren noch Zeitungen lesen so wie wir es jetzt tun oder ob der Trend tatsächlich so weit geht dass Printmedia nach und nach ausstirbt? Dass über die Frage schon seit heftig Jahren diskutiert wird zeigt doch vor allem zwei Dinge: Erstens die Unsicherheit die den Markt momentan beherrscht und zweitens dessen Bedeutung.
Ich persönlich kann mir nicht vorstellen dass wir in Zukunft unsere Nachrichten nur noch von den Bildschirmen konsumieren. Natürlich sind die Informationen die wir online bekommen viel aktueller, aber es geht doch nichts über ein gemütliches Frühstück am Sonntagmorgen mit Brötchen, Kaffee und der dicken Wochenzeitung quer über den Küchentisch verteilt.
Wie seht ihr das? Leben die Printmedien ewig, vielleicht noch ein paar Hundert Jahre oder haben sie ihren Zenit gar längst überschritten?

2

Freitag, 8. Dezember 2017, 09:27

Hallo,
interessant dass Du das Thema gerade jetzt ansprichst, wir haben uns erst gestern im Freundeskreis über genau dieses Thema unterhalten. Ich denke wenn man sich die größten Zeitungen,
Verlage usw. anschaut dann stellt man schnell fest dass die meisten versuchen sich ein bisschen zu differenzieren in dem sie Inhalte entweder nur offline, nur online oder online nur hinter einer Paywall anbieten.
Wer allerdings nur auf Print setzt, dem wird über kurz oder lang mit Sicherheit die Puste ausgehen, das sehen alle großen so:
http://contentmarketing.ch/ein-blick-in-…s-journalismus/
Schade ist das mit Sicherheit auf der einen Seite, schließlich gehört für viele (mich eingeschlossen) die Tageszeitung auf Papier einfach zum Leben dazu, andererseits kann man natürlich auch einen Umweltaspekt sehen und sagen je weniger Papier, desto weniger Bäume werden gefällt usw. Vielleicht muss auch bei den Menschen ein bisschen ein Umdenken stattfinden in dem Sinn dass online vielleicht nicht unbedingt die Musterlösung für alles ist.

3

Montag, 11. Dezember 2017, 12:05

Hey Madmier,

vielen Dank für deine Rückmeldung und den Artikel den du beigefügt hast. Den habe ich mir direkt mal durchgelesen und muss sagen, dass ich erstaunt bin. Ich persönlich hätte gedacht, dass es noch Jahre brauchen wird, bis sich alles dahingehend digitalisiert. Aber das wir schon so weit sind, hätte ich nicht gedacht. Vielleicht sollte wirklich nicht so abgeneigt sein, gegenüber den digitalen Ausgaben von unterschiedlichen Zeitschriften und Zeitungen. Obwohl ich bestimmt die geliebt Haptik der Zeitung vermissen werde, versuche ich, demnächst umzusteigen und zum ersten Mal meine Zeitung am Frühstückstisch digital zu lesen.

Nochmals Dankeschön und ganz viele Grüße!

Ähnliche Themen