Sie sind nicht angemeldet.

Partner
Apache2 Debian Default Page: It works
It works!

This is the default welcome page used to test the correct operation of the Apache2 server after installation on Debian systems. If you can read this page, it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly. You should replace this file (located at /var/www/html/index.html) before continuing to operate your HTTP server.

If you are a normal user of this web site and don't know what this page is about, this probably means that the site is currently unavailable due to maintenance. If the problem persists, please contact the site's administrator.

Configuration Overview

Debian's Apache2 default configuration is different from the upstream default configuration, and split into several files optimized for interaction with Debian tools. The configuration system is fully documented in /usr/share/doc/apache2/README.Debian.gz. Refer to this for the full documentation. Documentation for the web server itself can be found by accessing the manual if the apache2-doc package was installed on this server.

The configuration layout for an Apache2 web server installation on Debian systems is as follows:

/etc/apache2/
|-- apache2.conf
|       `--  ports.conf
|-- mods-enabled
|       |-- *.load
|       `-- *.conf
|-- conf-enabled
|       `-- *.conf
|-- sites-enabled
|       `-- *.conf
          
  • apache2.conf is the main configuration file. It puts the pieces together by including all remaining configuration files when starting up the web server.
  • ports.conf is always included from the main configuration file. It is used to determine the listening ports for incoming connections, and this file can be customized anytime.
  • Configuration files in the mods-enabled/, conf-enabled/ and sites-enabled/ directories contain particular configuration snippets which manage modules, global configuration fragments, or virtual host configurations, respectively.
  • They are activated by symlinking available configuration files from their respective *-available/ counterparts. These should be managed by using our helpers a2enmod, a2dismod, a2ensite, a2dissite, and a2enconf, a2disconf . See their respective man pages for detailed information.
  • The binary is called apache2. Due to the use of environment variables, in the default configuration, apache2 needs to be started/stopped with /etc/init.d/apache2 or apache2ctl. Calling /usr/bin/apache2 directly will not work with the default configuration.
Document Roots

By default, Debian does not allow access through the web browser to any file apart of those located in /var/www, public_html directories (when enabled) and /usr/share (for web applications). If your site is using a web document root located elsewhere (such as in /srv) you may need to whitelist your document root directory in /etc/apache2/apache2.conf.

The default Debian document root is /var/www/html. You can make your own virtual hosts under /var/www. This is different to previous releases which provides better security out of the box.

Reporting Problems

Please use the reportbug tool to report bugs in the Apache2 package with Debian. However, check existing bug reports before reporting a new bug.

Please report bugs specific to modules (such as PHP and others) to respective packages, not to the web server itself.

1

Montag, 29. Juni 2020, 12:05

Website überarbeiten

Einen schönen Start in die Woche wünsche ich euch allen mal vorab. Ich habe einen Freund, der sich mit einem Freund einen Anglershop aufgemacht hat. Während der Corona-Restriktionen musste euch er das Geschäft schließen. Um sich allerdings über Wasser halten zu können hat er Hals über Kopf eine Website entworfen und man konnte dann per Email bei ihm bestellen. Das hat allerdings alles nicht so gut funktioniert. Ich muss aber auch sagen, dass die Website grauenhaft aussieht. Ich weiß, dass er sein bestes gegeben hat, aber ansprechend sieht das wirklich nicht aus. Ich wollte ihm jetzt empfehlen, die Website überarbeiten zu lassen. Aber von wem lässt man so etwas machen?

2

Freitag, 3. Juli 2020, 08:31

So ein Anglershop sollte im Moment ja eigentlich richtig gut laufen - könnte man meinen. Ich meine durch Corona haben ja alle irgendwie mehr Zeit gehabt als sonst und angeln kann man ja auch alleine oder zu zweit mit Mindestabstand. Das man dann aber für einen Online-Shop auch eine ansprechende Seite hat ist natürlich irgendwo auch die Anforderung dafür. Ich persönlich bin nicht selbstständig - arbeite aber in einem kleinen Sart-Up und könnte mich da mal etwas umhören wo sie ihre Webseite gestalten lassen. Vielleicht bekomme ich ja etwas heraus was dir helfen könnte.

3

Freitag, 3. Juli 2020, 11:24

Ja, das könnte ich mir aber auch gut vorstellen. Es gibt mit Sicherheit einige Männer die in den letzten Wochen und Monaten das Angeln wieder für sich entdeckt haben. Frauen habe ich ehrlich gesagt noch nicht all zu oft beim angeln gesehen. Die Webseite ist aber heut zu Tage wirklich das A und O. Egal ob du einen Online-Handel betreibst oder einfach nur zur Information für deine Kunden. So viel läuft heute digital ab, da sollte man nicht sparen wenn es um die Webseitengestaltung geht. Ich persönlich betreibe auch schon des längeren einen Online Shop und habe gute Erfahrungen hier gemacht. Webseitengestaltung und SEO kann man dort in Anspruch nehmen und dass könnte deinem Freund als Einsteiger auf jeden Fall auch noch eine große, zusätzliche Hilfe sein.

4

Freitag, 3. Juli 2020, 14:54

Wie versprochen habe ich mich jetzt noch einmal in meinem Bekanntenkreis umgehört. Gerade bei Start-Ups die ja meist von jungen Leuten gegründet und geführt werden, ist das Bewusstsein für eine gute Website da. Die sehen ja eigentlich immer fesch und hipp aus. Ich denke die Start-Ups, die von Jungen geführt sind, haben dahin gehend einen großen Vorteil. Sie haben eine ganz andere Sicht auf die Dinge und wissen, was gerade aktuell ist. Ein Kumpel von mir, hat seine Website erstellen lassen. Er sagt, da gibt es Webdesigner, die man engagieren kann. Die können auch Online-Shops erstellen. Ich denke, du hast da schon eine gute Antwort von BBlife bekommen.

5

Montag, 6. Juli 2020, 10:16

Man benötigt im Prinzip einfach jemanden, der sich um die eigene Webseite kümmert und eben dafür sorgt, dass sie auf Kunden ansprechend wirkt und nicht unübersichtlich und langweilig. Ich werde ihm auf jeden Fall mal den Link weiter schicken und dann soll er selber entscheiden, ob er Geld investieren möchte und das ganze einfach besser aufbaut. Ich persönlich würde es ihm jedoch schon ans Herz legen weil ich wirklich auch denke, dass viel von einer ordentlichen Präsentation im Internet abhängt. Vor allem wirklich in der heutigen Zeit. Danke auf jeden Fall für eure schnellen Antworten und hilfreichen Tipps.

Ähnliche Themen