Sie sind nicht angemeldet.

Partner

1

Donnerstag, 7. Februar 2019, 07:55

Ausbildung Koch

Hallo an alle, mein Name ist Jürgen, 27 Jahre und gelernter Tischler. Würde gerne eine Ausbildung zum koch oder etwas in der Kategorie machen und hätte dieszu einige Fragen:
- hab den Anbieter Wbstraining.de bis jetzt als seriösesten empfunden, hat da jemand schon Erfahrungen, Ausbildung usw. gemacht?
- welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es die auch Sinnvoll sind und damit auch normales Geld verdient werden kann?
- Ist es sinnvoll nachdem man die Ausbildung gemacht
hat sein eigenes Resturant zu eröffnen oder sollte man
erst Berufserfahrung ammeln?
- Ist es Sinnvoll im Ausland erst zu arbeiten um das eigene Portfoliozu erweitern

2

Montag, 15. April 2019, 09:37

Ausbildung Koch... das richtige?

Hallo,

vom Tischler zum Koch? Du bist aber mutig. Verdient man als Tischler nicht sogar mehr?
Ich dachte, Leute im Handwerk werden dringend gesucht... :hmm: Zumindest hört man das regelmäßig. Als Tischler ist es meist doch einfach, in die Selbständigkeit überzugehen. Und wenn man sich einen Namen gemacht hat, ist der Lohn nicht gerade gering, ... dachte ich zumindest. Ich würde es mir an deiner Stelle überlegen, ob Koch die richtige Entscheidung ist. Schaue dir mal an, wie viele Abzüge bei Steurklasse 1 zu erwarten wären bei den jeweiligen Jobs und rechne dir die entsprechenden Nettoeinkünfte aus. Dazu kannst du dich auf cleverdirekt.de/berufseinsteiger/erster-job/steuerklassen/ einlesen, falls du eine Übersicht bzw. Erläuterung zu den Steuerklassen benötigen solltest. Du bist noch jung und eine Weiterbildung kann sich definitiv lohnen! Ich würde aber an deiner Stelle, eine Branche wählen, die mehr Aussichten bietet und wo du an deine vorherigen Erfahrungen oder gar Kenntnisse anknüpfen könntest. Wenn ich mir die Seite so ansehe, kann ich mir technischer Produktdesigner z. B. gut vorstellen oder etwas in den Bereichen Lager und Logistik oder ein kaufmännischer Beruf. Hauptsache ein gewisses Verständnis ist da.

Falls es nun dein großer Traum sein sollte, Koch zu werden, dann lasse dich nicht abhalten. Ein Restaurant würde ich aber nur eröffnen, wenn das Wissen darum vorhanden ist, wie man einen eigenen Laden führt. Da ist nicht so einfach. Vielleicht ist es besser, deshalb zunächst praktische Erfahrungen in einem Hotel (in der Küche) zu sammeln? Das geht ja dann auch prima an verschiedenen Standorten, so auch im Ausland. Gastronomie im Hotelgewerbe könnte dann genau das richtige für dich sein. Ich glaube, ein eigenes Restaurant lohnt sich erst, wenn man länger in dem Job unterwegs ist. Die großen, renommierten Köche haben nie gleich ein eigenes Restaurant gehabt (selbst Tim Mälzer nicht...). Wie gesagt, braucht man dafür weiteres Wissen, das über Kochen-können hinausgeht ...

Viele Grüße,
tomy

Ähnliche Themen