Sie sind nicht angemeldet.

Partner

1

Mittwoch, 15. Oktober 2008, 18:49

Wellensittiche

Hallo Leute,
wir haben seit 6 Jahren ein süßes Wellensittichpäärchen. Von wegen. Es sieht so aus, als ob das Weibchen das Männchen dominiert. Kann mir einer sagen, wie es aussieht, wenn sich die Beiden "vergnügen" wollen? Bei unseren sieht es wie ein Kampf aus. Das Männchen liegt dann am Boden und sie sitzt obenauf. Oder kämpfen die wirklich? Anschließend wird wieder liebevoll geschnäbelt. Bei diesen Spielereien hat unser Männchen schon seinen Nagel der linken Vorderzehe verloren. Jetzt fällt er anscheinend durch diesen Verlusst öfter von der Stange. Hat da Jemand Erfahrung? Hatte schon öfters Wellensittiche. Diese sind aber in ihrer Art einmalig.
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

2

Mittwoch, 15. Oktober 2008, 23:27

RE: Wellensittiche

hat denn hier keiner Wellensittiche???
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

3

Donnerstag, 16. Oktober 2008, 20:51

hallo
wellensittiche hatte 3 stück sind nicht immer leicht "durchschaubar",sind intelligente ,komplexe tiere:D mal ne dumme frage bist du sicher das was ihr immer fürs weibchen gehalten habt denn sind schwer zu unterscheiden auch wirklich das weibchen ist?
normalerweise dominiert schon das männchen das weibchen

aber geht auch schon bei der paarung heftig zur sache

es ist bekannt das männchen wie weibchen wenn du ihnen einen andere in dem fall nicht zb.
eine andere vogelart in den käfig setzt oder sie halt auf engsten raum mit einer anderen vogelart zusammensein müssen
wellensitich männchen wie weibchen den anderen vögeln gerne in die füsse beissen

hier mal ein link:http://www.elke-tilgner.de/tier/wkoerperbau.htm

http://www.bueltmannshofschule.de/Tiergeschichte.htm

es ist aber nicht immer so das du das wellensitichmännchen wie es zum teil dadrin steht immer an dem blauen über dem schnabel erkennst
aber ein indiz auf ein männchen ist die kopform
das wellensittich männchen hat eine hohe stirn kopfform oberkopf ist gleichgut gewölbt
das weibchen hat auch eine hohe stirn aber der kopf flacht nach hinten etwas ab

wenn das mit dem kämpfen in den fuss beissn nicht aufhört musst wenn dir deine vögel lieb sind, sie trennen,denn das kann böse entzündungen usw. geben und der vogel kann eingehen

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »tso« (16. Oktober 2008, 21:24)


4

Freitag, 17. Oktober 2008, 00:49

Danke tso,
also, wir sind schon sicher, dass die Dominante das Weibchen ist. Sie ist auch von der "Figur" her sehr zart, kleiner. Das Männchen ist im Körperbau viel kräftiger. Egal welches Futter, sie muss zuerst ran. Wenn sie davon gefressen hat, erst dann traut er sich auch. Sie lässt ihn ja nicht früher dran. Ist in seinem Verhalten eher ängstlich. Aber einer alleine kann nicht ohne den anderen sein. Sie dürfen den ganzen Tag frei fliegen, wenn ihnen danach ist. Auch ist der Käfig selbst sehr groß. Darauf haben wir schon geachtet. Also- das Weibchen scheint die mutigere und inteligentere zu sein. Sie schaffte es auch, von innen so lange den Deckel des Futternapfes zu bearbeiten, bis sie dort sogar raus krabbelte. Das Männchen sitzt dann ganz blöde im Käfig. Sie läuft über dem Käfig und kommt dann nicht mehr rein. So geschehen, als ich Fenster putzte und sicherheitshalber den Käfig verschlossen hielt. Logisch! Aber habe Ãœbergardinen zu gezogen, als hätte ich so etwas geahnt. Sonst können sie ja an die Scheibe fliegen. Ausgebüxt ist sie schon öfter. Das Männchen schaut nur neugierig zu.
Jetzt schau ich mir mal noch Deine Links an. Nochmal- Danke
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

5

Freitag, 17. Oktober 2008, 01:12

engelchen du machst das schon alles gut und pass weiterhin auf die 2 kleinen schlauen auf;)

6

Freitag, 17. Oktober 2008, 01:18

wellensittiche es glaubt keiner aber es sind so treue als ein hund sind inteligente tiere,weiter so;)

7

Freitag, 17. Oktober 2008, 13:14

das stimmt. Ganz klever kerlchen. Ist schon lustig zuzusehen, wie sie alles auskundschaften. Dass sie schlau sind kommt von den Büchern die sie gelesen haben. Alles total angeknabbert. Habe die Bücher jetzt umgestellt.
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

8

Samstag, 18. Oktober 2008, 19:45

das ist unser kleiner Teufel...




9

Samstag, 18. Oktober 2008, 21:26

Hey, ist unser Männchen zu Dir geflogen?
Unser Racker sieht genauso aus. Das Fahrzeug und diese Kugeln haben sie unter anderem auch zum spielen. Oft denk ich, die haben da was nicht verstanden. Sie haben eine zerstörerische Art an sich und kucken dann wie blöd, wenn sie etwas angerichtet haben. Papa kanns dann richten. Mal schauen, ob ich auch ein Foto für Euch habe.
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

10

Sonntag, 19. Oktober 2008, 12:33

das ist der Tisch in der Eßecke und das ist sein Reich...
die Bälle und alles andere immer schön runter schmeißen,
und wir könnens wieder raufpacken...
das macht ihm viel Spaß...
wir kommen manchmal mit dem aufheben gar nicht so schnell hinter her,
wie er die Sachen runterschmeißt...

11

Sonntag, 19. Oktober 2008, 22:59

so schafft es unser Weibchen immer, den Pendel unserer Wanduhr auszuhebeln. Dann aber nix wie weg... Kaum ist der Pendel wieder da wo er hin gehört, geht alles von vorne los. Ich sag ja- richtige Racker. Sie stellt etwas an und das Männchen sieht aus, als ob es "Schmiere" steht.
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

12

Sonntag, 19. Oktober 2008, 23:05

ja,es sind schon schlaue Kerlchen...
und ganz lieb dazu...

13

Montag, 20. Oktober 2008, 00:58

Och, wie schöne Fotos,
ich liebe Wellensittiche, in meiner Kindheit hatten wir eine Zucht zuhause, naja, auf dem Dachboden eine riesige Vogelvoliere.

In jungen Jahren hatte ich immer Vögel. Leider bin ich nun allergisch drauf.
Ihr glaubt garnicht was mit meiner Haut passiert ,wenn der Hautarzt beim allergen test Wellensittich/-Vögel auf mich träufelt.
Bin ich länger mit Vögeln in einem Raum bekomme ich keine Luft mehr.
Viele Jahre lang habe ich mich regelmäßig testen lassen, in der Hoffnung das dies mal vergeht. Leider nicht.

Ich finde diese Vögel einfach nur superklasse, und so intelligent.

Den letzten den ich hatte (vor Ausbruch der Allergie) wurde blind, und war trotzdem noch so fit und flog sogar noch lange Zeit (ehe er zu alt wurde) im Raum herum.
Und bin ich heute mal in einer Zoohandlung, wo findet man mich da....
Klar , bei den Vögeln. Und wie gerne würde ich da mal einen mitnehmen.

Sie bereiten einem wirklch viel Freude.

vg von Leah

14

Montag, 20. Oktober 2008, 19:03

Hallo Leah,
schade, das mit deiner Allergie. Du hast mich aber aufhorchen lassen. Ich bekomme schon seit Jahren heftige Hustenattacken und Atemnot. Habe mit Rauchen aufgehört (vor nun fast 5 Jahren)- nichts wurde besser. Werde demnächst einen Allergietest machen lassen. Dieses mal aber mit Augenmerk auf Wellensittiche. Dachte nicht, dass die auch in Frage kommen. Wenn ich hier an meinem PC sitze, geht es eigentlich ganz gut. Wenn ich in das Wohnzimmer komme, wo sie ihr Heim haben, geht es langsam los. Könnte ja doch von ihnen kommen?? Die Nachbarin hatte bis vor 1 Jahr Katzen. Da hab ich auch schon so komisch mit Atemnot reagiert. Ich werds mal berücksichtigen. Aber weggeben kommt nicht in Frage. Die bleiben bis zu ihrem Ende bei uns.
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

15

Montag, 20. Oktober 2008, 21:14

engelchen,das wäre aber wirklich schade...
ich könnte meinen auch nicht weggeben...
ich müßte das dann aushalten,bis er gestorben wäre...
meine sind immer alt geworden und dann gestorben,
bis auf einen,der wurde nach 2 Jahren krank und hat Spritzen bekommen
und ist dann doch gestorben...
das war der zahmste Vogel,den wir je hatten...

16

Dienstag, 21. Oktober 2008, 00:30

ja Daddy, das wäre schade. habe meinen Mann gefragt, was wir dann machen sollen. Er sagte- dann musst du gehen. Es war natürlich im Scherz. Hergeben könnt ich sie auch nicht. Das ist wie mit Kindern. Wenn man sie hat, macht man das Beste daraus. Man weiß nie, wie sich diese Wesen entwickeln werden.
Ich hatte auch schon öfters. Immer bis zu ihrem Tode. Die waren zahmer. Diese hier sind zäh. In jeder Beziehung. Aber sie können auch soooo lieb sein.
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

17

Mittwoch, 22. Oktober 2008, 13:21


18

Freitag, 24. Oktober 2008, 23:35

so eine grünen hab ich auch gehabt,und da mit dem runterschmeissen war auch so,der hat gläser verschoben und wenn sie runtergefallen sind sich gefreut,hat mit einem auge über den rand geblickt ob es auch wirklich unten i8st
gejubelt mein schatz
ich wenn geschlafen hab ist er auf mir gelandet,ich hjab jedes mal angst gehabt denn vertrauenseeligen zu erdrücken,er war,ist so klein und arglos ich hätte alles mit ihm tun können er hat mir vertraut,er ist so argloss der hätte alles für mich gemacht

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »tr3« (24. Oktober 2008, 23:40)


19

Freitag, 24. Oktober 2008, 23:44

ich hab meinen micki in 2 plastiktüten eingewickelt und eingegraben,da kommt kein insekt wurm made ran

20

Samstag, 25. Oktober 2008, 00:49

mein mickey war unbeschreiblich