Sie sind nicht angemeldet.

Partner

1

Freitag, 17. August 2012, 19:34

"Frauentausch" vor Gericht: Ausstrahlung verboten

Frauentausch wurde verklagt! Eine ehemalige Kandidatin sah sich nach der Ausstrahlung einer Sendung in ihrem Persönlichkeitsrecht verletzt und zog vor Gericht. Das Ergebnis: Der Richter gab der „Tauschmutter“ recht.
Was für den „Frauentausch“-Zuschauer ein Spaß ist, ist für die Kandidaten nicht immer lustig. Deshalb verbot jetzt das Berliner Landgericht der verantwortlichen Produktionsfirma eine wiederholte Ausstrahlung der Folge, worin die Klägerin zu sehen ist. „Sie wird als überforderte und geistig verwirrte, bei ihren Kindern unbeliebte Mutter der praktisch veranlagten, durchsetzungsfähigen, sympathischen und ordentlichen Tauschmutter gegenüber gestellt“, so der Richter [...]



Ich übernehme keine Garantie auf meine Rechtschreibung.
Soll heißen, wer Schreibfehler findet werdet Happy mit ihnen.

Ähnliche Themen