Sie sind nicht angemeldet.

Partner
302 Found

Found

The document has moved here.


Apache/2.4.38 (Debian) Server at data.mylinkstate.com Port 80

1

Freitag, 8. April 2005, 20:32

Jamaica-Eintopf

Man braucht:

ca. 750 g Süßkartoffeln
1 große rote Paprika (wenn sie zu klein sind, 2 nehmen)
1 große gelbe Paprika (wenn sie zu klein sind, 2 nehmen)
1 Bund Lauchzwiebeln
1 bis 2 frische grüne und/oder rote Chilischoten
1 kleine Dose rote oder schwarze Bohnen
1 Dose Kokosmilch (ungesüßt!!)
öl
Salz
Pfeffer
Koriander oder Petersilie

Man macht:

Die Süßkartoffeln schälen und waschen, dann in mittelgroße Würfel schneiden. öl in einem großen Schmortopf erhitzen und die Kartoffelwürfel reinschmeissen und leicht anbraten. Die Chilischoten aufschneiden und die Kerne entfernen.

Achtung: die Kerne sind der schärfste Teil der Schoten, deswegen wirklich sorgfältig entfernen. Auf keinen Fall mit den Chilipfoten im Gesicht rumwischen, das brennt höllisch auf Haut und in Augen - gleich Hände waschen!

Die entkernten Schoten waschen und dann fein hacken, zu den Kartoffeln geben. Immer wieder gut umrühren damit nix ansetzt. Die Paprika entkernen und die weißen Trennwände rauszupfen, waschen, dann in größere Würfel schneiden, ungefähr so groß wie die Kartoffelwürfel. Die Lauchzwiebeln gründlich waschen, die welken Teile abschneiden und dann schräg in nicht zu schmale Ringe schneiden. Paprikawürfel und Lauchzwiebeln zu den Kartoffeln geben und etwas andünsten.

Die Kokosmilch zugeben, eventuell mit etwas Wasser auffüllen, das Gemüse soll knapp mit Flüssigkeit bedeckt sein. Dann aufkochen lassen, Deckel druff, Herd kleiner stellen und ca. 20 Minuten köcheln lassen. Immer mal wieder gucken und rühren, damit nix ansetzt, wenn die Milch schon zu stark einkocht, nochmal bisschen Wasser draufschütten. Nach ca. 20 Minuten in ein Kartoffelstückchen pieksen um zu gucken ob es gar ist. Die Bohnen abgiessen und gründlich abspülen, dann auch in den Topf und heiss werden lassen.

Dann mit wenig Salz und Pfeffer würzen, Den Eintopf in eine große Schüssel füllen (wenn der Topf schick ist, einfach drin lassen) und mit den Korianderblättchen bestreuen.

Achtung : Koriander ist nicht jedermanns Sache - viele meinen, das Zeug schmeckt nach Seife. Ausserdem ist dieses Kraut sehr geschmacksintensiv, also vorsichtig verwenden.

Wer keinen Koriander mag oder keinen bekommt, einfach Petersilie nehmen.


Dazu schmeckt Fladenbrot oder Maischips

OmasBester

unregistriert

2

Samstag, 9. April 2005, 12:08

Rastamann essen!
Very gut!