Sie sind nicht angemeldet.

Partner
Web Server's Default Page
Web Server's Default Page

This page is generated by Plesk, the leading hosting automation software. You see this page because there is no Web site at this address.

You can do the following:

  • Create domains and set up Web hosting using Plesk.
What is Plesk

Plesk is a hosting control panel with simple and secure web server and website management tools. It was specially designed to help IT specialists manage web, DNS, mail and other services through a comprehensive and user-friendly GUI. Learn more about Plesk.

1

Donnerstag, 7. April 2005, 18:12

Schoko-Bananen Crêpes

3 Bananen
6 EL Orangensaft
geriebene Schale von einer Orange

Schokosauce:
1 EL Kakaopulver
2 TL Speisestärke
3 EL Milch
40g Zartbitterschokolade
20g Butter
175 ml Sirup
2 Tropfen Vanille Aroma

Crêpes
100g Mehl
1 TL Kakaopulver
1 Ei
1 TL Sonnenblumenöl
300ml Milch
öl, zum Ausbacken

1.) Die Bananen schälen und in Scheiben schneiden, mit Orangensaft (und ggf. 2 EL Orangen-/Bananenlikör) in eine Schüssel geben und beiseite stellen.
2.) Kakaopulver und Speisestärke mischen, die Milch zugießen und einrühren. Die Schokolade in kleine Stücke brechen und mit Butter und Sirup in einem kleinen Topf zum Schmelzen bringen, gut verrühren. Die Kakaomischung zugießen und unter Rühren bei schwacher Hitze aufkochen und etwa 1 min köcheln. Vom Herd nehmen und das Vanillearoma zugeben.
3.) Für die Crêpes Mehl und Kakaopulver in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Vertiefung drücken. Ei und Sonnenblumenöl in die Mulde gießen. Nach und nach die Milch einrühren, bis ein glatter Teig entsteht. Das öl in eine Pfanne erhitzen, etwas Teig zugeben und die Pfanne Schwenken, bis der Teig den Boden ganz bedeckt. Bei mittlerer Hitze backen, bis die Unterseite leicht gebräunt ist, dann wenden und auf der anderen Seite goldbraun backen.
4.) Zum Servieren die Schokoladensauce erwärmen, die Crêpes mit Bananenscheiben füllen und zu Dreiecken falten. Mit etwas Sauce übergießen ---> FERTIG

Man kann auch andere Zutaten als Bananen verwenden (dementsprechend auch der Likör)