Sie sind nicht angemeldet.

Partner
Apache2 Debian Default Page: It works
It works!

This is the default welcome page used to test the correct operation of the Apache2 server after installation on Debian systems. If you can read this page, it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly. You should replace this file (located at /var/www/html/index.html) before continuing to operate your HTTP server.

If you are a normal user of this web site and don't know what this page is about, this probably means that the site is currently unavailable due to maintenance. If the problem persists, please contact the site's administrator.

Configuration Overview

Debian's Apache2 default configuration is different from the upstream default configuration, and split into several files optimized for interaction with Debian tools. The configuration system is fully documented in /usr/share/doc/apache2/README.Debian.gz. Refer to this for the full documentation. Documentation for the web server itself can be found by accessing the manual if the apache2-doc package was installed on this server.

The configuration layout for an Apache2 web server installation on Debian systems is as follows:

/etc/apache2/
|-- apache2.conf
|       `--  ports.conf
|-- mods-enabled
|       |-- *.load
|       `-- *.conf
|-- conf-enabled
|       `-- *.conf
|-- sites-enabled
|       `-- *.conf
          
  • apache2.conf is the main configuration file. It puts the pieces together by including all remaining configuration files when starting up the web server.
  • ports.conf is always included from the main configuration file. It is used to determine the listening ports for incoming connections, and this file can be customized anytime.
  • Configuration files in the mods-enabled/, conf-enabled/ and sites-enabled/ directories contain particular configuration snippets which manage modules, global configuration fragments, or virtual host configurations, respectively.
  • They are activated by symlinking available configuration files from their respective *-available/ counterparts. These should be managed by using our helpers a2enmod, a2dismod, a2ensite, a2dissite, and a2enconf, a2disconf . See their respective man pages for detailed information.
  • The binary is called apache2. Due to the use of environment variables, in the default configuration, apache2 needs to be started/stopped with /etc/init.d/apache2 or apache2ctl. Calling /usr/bin/apache2 directly will not work with the default configuration.
Document Roots

By default, Debian does not allow access through the web browser to any file apart of those located in /var/www, public_html directories (when enabled) and /usr/share (for web applications). If your site is using a web document root located elsewhere (such as in /srv) you may need to whitelist your document root directory in /etc/apache2/apache2.conf.

The default Debian document root is /var/www/html. You can make your own virtual hosts under /var/www. This is different to previous releases which provides better security out of the box.

Reporting Problems

Please use the reportbug tool to report bugs in the Apache2 package with Debian. However, check existing bug reports before reporting a new bug.

Please report bugs specific to modules (such as PHP and others) to respective packages, not to the web server itself.

41

Dienstag, 13. Februar 2007, 09:42

Der sollte mal so richtig eins draufkriegen. So viel Selbstherrlichkeit habe ich noch nicht erlebt.

42

Dienstag, 13. Februar 2007, 10:16

Also mir geht er auch mächtig auf den Kranz. Erst austeilen und dann selbst ein Weichei sein. In meinen Augen hat er sich damit bei den meisten Bewohnern in abseits geschossen, auch wenn es viele nicht wirklich zu geben im Haus.

43

Dienstag, 13. Februar 2007, 10:29

Zitat

Original von Brosi2710
Also mir geht er auch mächtig auf den Kranz. Erst austeilen und dann selbst ein Weichei sein. In meinen Augen hat er sich damit bei den meisten Bewohnern in abseits geschossen, auch wenn es viele nicht wirklich zu geben im Haus.


Da kann ich nur voll zustimmen.
Ganz liebe Grüße Yvonne :sekt:

nanamaus

Erleuchteter

  • »nanamaus« ist weiblich

Beiträge: 5 918

Wohnort: OWL, jetzt Schaumburger Land

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 13. Februar 2007, 11:01

Ich habe ja geschworen nirgends mehr anzurufen - aber ihn rauswählen - das ist mir 5,00 Euro wert.
Leben ist das was passiert während du etwas anderes planst.

45

Dienstag, 13. Februar 2007, 11:58

nanamaus, da hast du meine volle Unterstützung. Jemand anderen rausschicken zum schlafen, aber selbst zu fein dafür zu sein.Sowas arrogantes habe ich selten erlebt.

46

Dienstag, 13. Februar 2007, 12:51

Seine Stimme kotzt mich schon so an, die klingt so monoton.

Es hört sich an, als hätte er sich seine Eier im Reißverschluss eingeklemmt. Ich hoffe, das klingt nicht vulgär. :D

Schon am Anfang, als er die frauenfeindlichen Sprüche abgelassen hat, hätte ich ihn schon zum Mond schießen können.

Aber gestern abend bin ich dann für alles belohnt worden. Als er an Leon angekettet wurde und dann noch zusammen mit ihm draußen übernachten musste, ging es mir sooooooo gut.

Ich dachte, ich müsste an meiner eigenen Lache ersticken. :D

47

Dienstag, 13. Februar 2007, 13:04

Hallo Babs

Nur leider hat er ja aufgegeben. Leon hat allein draußen geschlafen.

48

Dienstag, 13. Februar 2007, 13:10

Zitat

Original von Daddy
Hallo Babs

Nur leider hat er ja aufgegeben. Leon hat allein draußen geschlafen.


Hallo Daddy.

Man, man, man. Du schockst mich jetzt aber. Jetzt ist mir der ganze Spaß verdorben :D diese Lusche von Christian.

Hat er überhaupt nicht draußen geschlafen? Ich habe noch nie jemanden verprügelt und bin auch sonst recht friedliebend. Aber gerade kommen mir so komische Gedanken....... :D :D

49

Dienstag, 13. Februar 2007, 13:42

Nein Babs hat er nicht. Hat sich nach Mitternacht die Handschellen abnehmen lassen. Da siehst du mal was der für einen Teamgeist hat. Die Kathi mußte heute scgon 2 x in den Pool. Die steigt langsam in meiner Gunst, obwohl sie ja auch nervig war

50

Dienstag, 13. Februar 2007, 13:58

Der Typ hat es ja gleich gesagt. Dann hatte er sich ja an Leon ketten lassen und sich dann wieder lösen lassen! Das is ein Bettnässer im Quadrat! Teamgeist is für den ne ansteckende Krankheit! Der gehört raus!
"Wenn du in den Alpen stehen würdest und würdest "Hallo Echo" rufen, käme kein Echo zurück, weil Echos auch Geschmack haben!" :D

51

Dienstag, 13. Februar 2007, 14:07

Genau, er gehört zu den Menschen, die sich selber am meisten lieben.

Die nennt man glaube ich auch "Sprücheklopfer"

52

Dienstag, 13. Februar 2007, 14:23

Zitat

Original von Babs
Genau, er gehört zu den Menschen, die sich selber am meisten lieben.

Die nennt man glaube ich auch "Sprücheklopfer"


Da würden er und Sonja das perfekte Paar abegeben,beide selbstverliebt bis über beide Ohren.

fiedolin

unregistriert

53

Dienstag, 13. Februar 2007, 14:49

Warum ist der nicht rausgeworfen worden?
Es mußten schon Personen gehen, die falsche Tattoos hatten!
Dieser eingebildete Lackaffe kann einfach Aufgaben abbrechen? Wo sind wir denn? Diese Aufgabe hätte mal ein anderer machen sollen, da hätte ich die lieben Mitbewohner gerne erlebt!
BB hat wie schon immer keinen Arsch in der Hose!

54

Dienstag, 13. Februar 2007, 16:07

Zitat

Original von fiedolin
Warum ist der nicht rausgeworfen worden?
Es mußten schon Personen gehen, die falsche Tattoos hatten!
Dieser eingebildete Lackaffe kann einfach Aufgaben abbrechen? Wo sind wir denn? Diese Aufgabe hätte mal ein anderer machen sollen, da hätte ich die lieben Mitbewohner gerne erlebt!
BB hat wie schon immer keinen Arsch in der Hose!


Diese 12 Gebote-Match ist ja kein Regelverstoß oder Bestrafungsmatch sondern es heisst ja:
wen du das Gebot brichts werden 500 Euro abgezogen

55

Dienstag, 13. Februar 2007, 16:08

fiedolin, wir schwimmenauf einer Wellenlänge.Wiso kann oder darf man eine Aufgabe einfach abbrechen ohne persöhnliche Konsequenzen. Wenn man das so einfach durchgehen läßt, machen demnächst alle was sie wollen.Ist eine Sache nicht nach meiner Nase, breche ich einfach ab, mir persöhnlich passiert ja nichts. Die 500 € für den Jackpot tun keinem weh......in diesem Sinne

Daddy

56

Dienstag, 13. Februar 2007, 16:19

Anita, du hast zwar recht, es ist kein Match. Aber trotzdem sollten Aufgaben gewissenhaft und nach bestem Können erledigt werden. Mit solchen Kleinigkeiten fängt alles an und später bekommt BB nichts mehr in den Griff. Da sollte man schon von Anfangan aufpassen. Wenn ich sehe, wie die Kathi heute schon 2 x in den kühlen Pool mußte, nimmt sie die Strapazen für die Allgemeinheit auf sich. Das finde ich 10 x besser als der Teamgeist von Christian. Das ist meine ganz persönliche Meinung hierzu.

57

Dienstag, 13. Februar 2007, 18:08

Du hast schon recht, aber BB hätte das deutlich sagen müssen. Sie haben aber nur von Geldabzug gesprochen.

Die anderen Bewohner verstehe ich da allerdings auch nicht. Haben die Respekt vor ihm, oder was? Oder Angst, nominiert zu werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Babs« (13. Februar 2007, 18:09)


nanamaus

Erleuchteter

  • »nanamaus« ist weiblich

Beiträge: 5 918

Wohnort: OWL, jetzt Schaumburger Land

  • Nachricht senden

58

Dienstag, 13. Februar 2007, 19:50

Weg mit ihm!!!!
Deutsch sprechen kann er auch nicht. Ich sammle weiter meine Euronen um gegen ihn anzurufen!!!!!!!

Christian =
Leben ist das was passiert während du etwas anderes planst.

59

Dienstag, 13. Februar 2007, 19:54

Ich kann auch nicht verstehen warum die BW nichts dazu sagen. Der ist doch sowas von ätzend.

60

Dienstag, 13. Februar 2007, 21:51

Egal welche Aufgaben BB verteilt. Es sollte immer für die ganze Gruppe sein. Weigert sich einer, hat die ganze Gruppe verloren und bekommen eine heftige Strafe. Erwirtschaften sie ins Minus- muss einer das Haus sofort verlassen. Ein persönlicher Hauswert sollte BB festlegen. Z: B: 500.-€ pro Kopf. Würden sie nach einem verlorenen Spiel alle bestreft werden und von ihrem Konto so viel abgezogen bekommen, ( Kontobestand +2000.-€ -(12 BWa 500.-€=6000.-€) kämen sie in ein Minus von 4000.-€
Das würde einem Auszug von 8 Bewohnern entsprechen. Sie hätten die Möglichkeit einer Nomminierung oder BB verkürzt auf 4 freiwillige.
Es soll mir keiner sagen, BB hätte nicht auf die Schnelle 4 Neue Bewohner bei Fuss. Das gäbe eine Mords Gaudi.
Dieses selbstherrliche Gehabe wäre doch schnell vorbei. Der Ar... ginge auf Grundeis.
Was haltet Ihr davon?
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search: