Sie sind nicht angemeldet.

Partner
Apache2 Debian Default Page: It works
It works!

This is the default welcome page used to test the correct operation of the Apache2 server after installation on Debian systems. If you can read this page, it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly. You should replace this file (located at /var/www/html/index.html) before continuing to operate your HTTP server.

If you are a normal user of this web site and don't know what this page is about, this probably means that the site is currently unavailable due to maintenance. If the problem persists, please contact the site's administrator.

Configuration Overview

Debian's Apache2 default configuration is different from the upstream default configuration, and split into several files optimized for interaction with Debian tools. The configuration system is fully documented in /usr/share/doc/apache2/README.Debian.gz. Refer to this for the full documentation. Documentation for the web server itself can be found by accessing the manual if the apache2-doc package was installed on this server.

The configuration layout for an Apache2 web server installation on Debian systems is as follows:

/etc/apache2/
|-- apache2.conf
|       `--  ports.conf
|-- mods-enabled
|       |-- *.load
|       `-- *.conf
|-- conf-enabled
|       `-- *.conf
|-- sites-enabled
|       `-- *.conf
          
  • apache2.conf is the main configuration file. It puts the pieces together by including all remaining configuration files when starting up the web server.
  • ports.conf is always included from the main configuration file. It is used to determine the listening ports for incoming connections, and this file can be customized anytime.
  • Configuration files in the mods-enabled/, conf-enabled/ and sites-enabled/ directories contain particular configuration snippets which manage modules, global configuration fragments, or virtual host configurations, respectively.
  • They are activated by symlinking available configuration files from their respective *-available/ counterparts. These should be managed by using our helpers a2enmod, a2dismod, a2ensite, a2dissite, and a2enconf, a2disconf . See their respective man pages for detailed information.
  • The binary is called apache2. Due to the use of environment variables, in the default configuration, apache2 needs to be started/stopped with /etc/init.d/apache2 or apache2ctl. Calling /usr/bin/apache2 directly will not work with the default configuration.
Document Roots

By default, Debian does not allow access through the web browser to any file apart of those located in /var/www, public_html directories (when enabled) and /usr/share (for web applications). If your site is using a web document root located elsewhere (such as in /srv) you may need to whitelist your document root directory in /etc/apache2/apache2.conf.

The default Debian document root is /var/www/html. You can make your own virtual hosts under /var/www. This is different to previous releases which provides better security out of the box.

Reporting Problems

Please use the reportbug tool to report bugs in the Apache2 package with Debian. However, check existing bug reports before reporting a new bug.

Please report bugs specific to modules (such as PHP and others) to respective packages, not to the web server itself.

LittleSun

Fortgeschrittener

  • »LittleSun« ist weiblich

Beiträge: 471

Wohnort: Ruhrpott :-)

  • Nachricht senden

102

Sonntag, 25. März 2007, 20:52

Essen kann er also auch nicht... WAS KANN ER ????
If you wanna make the world a better place, take a look at yourself and than make a change

103

Sonntag, 25. März 2007, 20:59

Zitat

Original von LittleSun
Essen kann er also auch nicht... WAS KANN ER ????


Prollen kann er!!Und meckern!Und Püppi bezierzen...Er kann ja doch was!! :P
;)Begrüsse jeden neuen Tag mit einem Lächeln !!

LittleSun

Fortgeschrittener

  • »LittleSun« ist weiblich

Beiträge: 471

Wohnort: Ruhrpott :-)

  • Nachricht senden

104

Sonntag, 25. März 2007, 21:01

Zitat

Original von mopi

Zitat

Original von LittleSun
Essen kann er also auch nicht... WAS KANN ER ????


Prollen kann er!!Und meckern!Und Püppi bezierzen...Er kann ja doch was!! :P


Na dann hab ich nichts gesagt. Das ist ja schon mal was ;-)
If you wanna make the world a better place, take a look at yourself and than make a change

105

Sonntag, 25. März 2007, 21:04

Schlafen habt ihr vergessen. Und sich selbst bemitleiden, wie schlecht es ihm doch geht...
Egal, wie tief man die Messlatte der menschlichen Intelligenz legt, man trifft jeden Tag jemanden, der locker drunter hindurch passt...

106

Montag, 26. März 2007, 14:24

Noch einer der auf "Gut Freund" machen will :rolleyes:

Zitat

Es ist ihm zuviel mit ihr, er hat genug Stress hier drin. Er will sie nur noch als Kumpel behandeln. Obwohl sie soviel kann (kochen, putzen) und hübsch und süß ist kann er mit ihr nichts anfangen.

...

Fazit: Basti ist anderes gewohnt. Er will sich nicht immer zurückhalten. Er ist halt so, wie er ist. Er ist so aufgewachsen. Püppi passt irgendwie nicht zu ihm.

Quelle: http://www.ioff.de

Na dann bin ich ja mal gespannt wielange der Vorsatz hält :8): :D :D :D

107

Montag, 26. März 2007, 14:39

Ich kann ihn verstehen weil sie einfach zu anstrengend ist nur wie sagt er ihr das? LG

108

Montag, 26. März 2007, 15:13

Zitat

Original von Silke
Ich kann ihn verstehen weil sie einfach zu anstrengend ist nur wie sagt er ihr das? LG



Wurde auch langsam Zeit, dass er das rafft!


Tja, das waren noch BB-Zeiten..seufz

109

Montag, 26. März 2007, 15:59

Ist bestimmt wie bei Sheila und Eddy.

Nur das Sebastian den hörigen Teil übernommen hat in dieser Beziehung.

Bestimmt entschuldigt er sich wieder bei ihr für seine "bösen" Gedanken. :D :D :D

LittleSun

Fortgeschrittener

  • »LittleSun« ist weiblich

Beiträge: 471

Wohnort: Ruhrpott :-)

  • Nachricht senden

110

Montag, 26. März 2007, 18:11

Zitat

Original von pic
Ist bestimmt wie bei Sheila und Eddy.

Nur das Sebastian den hörigen Teil übernommen hat in dieser Beziehung.

Bestimmt entschuldigt er sich wieder bei ihr für seine "bösen" Gedanken. :D :D :D


Genau und zwar spätestens dann, wenn der schon mal beschriebene Samenstau eintritt !!!
If you wanna make the world a better place, take a look at yourself and than make a change

111

Montag, 26. März 2007, 18:19

Zitat

Sonja versucht grad den Spieß rumzudrehen und wirft Basti vor, dass er auch keine Kritik abkann. Er relativiert, dass es immer drauf ankommt, wer ihn kritisiert. Dann könne er sich das auch zu Herzen nehmen.

Jetzt erzählt er, dass im Eddy und Kalle wichtig sind. Sinan geht so, der wohnt halt in seiner Nähe, ansonsten würde er sich nicht mit ihm treffen wollen nach BB.

Sonja will nicht, dass Basti schlecht über sie spricht.

Basti fühlt sich von Sonja oft verschaukelt und ausgelacht. Sonja versucht ihm einzureden, dass dem nicht so ist.

Nachdem sich das Gespräch eh nur im Kreis dreht (Sonjas Aussage) geht sie jetzt erst mal eine Rauchen.

Quelle: hppt://www.ioff.de

Uih Miss Sonja geht auf Angriff, war ja klar weil es ja alles gar nicht stimmt :8):
Sagte doch sie wird ihr Fehler niemals sehen immer nur die der anderen.
Schöne Scheinwelt in der sie lebt. :rolleyes:

112

Montag, 26. März 2007, 18:23

Zitat

Basti fürchtet um seine Aussenwirkung bei den Zuschauern. Er will nicht als Herzensbrecher dastehen der eine junges Mädchen schlecht behandelt. Das Klammern von Sonja regt ihn auch auf. Er will nicht von der Gruppe weggezogen sein, weil sie immer kuscheln will.

Kalle hat Verständnis für Basti und findet es richtig, wie er es gemacht hat. Er gibt ihm den Rat, das Thema jetzt auf sich beruhen lassen und nicht immer wieder davon anfangen. Er soll sie auch nicht mehr umarmen.

Basti hofft, dass die Leute ihn verstehen. Er hat das jetzt gemacht, weil er ihr das Herz nicht brechen will.

Cut ins WZ

Sonja spricht grad mit Leon und Sheila. Kalle und Basti kommen dazu.

Quelle: http://www.ioff.de/

Die Zuschauer schon, aber BB wird ihm das übel nehmen! :8):

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pic« (26. März 2007, 18:23)


113

Montag, 26. März 2007, 18:24

Zitat

Original von pic

Zitat

Basti fürchtet um seine Aussenwirkung bei den Zuschauern. Er will nicht als Herzensbrecher dastehen der eine junges Mädchen schlecht behandelt. Das Klammern von Sonja regt ihn auch auf. Er will nicht von der Gruppe weggezogen sein, weil sie immer kuscheln will.

Kalle hat Verständnis für Basti und findet es richtig, wie er es gemacht hat. Er gibt ihm den Rat, das Thema jetzt auf sich beruhen lassen und nicht immer wieder davon anfangen. Er soll sie auch nicht mehr umarmen.

Basti hofft, dass die Leute ihn verstehen. Er hat das jetzt gemacht, weil er ihr das Herz nicht brechen will.

Cut ins WZ

Sonja spricht grad mit Leon und Sheila. Kalle und Basti kommen dazu.

Quelle: http://www.ioff.de/

Die Zuschauer schon, aber BB wird ihm das übel nehmen! :8):


Wie wahr, wie wahr... :D

114

Montag, 26. März 2007, 18:29

Zitat

Original von pic
Ist bestimmt wie bei Sheila und Eddy.

Nur das Sebastian den hörigen Teil übernommen hat in dieser Beziehung.

Bestimmt entschuldigt er sich wieder bei ihr für seine "bösen" Gedanken. :D :D :D


Ich glaube kaum, dass Püppi jetzt noch eine Entschuldigung akzeptieren würde :D :D :D
Egal, wie tief man die Messlatte der menschlichen Intelligenz legt, man trifft jeden Tag jemanden, der locker drunter hindurch passt...

115

Montag, 26. März 2007, 19:08

Da wette ich gerne gegen, Sonja alleine...das ist nicht ihr Ding.
Sie braucht ihr tägliche Droge und dafür braucht man nun mal wenigstens einen Bewunderer. :8):

116

Freitag, 30. März 2007, 16:33

Zitat

Ist das Leben nur im Suff zu ertragen?

Eddy will von Basti wissen, was er nach der Arbeit macht, weil er so viel pennt. Basti erzählt, dass, wenn er um am Freitag 14 Uhr Feierabend macht, er sich sofort besäuft.
... und CUT. Basti hat anscheinend eine Ansage bekommen, weil seine Alk-Stories zu heftig wurden.

Basti regt sich anscheinend wegen der Ansage auf. Eddy meint, er soll nichts drum geben.

Eddy: "Du bist ein cooler Typ, hör doch auf mit dem Scheiss. Scheiss doch drauf, watt irgendson Typ vorm Gummimikro sagt."

Quelle: http://www.ioff.de/

Brrrrrrr was kann man von so einem Typen noch sagen.
Nicht nur das er widerlich bis zum geht nicht mehr ist, seine Lebenseinstellung ist auch unterste Schiene. Sonjas Eltern müssen die Hände über den Kopf zusammen schlagen. 8o

117

Freitag, 30. März 2007, 18:18

alleine dadran sieht man doch auch dass die bb garnicht ernst nehmen, die lachen sich doch eins ins Fäustchen. Regelversstöße? och die werden doch sowieso net geahndet. Boah ich würd denen gerne mal zeigen wie der Hase läuft

Alessa

Eheleute Alessa und Matze

  • »Alessa« ist weiblich

Beiträge: 2 822

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

118

Samstag, 31. März 2007, 19:49

Gerade wurde Basti gezeigt beim Staten, ich lach mich schimmelig, er regt sich über Doreen auf, sie würde rülpsen usw. , gerade das es von ihm kommt ist zum kaputtlachen :P
Egal, wie tief man die Messlatte der menschlichen Intelligenz legt, man trifft jeden Tag jemanden, der locker drunter hindurch passt...

119

Sonntag, 1. April 2007, 11:53

Und er verzieht sich beleidigt ins Bett zurück, weil es auf der Party zu wenig Alkohol gab. Basti, hömma, es hat auch was mit Respekt demjenigen gegenüber zu tun, der Geburtstag hat. Da geht man nicht einfach beleidigt ins Bett.

Vielleicht solltest Du Dir das auch mal auf den Arm tätowieren: Du bist nicht im Urlaub oder bei "Wünsch Dir was". Und Deiner Dorfschönheit kannst Du das auch sagen.
Egal, wie tief man die Messlatte der menschlichen Intelligenz legt, man trifft jeden Tag jemanden, der locker drunter hindurch passt...

120

Sonntag, 1. April 2007, 13:32

Zitat

Original von Alessa
Gerade wurde Basti gezeigt beim Staten, ich lach mich schimmelig, er regt sich über Doreen auf, sie würde rülpsen usw. , gerade das es von ihm kommt ist zum kaputtlachen :P


ich lach mich schlapp - schade, das habe ich nicht gesehen, sonst hätte ich mal wieder richtig meinen spaß gehabt. gröööööööhl.
"Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
Albert Einstein