Sie sind nicht angemeldet.

Partner

1

Dienstag, 15. Mai 2007, 16:10

Nominiert: Mütterschreck Eddy und Feigling Knubbel

Dienstag, 15. Mai 2007

Nominiert: Mütterschreck Eddy und Feigling Knubbel

Nun ist es amtlich. Eddy und Knubbel stehen auf der gefürchteten Nominierungsliste. Wie es dazu kam? Im Fall Eddy durch die gestrige Mütternominierung. Vier der acht Mütter sowie Knubbels Schwester Inge entschieden sich für den schönen Türken. Die Gründe sind vielfältig: Leons Mutter findet: "Eddy stand noch nie auf der Liste. Der ist bei allem immer nur Sieger, wie langweilig." Knubbels Schwester Inge ist entgegen Knubbels Einschätzung der Meinung, Eddy sei "ein Schauspieler, der wankelmütig ist und mit den Gefühlen der Frauen spielt". Außerdem glaubt sie nicht, dass Eddy ihren Bruder ernst nimmt. Janines Mutter will ihrer Tochter mit der Nominierung von Eddy etwas demonstrieren: "Ich möchte Janine zeigen, was passiert, wenn jemand der so selbstsicher ist, plötzlich zum ersten Mal nominiert ist." Auch Doreens und Michaels Mutter finden Eddy unsymphatisch und nominieren ihn. Somit ist der Muskelmann der klare Verlierer in der Gunst der Mütter - und damit nominiert.

Der zweite im Bunde der Nominierten heißt Knubbel. Der Bonner sollte live in einem Match gegen die beiden anderen Verlierer der Matchmarathon-Woche, Sonja und Leon, antreten. Doch der Mut verließ ihn und so verweigerte er seine Teilnahme. Ganz im Gegensatz zu Leon und Sonja, die den spektakulären Feuerparcours heldenhaft in einer Zeit von unter zwei Minuten meisterten.

Jetzt wird es spannend: Wen werden die Zuschauer aus dem Haus jagen? Mütterschreck Eddy oder Hasenfuß Knubbel?

Mütterurteil: Basti popelt zu viel. Doreen muss abnehmen!

Nachdem am Sonntag bereits fünf Bewohner mütterlichen Besuch bekamen, gingen die Muttertagsbesuche gestern in die zweite Runde. Die Mütter von Doreen, Janine, Basti und Michael überraschten während der Live-Show ihren Nachwuchs. Doreens Mutter Erika erwies sich dabei als durchaus kritische Mutter. Nach einer herzlichen Begrüßung ermahnte sie die Tochter: "Du hast ganz schön zugenommen. Willst du etwa so bleiben? Wie wäre es mal mit Fahrradfahren auf eurem Hometrainer? Und außerdem rauchst du so viel, du wolltest doch aufhören!" Dafür ist Mutti aber zumindest mit Doreens Männerwahl einverstanden und kann sich Exbewohner Sinan sogar als neuen Schwiegersohn vorstellen. Glück gehabt!

Das Zusammentreffen von Janine und ihrer Mutter Birgit im Matchraum ist voller Emotionen. Die beiden hatten sich im Streit getrennt, bevor Janine ins Haus gezogen war. Gestern dann die große Versöhnung, Janines Mutter und ihre ganze Familie stehen hinter ihr, die Marburgerin ist zu Tränen gerührt. Basti begegnet seiner Mutter im Schlafzimmer, als sie dabei ist, seinen Schrank aufzuräumen. Auch sie hat wie Doreens Mutter Grund zum Meckern, bestellt Basti Grüße vom "FC Furzhausen" und "SSV Popelsheim". Eine sehr humorvolle Art, ihren Sohn zu ermahnen, nicht mehr ständig laut zu furzen und sich in der Nase zu bohren. Ob's was nützt?

Knubbel fast zu Boden geknutscht

Turbulenter Abend für Knubbel. Erst das Live-Match, bei dem er sich nach seiner Teilnahmeverweigerung noch leicht am Bein verletzt. Danach umziehen, Zähne putzen und vor eine Horde liebestoller Frauen treten. Und er muss viele folgenreiche Entscheidungen treffen: Erst muss er zwischen den Damen, Andrea, 38, und Christina, 20, die er letzten Montag kennenlernte, wählen. Er nimmt Andrea, die mit ihrer 12-Jährigen Tochter Larissa ins Studio kommt, um Knubbel zu treffen. Wie eine kleine Familie sitzen die drei bei Moderatorin Charlotte auf einer roten Couch. Doch sie werden auseinandergerissen. Denn beim Spiel "Date-Express" lernt Knubbel vier weitere Frauen kennen: 1. Tatti, 39, Bürokauffrau aus Freudenstadt, 2. Beate, 50, Feng-Shui-Beraterin aus Dortmund, 3. Daniela, 38, Reitlehrerin aus Köln, und 4. Kirsten, 42, Krankenschwester aus Duisburg. Er stellt den vier äußerst attraktiven Damen jeweils drei Fragen, ohne sie dabei zu sehen.

Die Antworten zeigen deutlich: Diese Frauen WOLLEN Knubbel! So will Tatti Knubbel "zu Boden knutschen". Beate kann sich gut vorstellen, mit Knubbel "unter eine Bettdecke zu schlüpfen", und Reitlehrerin Daniela will ihm Liebestechniken beibringen, die er in seinem Leben nicht vergessen wird. Das wird dem begehrten Single dann doch zu offensiv. Er nimmt die zurückhaltende blonde Kirsten im sexy Minirock. Als er sie sieht, strahlt er über das ganze Gesicht. Überraschend: Als er sich zwischen ihr und Andrea entscheiden muss, bleibt er mit Andrea bei seiner ersten Wahl. Mit ihr darf er dann noch zwei Stunden gemeinsam im romantisch geschmückten Matchraum verbringen. Am Ende verabschieden sich die beiden mit dem Vorsatz, sich draußen richtig kennenzulernen. Und das kann schon sehr bald sein, immerhin ist Knubbel nominiert.

http://www.premiere.de/premweb/cms/de/pr…rother_news.jsp