Sie sind nicht angemeldet.

Partner

1

Donnerstag, 28. Juni 2007, 15:31

Eddy fliegt nach heftigen Provokationen gegen Michael

Noch 4 Tage bei Big Brother:

Knubbel am Ende: Sein größter Traum bald vorbei! Gemeiner Eddy fliegt raus


Donnerstag, 28. Juni 2007




+++ Verunsicherter Knubbel bangt um seine schönste Zeit +++ Eddy fliegt nach heftigen Provokationen gegen Michael +++


Verunsicherter Knubbel hat Angst vor dem Aus

Knubbel am Ende! Der Grund: Die Besucher Eddy und Basti haben den gutgläubigen Bonner mit ihren Spielchen total verunsichert. Sie erzählen Knubbel, dass sie zwei Personen nominieren können. Angeblich müssen die Bewohner selbst dann entscheiden, wer auf der Stelle das Haus verlassen muss. Eddy und Basti benutzen Knubbel gezielt, um diese falsche Information an die restlichen Bewohner weiterzugeben. Damit wollen die Unruhestifter die anderen Kandidaten ärgern. Doch statt seinen â€Å¾Zweckâ€Å“ zu erfüllen, wird Knubbel nur immer nachdenklicher. Schließlich sitzt er wie ein Häufchen Elend auf der Couch im Wohnzimmer und heult jämmerlich. Basti, den sein schlechtes Gewissen plagt, gesellt sich zu ihm: â€Å¾Was ist denn los?â€Å“. Knubbel presst unter Tränen hervor: â€Å¾Ich habe solche Angst, dass ich gehen muss. Ich habe fast die ganze Nacht nicht geschlafen und mir Gedanken darüber gemacht.â€Å“ Basti ist beunruhigt, als er merkt, dass der geplante Scherz Knubbel so belastet. Er tröstet: â€Å¾Knubbel, mach dir keine Gedanken, du bist auf jeden Fall im Finale. Bitte weine nicht mehr, mir wäre lieber, wenn jemand anderes weint, doch nicht du!â€Å“ Aber der Bonner kann sich nicht recht beruhigen. Denn für ihn, den großen Big Brother-Fan, ist bald sein wahrgewordener Traum zu Ende. Er schluchzt: â€Å¾Jetzt geht bald mein größter Traum zu Ende. Es war die schönste Zeit in meinem Leben.â€Å“




Eddy fliegt nach heftigen Provokationen gegen Michael

Früher als ursprünglich geplant ist Eddys Zeit als Besucher schon nach zwei Tagen zu Ende. Der heißblütige Türke hatte es mit seinen Verbalattacken auf Michael einfach übertrieben. Den ganzen Tag über hatte er den Maurer auf dem Kieker. Provozierte bis aufs Blut mit spitzen Bemerkungen wie: â€Å¾Du bist ein dummer Maurer!â€Å“ oder â€Å¾Mit deinem Irokesen könnte man dich Rambo nennen wenn du nicht so eine Memme wärst!â€Å“. Michael, der hartnäckig versucht, Eddys Sprüche zu ignorieren, platzt jedoch irgendwann der Kragen. Die Situation eskaliert und die beiden Männer schreien sich an. Big Brother reagiert: Um 22:30 Uhr Ortszeit werden die beiden Streithähne getrennt. Eddy, der nicht erkannt hat, wann das Maß voll und der Spaß vorbei ist, muss das Haus sofort verlassen. Ganz langsam entspannt sich der aufgelöste Michael auch wieder. Und kann sich sicher sein: Er hat bestimmt alle Maurer hinter sich, seit er laut gestanden hat: â€Å¾Ich bin stolz auf meinen Beruf!â€Å“


http://bigbrother.rtl2.de/