Sie sind nicht angemeldet.

Partner

1

Freitag, 25. Januar 2008, 15:07

Naddel im Gefühlschaos - Zerbricht ihre Beziehung draußen?

Freitag, 25. Januar 2008:

Naddel im Gefühlschaos - Zerbricht ihre Beziehung draußen?

Das Drama um das junge Glück zwischen Naddel und Hassan geht weiter. Bisher hatten die beiden alle anderen glauben lassen, dass zwischen ihnen nicht mehr als Freundschaft ist. Doch jetzt ist an die Oberfläche gekommen, was ohnehin schon spekuliert wurde: Naddel, die schon seit über sechs Jahren in einer festen Beziehung lebt, hat sich ernsthaft in Hassan verliebt. Die Zahnarzthelferin vergoss schon in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag bittere Tränen, ohne zu verraten weshalb.

Naddels Gefühlchaos am nächsten Tag wird durch eine Unterhaltung zwischen Kevin und Hassan im Garten ausgelöst. Aus dem Gespräch geht hervor, dass Kevin seine beiden Mitbewohner beim Austauschen von mehr als nur freundschaftlichen Gesten in den frühen Morgenstunden ertappt hat. Kevin ist enttäuscht, dass die beiden ihn nicht eingeweiht haben. Hassan versucht zu erklären: "Du weißt doch, in welcher Situation sie ist. Aber Trick (Codename für Naddel) hat mir heute Morgen gesagt, dass sie mich sehr mag." Als Naddel dazukommt, realisiert sie, dass es nun endgültig aus ist mit ihrer Geheimnistuerei. Sie bricht in Tränen aus und schickt Kevin weg, der in ihren Augen der Grund ist, dass alles rausgekommen ist.

Naddel hat Angst vor der Reaktion ihres Freundes draußen und muss von ihrem Liebsten drinnen getröstet werden. Die Situation macht auch Kevin völlig fertig - denn ihm ist klar, dass es ab jetzt nur noch eine Frage der Zeit ist, bis seine Dreierfreundschaft mit den beiden Frischverliebten zerbricht. Wie wird es bei Hassan und Naddel weitergehen? Werden sie jetzt ganz offen vor allen anderen zu ihrer Liebe stehen? Oder kehrt Naddel doch noch reumütig in die Arme ihres Freundes zurück?


Marcels nächtliche Aktivitäten sorgen für Ärger

Der Hofnarr im Haus heißt Marcel, so viel ist sicher. Immer wieder lässt sich der Spaßvogel etwas einfallen, um seine Mitbewohner zum Lachen zu bringen. Er bindet sich Teebeutel an den Kopf oder schmiert sich grüne Schlammpackungen ins Gesicht. Doch in der vergangenen Nacht übertreibt er es: Er schleicht sich ins "arme" Schlafzimmer und spritzt stinkendes Knoblauchwasser auf seine ahnungslosen Opfer in den Betten. Dieses Mal lacht niemand. Rebecca blufft ihn an: "Manno, du A....loch", und auch Kevin ärgert sich: "Das ist ja ekelhaft, ich glaub, ich spinne."

Die Bewohner des "Armenbereichs" stellen den Scherzkeks zur Rede. Doch der macht auf Unschuldslamm und beteuert: "Es war doch nur Wasser, ehrlich." Die hitzige Diskussion wird jäh beendet - von Bianca. Die Berlinerin, die sich in einem Belohnungsmatch das Privileg erspielt hatte, für eine Nacht ihr eigenes Schlafzimmer (im Putzraum des "Armenbereichs") zu bekommen, rastet aus. Sie schreit wutentbrannt in die Runde: "Könnt ihr jetzt mal die Klappe halten!" Damit kommt der Unruhestifter noch mal glimpflich davon, denn keiner will sich mit Bianca anlegen. Ob Marcel die Warnung seiner Mitbewohner verstanden hat? Oder treibt er weiter üble Scherze und sorgt für einen handfesten Streit?

Quelle: Premiere