Sie sind nicht angemeldet.

Partner

1

Dienstag, 11. März 2008, 16:53

Hart umkämpfter Bereichswechsel

Tag 64 - Dienstag, 11. März 2008


In der gestrigen Live-Show "Big Brother â€â€œ Die Entscheidung" (10. März 2008, 20.15 Uhr, RTL II) zeigte sich mal wieder, wie dicht Sieg und Niederlage bei Big Brother oft beieinander liegen.
So kehrte Melly nach ihrem Wechselmatch als glorreiche Siegerin ins Haus zurück und musste es kurz darauf schon wieder als Verliererin gegen Patrick für immer verlassen.
Für zwei andere Bewohner hingegen war es ein durchaus erfreulicher Abend - Für Neuling Serafino und den bald nicht mehr ganz so korpulenten Kevin!


Hart umkämpfter Bereichswechsel

Beim großen Wechselmatch mussten die beiden Nominierten Melly und Patrick noch mal alles geben. Der dreiteilige Kampf um das Wohnrecht im "Reichen Bereich" musste von ihnen mit jeweils einem Teamkollegen (Melly und Alex, "Team Arm" gegen Patrick und Isi, "Team Reich") gemeinsam bestritten werden.

Bei der ersten Spielrunde "Wer schafft es zuerst, sich ein gefrorenes T-Shirt überzuziehen," setzte sich Melly wieselflink gegen Konkurrentin Isi durch. Damit war der erste Punkt für ihr "armes Team" gesichert. Weiter ging es mit "Schleim-Scrabble" â€â€œ dabei mussten die beiden Männer Alex und Patrick versuchen, mit ihren Zähnen Buchstaben aus einer Schüssel mit Haferschleim zu fischen. Die gefundenen Buchstaben sollten von ihren Teamkolleginnen zu einem ganz bestimmten Lösungswort angeordnet werden. Mit Isis Ausruf der korrekten Lösung "Sieger" endete diese Spielrunde mit zwei erspielten Punkten für das "Reiche Team". Der Zwischenstand vor der alles entscheidenden dritten Spielrunde hieß also: 2:1 für Patrick und Isi von den "Reichen".

Die Entscheidung fiel aber erst im dritten und letzten Match â€â€œ spannender hätte es nicht kommen können! Patrick und Konkurrentin Melly standen nun vor der Herausforderung, aus einer Reihe von sechs Lebewesen (Kröte, Leguan, Hund, Frau mit langen Haaren, Lama und Elefant) so viele wie möglich zu ertasten. Und zwar ohne etwas sehen oder hören zu können. Beide Bewohner konnten dabei beweisen, dass sie über einen ausgezeichneten Tastsinn verfügen. Doch Melly war am Ende einen Hauch besser. Sie schaffte es ganze fünf (den Hund hielt sie für eine Ziege) der sechs Lebewesen richtig zu ertasten, während Patrick es nur auf vier korrekte Antworten brachte. Mit diesem grandiosen Erfolg konnte die zierliche Blondine sich und ihrem "Armen Team" den Sieg und somit den Umzug in den "Reichen Bereich" sichern. Glückwunsch!


Nach 63 Tagen das Aus für Melly

Von denen, die bisher das Big Brother Haus verlassen mussten, war sie am längsten dabei. Die Rede ist von der frechen Berliner Schnauze Melly. Die Zuschauer waren mit 73,3 % Stimmen eindeutig für den Auszug der 20-Jährigen, nachdem diese sich eine Woche lang fast nur noch weinend und niedergeschlagen durchs Haus bewegt hatte.

Bei Patrick, der seine Nominierung mit Fassung getragen hatte, waren dagegen lediglich 33,8 % Raus-Stimmen zu verzeichnen. So musste die zierliche Blondine in der Live-Show das Haus verlassen und sich von vielen sehr lieb gewonnenen neuen Freunden verabschieden.

Ein emotionsgeladener Abschied, besonders da die 20-Jährige ihren geliebten Marcel zurücklassen musste. Erst nach dreimaliger Aufforderung von Big Brother verließ Melly schweren Herzens das Haus. Im Studio gab es dann zum Glück doch noch ein Happy End, denn ihr Verlobter Marvin überraschte sie mit einem Rap-Song, den er als Liebeserklärung für Melly getextet hatte.


Paradiesvogel Serafino sorgt für Männerüberschuss

Seit der gestrigen Live-Show gibt es nach dem Einzug von Serafino einen Männerüberschuss im Big Brother Haus. Den fünf Damen in Deutschlands berühmtester TV-WG dürfte der neue Mitbewohner große Freue bereiten: Serafinos ganzer Oberkörper ist mit Tattoos übersät. Als gelernter Hairstylist könnte der attraktive Singlemann allen Mitbewohnerinnen die Haare frisieren. Ob er sein Können allerdings auch im Haus einsetzen wird? Bleibt abzuwarten, welche der vier Single-Ladys (Caro, Isi, Jenny und Rebecca) ihn als Erstes dazu überredetâ€Â¦


Kevin: Der Speck muss weg!

140 Kilogramm Körpergewicht bei einer Größe von 1,77 Metern â€â€œ das ist nicht gerade wenig, was Kevin beim gestern auf die Waage brachte. Dieses offensichtliche Übergewicht ist für Big Brother Grund genug, dem korpulenten 26-Jährigen einen gut gemeinten Vorschlag zu unterbreiten: Wenn er es schafft in den nächsten Wochen abzunehmen (Ziel: insgesamt 14 Kilo Abnahme in 9 Wochen), wird er sich nicht nur besser fühlen und etwas für seine Gesundheit tun. Big Brother verspricht ihm außerdem eine tolle Belohnung. "Super Idee" findet der pummelige Rheinländer und willigt begeistert ein. Dann mal ran an den Speck!


Quelle: http://www.rtl2-interaktiv.de/bigbrother….php?idart=1702