Sie sind nicht angemeldet.

Partner

1

Donnerstag, 13. März 2008, 13:27

Hat Frauenschwarm Marcel endlich seine Herzdame gefunden?

Tag 66 im Big Brother Haus...Donnerstag, 13. März 2008



Buhlen um Marcel: Rebecca gewinnt Oberhand



Seit Tagen buhlen Isi und Rebecca bereits um den attraktiven Zwilling Marcel. Bisher war es Single-Dame Isi, die durch ihre offensive Art näher an den 24-Jährigen rankam. Die Blondine saß sogar bereits auf ihrem halbnackten Mitbewohner und verpasste ihm eine zärtliche Massage.

Doch Blatt wendet sich. Langsam aber sicher kommt die selbsternannte â€Å¾Lady of Beautyâ€Å“ dem Schönling immer näher. Und nicht nur das â€â€œ sie bekommt Komplimente von Marcel, von denen Isi noch zu träumen wagt.

Marcel nimmt zwar dankend die angenehmen Massagen von Gogo-Tänzerin Isi entgegen, flüchtet jedoch regelrecht, wenn sie sich mal wieder viel zu offensichtlich an ihn ranschmeißt. Ganz anders hingegen läuft es bei Rebecca. Die hübsche Wiesbadenerin versucht ihre Gefühle zu Marcel vorsichtig zu transportieren. Immer wieder versinken die beiden Turteltauben in tiefgründige Gespräche, ziehen sich alleine in den â€Å¾Armen Bereichâ€Å“ zurück, schmachten sich an und beteuern sich gegenseitig, wie gern sie sich haben. Die beiden Zwillinge scheint einiges zu verbinden. Erst nach etlichen Stunden Kabbeln, Quatschen und Flirten gesteht Rebecca ihrem Schwarm: â€Å¾Vielleicht verlieb ich mich ja irgendwann mal in dich!â€Å“ Da Handlungen mehr sagen als tausend Worte, greift Marcel kurze Zeit später einfach nach der Hand der Brünetten. Gut, dass Jenny sich derweil Isi annimmt und der Blondine nahe legt, dass sie sich lächerlich macht, wenn sie dem Schönling weiterhin hinterher rennt. Hoffentlich realisiert die verliebte Isi bald, wie schlecht es um ihre Chancen bei ihrem Schwarm Marcel bestellt ist. Denn dann wäre endlich die Bahn für das zweite Big Brother Pärchen frei!


Harte Zeiten für Pummel-Kevin



Kevin hat momentan im Big Brother Haus ein hartes Los gezogen. Zum einen gilt für den korpulenten Kandidaten ganze neun Wochen lang: abnehmen, abnehmen, abnehmen â€â€œ und zwar mindestens 14 Kilo! Das bedeutet nicht nur, dass er auf fast all seine Leibspeisen verzichten muss, sondern auch noch, dass er zusätzlich Sport treiben muss. Sport â€â€œ bisher ein Fremdwort für den 26-Jährigen. Zum anderen ist Kevin Bewohner des â€Å¾Reichen Teamsâ€Å“ und muss somit, genau wie seine Teamkollegen, bei Sturm und Regen draußen stehen und für die Wochenaufgabe kämpfen: Mit eigenem Körpereinsatz die Löcher eines undichten Wassertanks stopfen. Hinzu kommt, dass er bisher bei fast bei jeder Wochenaufgabe, die mit körperlichem Einsatz verbunden war, wegen einer Verletzung nicht teilnehmen konnte. Somit kam sogar schon der Verdacht auf, dass sich der gemütliche Rheinländer vor anstrengenden Herausforderungen drücken würde. Zurecht. Mit einem Zwinkern flüstert der Simulant seinem besten Kumpel Hassan zu, dass man nur wissen muss, wie man lügt und beim Arztbesuch simuliert. Umso peinlicher, dass der üppige Kandidat bei einem seiner ersten â€Å¾Stopf-Einsätzeâ€Å“ frühzeitig abbrechen muss, weil einer seiner Finger taub vor Kälte und Schmerzen ist. Aber Kevin scheint zu wissen, was auf dem Spiel steht. Genervt kämpft er sich kurze Zeit später wieder in den Garten zur Wochenaufgabe. Glück für den Drückeberger, dass Big Brother den Garten wenige Minuten später sperrt. Doch, zu früh gefreut, denn die Sperrung hatte ihren Grund! Der Matchalarm ertönt! Und somit steht der 140 Kilo schwere Bewohner vor der nächsten unangenehmen Situation. Bei einer Art â€Å¾Bäumchen-Wechsel-Dich-Matchâ€Å“ muss sich jeder Bewohner auf einen kleinen runden Hocker stellen. Es gilt für die Kandidaten, sich in insgesamt acht Spielrunden nach verschiedenen Kriterien innerhalb ihres Teams zu sortieren. Das Schwierige an der ganzen Sache: der Boden darf nicht berührt werden! Sobald jemand beim â€Å¾Sortierenâ€Å“ vom Hocker fällt, ist die Runde sofort beendet und die Gegner bekommen den Punkt. Wer nach der letzten Runde die meisten Punkte hat, gewinnt das Match â€â€œ und eine Belohnung. Schweißgebadet versucht Kevin sich an seinen Bewohnern vorbei zu quetschen. Und dann passiert es: Der trotz Diät noch pfundige Kevin haut Marcel bei dem Versuch, die Plätze zu tauschen, vom Hocker. Wegen seiner unsportlichen Figur verliert sein Team das Match. Bleibt zu hoffen, dass Kevin sich bei all den Hindernissen nicht aus der Bahn werfen lässt und weiterhin seinen Diätplan einhält. Auch wenn er am Nachmittag mit seinen männlichen Teamkollegen im Pool feststellt, dass er mit seiner üppigen Statur immer noch die besten Arschbomben hinbekommt! Ist ja auch was, oder?


Big Brother - Pressemeldung

2

Donnerstag, 13. März 2008, 15:15

Nachdem ich schon wieder ein paar Tage BB-frei bin/habe ( Ladendienst) lese ich gerade in den Pressemeldungen, dass Kevin am verlorenen Match schuld sein soll. Beim Nachlesen der News hatte ich herausgefiltert, dass Team reich sich nur nicht richtig sortiert hat und daher verloren hat. Und hat Kevin wirklich zu Hassan sein Simulieren zugegeben?
Ich traue der Presse, besonders im Fall BB, eigentlich keinen Meter mehr - aber ich finde solche Unterstellungen sind es wert hinterfragt zu werden.
Atmen ist gesund! ;)

3

Donnerstag, 13. März 2008, 16:55

ich habe mich schon gefragt wer bb´s nächstes Opfer wird . Nun weiss ich es ich wette Kevin steht oh Wunder auf der Nomieliste am Montag und fliegt denn .

4

Donnerstag, 13. März 2008, 17:13

Zitat

Original von schnuck
Nachdem ich schon wieder ein paar Tage BB-frei bin/habe ( Ladendienst) lese ich gerade in den Pressemeldungen, dass Kevin am verlorenen Match schuld sein soll. Beim Nachlesen der News hatte ich herausgefiltert, dass Team reich sich nur nicht richtig sortiert hat und daher verloren hat. Und hat Kevin wirklich zu Hassan sein Simulieren zugegeben?
Ich traue der Presse, besonders im Fall BB, eigentlich keinen Meter mehr - aber ich finde solche Unterstellungen sind es wert hinterfragt zu werden.


Neiin stimmt alles nicht!

Und nominiert wird er auch nicht!


KLAUS FAN!!!!