Sie sind nicht angemeldet.

Partner
Web Server's Default Page
Web Server's Default Page

This page is generated by Plesk, the leading hosting automation software. You see this page because there is no Web site at this address.

You can do the following:

  • Create domains and set up Web hosting using Plesk.
What is Plesk

Plesk is a hosting control panel with simple and secure web server and website management tools. It was specially designed to help IT specialists manage web, DNS, mail and other services through a comprehensive and user-friendly GUI. Learn more about Plesk.

1

Mittwoch, 19. März 2008, 16:55

"Big Brother" thematisiert Nationalsozialismus

"Big Brother" thematisiert Nationalsozialismus


(19.03.2008)
Nach dem Nazi-Eklat bei "Big Brother" gehen RTL II und Endemol in die Offensive und wollen in der kommenden Live-Show über den Nationalsozialismus aufklären.

Nachdem in der vergangenen Woche Kandidatin Rebecca die Reality-Sendung "Big Brother" umgehend verlassen musste, nachdem sie den Nazi-Gruß "Sieg Heil" gerufen hatte, gehen RTL II und Produzent Endemol nun in die Offensive.
So soll sich die Live-Show des Formats am kommenden Montag der deutschen Vergangenheit widmen. Viele jungen Menschen wüssten mit historischen Begriffen zum Nationalsozialismus nichts anzufangen, teilt das Pressebüro der Sendung mit und kündigt an, die Show solle für Aufklärung sorgen.

Zu Gast sein werden in der Sendung unter anderem der Historiker Siegfried Quandt von der Universität Gießen und der Holocaust-Überlebende Werner Bab, der darüber sprechen wird, was ihm in der Zeit des Nationalsozialismus widerfahren ist.
"Um den Bewohnern die Schrecken der nationalsozialistischen Vergangenheit vor Augen zu führen, wird der 83-jährige Berliner anschließend der TV-WG einen Besuch abstatten und von seinem Schicksal berichten", teilt das Pressebüro mit.



Mit der Sendung wollen die Macher zu mehr Aufgeschlossenheit gegenüber einer kritischen Auseinandersetzung mit der deutschen Geschichte aufrufen. Das Vorhaben der "Big Brother"-Redaktion darf man wohl mit Fug und Recht als gewagt bezeichnen. Schließlich ruft das Thema Nationalsozialismus und Holocaust in einer Unterhaltungssendung mit Sicherheit zahlreiche Kritiker auf den Plan.


Quelle: http://dwdl.de/article/news_15125,00.html

2

Mittwoch, 19. März 2008, 17:00

Das halte ich doch mal für ne gute Idee!
Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm, im Gegensatz zur Kaltschnäuzigkeit der Menschen!

Nugend1

unregistriert

3

Mittwoch, 19. März 2008, 17:28

"Big Brother": RTL2 lädt nach "Sieg heil"-Eklat Nazi-Opfer in den Container ein

Nach dem Eklat mit "Sieg heil"-Rufen einer Kandidatin der RTL2-Containershow "Big Brother" gehen Sender und Produktionsfirma in die Offensive.


In der Nacht zum Samstag war die 24-Jährige Rebecca nach einer erhitzten Debatte mit dem nationalsozialistischen Aufruf auffällig geworden und im Anschluss an den Vorfall sofort nach Hause geschickt worden. Wie RTL2 am Mittwoch ankündigte, solle deshalb in der Live-Show am kommenden Montag (24. März) das Thema Nationalsozialismus aufgegriffen werden. Viele jungen Menschen wüssten mit historischen Begriffen aus dieser Zeit nichts anzufangen und müssten deshalb aufgeklärt werden, hieß es in einer Aussendung.

Als Studiogäste wurden der Historiker Siegfried Quandt von der Universität Gießen und der 83-jährige Holocaust-Überlebende Werner Bab aus Berlin angekündigt. Sie sollen "den Bewohnern die Schrecken der nationalsozialistischen Vergangenheit vor Augen" führen. Bab werde außerdem den Container-Bewohnern einen Besuch abstatten und von seinem Schicksal berichten. Damit wolle man einen Beitrag zur kritischen Auseinandersetzung mit der deutschen Geschichte leisten, formulierte RTL2 hehre Ziele.

In der seit Januar laufenden neuen Staffel der Container-Show hatte bereits ein Bewohner wegen pädophiler Witze vorzeitig die Koffer packen müssen. In einer der früheren Staffeln war ein Kandidat nach Judenwitzen ausgeschieden. Im "Big Brother"-Haus wohnen derzeit elf Menschen, die sich rund um die Uhr filmen lassen. Nach und nach wird einer nach dem anderen von den Zuschauern abgewählt. Wer es am längsten aushält, wird im Sommer mit einer Geldprämie in Höhe von 250.000 Euro belohnt.

quelle:

4

Mittwoch, 19. März 2008, 17:44

Zeit wirds und angebracht ist´s auch

5

Mittwoch, 19. März 2008, 18:00

Ich halte es für eine gute Idee - wenn das Thema vernünftig und mit dem notwendigen Fingerspitzengefühl angefasst wird.

So kann man auch Zuschauer erreichen, die sich z. B. Dokumentationen zu diesem Thema niemals ansehen würden!
Bis Bald!

6

Mittwoch, 19. März 2008, 23:13

"Ja, eine sehr gute Idee"
Das wäre normalerweise Aufgabe des Staates gewesen und das schon seit Jahrzehnten.
Dafür bekommt BB bestimmt keine Dankesurkunde von mir.

Netterweise zeigt RTL2 am Karfreitag dann noch einen ausgibigen Film von Hitler, welcher doch letztens erst totgeschwiegen worden war.


Vllt sollte man am Montag, nachdem der 83jährige Betroffene über die Sache gesprochen hat, netterweise die Videos von Nadine einbauen, die zeigen wie man geschickt nationalsozialistische Gesten und Äußerungen tätigen kann, ohne dafür Konsequenz tragen zu müssen.
ZB: "Führer für alle", "Führer hat gesprochen" Videos und sone kleinen, wie von BB empfundenen, Nichtigkeiten...die rein gar nichts mit Aussagen der Zeit von damals zu tun haben. Deswegen werden sie auch nach und nach dezent von der Sevenloadseite entfernt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tyra« (19. März 2008, 23:14)


7

Mittwoch, 19. März 2008, 23:56

Dieser 83 jährige sollte doch offen sagen, ob das von Rebecca einen Rauswurf rechtfertigt. Aber ok. Es gibt immer welche die ja oder nein sagen. Man kann es nicht allen recht machen.
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

8

Donnerstag, 20. März 2008, 10:05

Zitat

Original von Tyra
"Ja, eine sehr gute Idee"
Das wäre normalerweise Aufgabe des Staates gewesen und das schon seit Jahrzehnten.
Dafür bekommt BB bestimmt keine Dankesurkunde von mir.

Netterweise zeigt RTL2 am Karfreitag dann noch einen ausgibigen Film von Hitler, welcher doch letztens erst totgeschwiegen worden war.


Vllt sollte man am Montag, nachdem der 83jährige Betroffene über die Sache gesprochen hat, netterweise die Videos von Nadine einbauen, die zeigen wie man geschickt nationalsozialistische Gesten und Äußerungen tätigen kann, ohne dafür Konsequenz tragen zu müssen.
ZB: "Führer für alle", "Führer hat gesprochen" Videos und sone kleinen, wie von BB empfundenen, Nichtigkeiten...die rein gar nichts mit Aussagen der Zeit von damals zu tun haben. Deswegen werden sie auch nach und nach dezent von der Sevenloadseite entfernt


Jetzt mach aber mal halblang. Man kann auch nicht alles auf den Staat schieben. Wenn man mit halbwegs offenen Augen durch die Welt geht kann man sich ausgiebig darüber infromieren. Im TV zum Beispiel laufen Dokus genug zu diesem Thema. Man muss sich allerdings auch mit dem Thema befassen wollen und ein wenig über den Tellerrand gucken.

Vater Staat kann einem nicht alles abnehmen. Ein bisschen Eigeninitiative ist gefragt.
Bis Bald!

9

Donnerstag, 20. März 2008, 10:46

Zitat

Original von prince
Ich halte es für eine gute Idee - wenn das Thema vernünftig und mit dem notwendigen Fingerspitzengefühl angefasst wird.

So kann man auch Zuschauer erreichen, die sich z. B. Dokumentationen zu diesem Thema niemals ansehen würden!


Nur wenige Bewohner haben die Intelligenz, diese Thematik zu begreifen!
Sie werden gelangweilt sein und lieber eine Grillparty mit viel Alkohol starten!
Das ist vergebene Liebesmühe, auch die Besucher im Studio erwarten eine andere Art von Unterhaltung! Sie wollen Action und keine Aufklärung!
Damit kann man BB und die Quote nicht retten!!!!!!!

10

Donnerstag, 20. März 2008, 11:26

Zitat

Original von prince

Zitat

Original von Tyra
"Ja, eine sehr gute Idee"
Das wäre normalerweise Aufgabe des Staates gewesen und das schon seit Jahrzehnten.
Dafür bekommt BB bestimmt keine Dankesurkunde von mir.

Netterweise zeigt RTL2 am Karfreitag dann noch einen ausgibigen Film von Hitler, welcher doch letztens erst totgeschwiegen worden war.


Vllt sollte man am Montag, nachdem der 83jährige Betroffene über die Sache gesprochen hat, netterweise die Videos von Nadine einbauen, die zeigen wie man geschickt nationalsozialistische Gesten und Äußerungen tätigen kann, ohne dafür Konsequenz tragen zu müssen.
ZB: "Führer für alle", "Führer hat gesprochen" Videos und sone kleinen, wie von BB empfundenen, Nichtigkeiten...die rein gar nichts mit Aussagen der Zeit von damals zu tun haben. Deswegen werden sie auch nach und nach dezent von der Sevenloadseite entfernt


Jetzt mach aber mal halblang. Man kann auch nicht alles auf den Staat schieben. Wenn man mit halbwegs offenen Augen durch die Welt geht kann man sich ausgiebig darüber infromieren. Im TV zum Beispiel laufen Dokus genug zu diesem Thema. Man muss sich allerdings auch mit dem Thema befassen wollen und ein wenig über den Tellerrand gucken.

Vater Staat kann einem nicht alles abnehmen. Ein bisschen Eigeninitiative ist gefragt.


Nein, du hast meinen Text falsch aufgefasst. Es steht nirgends das der Staat bislang gar nichts getan hat.

In meinem Text ging es mehr darum, das BB solcher Thematik nicht gerecht wird. Mit so einem brisanten Thema sollten sich andere leute im TV befassen aber nicht Big Brother.

Wie wird es wohl ablaufen? Der 83jährige wird von seinem leidigen Schicksal erzählen. Kurz darauf wird Marktschreier Jürgen hektisch und mit einem fetten Grinsen im Gesicht, die Leute dazu auffordern für ihren Favorit(t)en anzurufen. Das nenne ich erbärmlich.
Ein so wichtiges und brisantes Thema hat nicht verdient in einer LS von Big Brother abgefertigt zu werden.

11

Donnerstag, 20. März 2008, 14:49

@tyra: Ich verstehe durchaus was du meinst. Dann hättest du aber nicht schreiben dürfen:

Zitat

Das wäre normalerweise Aufgabe des Staates gewesen und das schon seit Jahrzehnten.


Das könnte man nämlich genau so verstehen, dass der Staat eben nichts getan hat...

Meiner Meinung nach greift BB das Thema nur auf, um einen Wiedereinzug von Rebelli zu rechtfertigen. So wird eine an sich gute Idee ziemlich verwaschen...
Bis Bald!

12

Donnerstag, 20. März 2008, 15:15

Zitat

Original von prince
@tyra: Ich verstehe durchaus was du meinst. Dann hättest du aber nicht schreiben dürfen:

Zitat

Das wäre normalerweise Aufgabe des Staates gewesen und das schon seit Jahrzehnten.


Das könnte man nämlich genau so verstehen, dass der Staat eben nichts getan hat...

Meiner Meinung nach greift BB das Thema nur auf, um einen Wiedereinzug von Rebelli zu rechtfertigen. So wird eine an sich gute Idee ziemlich verwaschen...


Ja, tut mir leid, dann habe ich mich wirklich undeutlich bzw. falsch ausgedrückt.