Sie sind nicht angemeldet.

Partner

1

Mittwoch, 11. Juni 2008, 13:46

Betty baut Bewohner auf!!!

Tag 156 - Mittwoch, 11. Juni 2008


Nominierung drückt EM-Fieber!

Auch wenn die Bewohner nicht die Möglichkeit haben, alle EM-Spiele zu verfolgen und bisher lediglich Kevin, Alex und Tanja als Belohnung das erste Deutschlandspiel sehen durften, sollen die Kandidaten trotzdem etwas zum EM-Fieber beitragen. Schließlich soll die Europameisterschaft auch bei den sieben WGlern nicht in Vergessenheit geraten. Bei der aktuellen Wochenaufgabe gilt es, die EM und das bevorstehende Big Brother Finale zu einem gemeinsamen Kalender kombinieren.

Dazu müssen insgesamt 22 sexy Fotos geschossen werden, die allesamt das Thema Fußball-EM aufgreifen und den Kalender bebildern sollen (Zeitraum ist der 16.06 bis 07.07). Die Bildaufteilung muss aus den vier Komponenten Monat, Foto, Tagesdatum und Monatsübersicht bestehen. Es sollen Einzelbilder in unterschiedlichen Outfits, sowie Gruppenfotos von Männern, Frauen und allen Bewohnern gemacht werden. Dafür bekommt die TV-WG eine Digitalkamera gestellt und die Bereiche sind für die Zeit der Fotoshootings geöffnet.

Wer glaubt, dass Mandy, Franco, Marcel und Isi, die mit dem Lösen der Wochenaufgabe betraut sind, Spaß an dieser Herausforderung haben, liegt falsch! Die vier Kandidaten aus "Team Reich" wirken alles andere als motiviert!

Besonders die Herren der Schöpfung Marcel und Franco präsentieren sich von ihrer miesepetrigsten Seite. Offensichtlich nagt nach wie vor der Nominierungsschock an den beiden. Die Zwei stehen seit zwei Tagen neben Alex auf der Abschussliste. Sogar als Franco sich das Trikot seiner Nationalmannschaft Italien überstreift, bringt er kein Lächeln über die Lippen. Man könnte meinen, der 31-Jährige würde das schlechte erste EM-Ergebnis (0:3 gegen die Niederlande) seiner Landsmänner kennen. Doch dem ist nicht so. Franco und Marcel quält offensichtlich die Angst, nächsten Montag, wenige Wochen vor dem großen Finale das Haus verlassen zu müssen.

Und auch Isi wirkt nicht gerade motiviert. Schließlich ist die Blondine nach der Nacht, die sie erfolgreich als Frosch verkleidet in einer Röhre im Garten verbringen musste, völlig übermüdet.

Und mit Mandy, die immer noch sauer ist, dass sie das Deutschlandspiel nicht sehen durfte, startet das wohl bisher unmotivierteste Team in die aktuelle Wochenaufgabe.


Bleibt nur zu hoffen, dass zumindest ein kleiner Bruchteil des in ganz Europa verbreiteten EM-Fiebers doch noch in die berühmte TV-WG in Köln-Ossendorf überschwappt!


Betty baut Bewohner auf!

Wenn von alleine schon keine gute EM-Stimmung im Big Brother Haus aufkommt, dann muss halt ein bisschen nachgeholfen werden. Da ist Bettina â€â€œ Ex-Bewohnerin aus der sechsten Big Brother-Staffel â€â€œ genau die richtige.

Gestylt und aufgedreht wie man sie kennt, steht die quirlige Blondine plötzlich in der TV-WG. Im ersten Moment sind die Bewohner perplex, doch schon nach wenigen Minuten herrscht ausgelassene Stimmung.

Mit regem Interesse erkundigt sich die Ex-Kandidatin nach dem Wohl der Bewohner und erzählt ihnen im Gegenzug, wie es ihr damals ergangen ist. "Ich weiß, wie schlimm es ist, nominiert zu sein. Man ist deprimiert und traurig!" erklärt sie verständnisvoll. Interessiert lauschen die nominierten Jungs den Erfahrungen und Tipps der Besucherin.

Und siehe da - Marcel scheint es auch daraufhin schon viel besser zu gehen. Unentwegt scherzt er mit der Ex-Kandidatin, die mindestens eine genauso große Klappe wie er hat, herum, trinkt sogar Brüderschaft mit ihr und scheint zum ersten Mal seit Tagen nicht über die Nominierung nachzudenken. Die beiden verstehen sich sogar so gut, dass Bettina in einem Bett mit dem Köthener schläft.

Und auch Isi fühlt sich bei der Besucherin gut aufgehoben. Sie heult sich am Abend über ihr Leid mit den Männern aus. "Ich bin so blass. Ständig sagen die Jungs fiese Dinge über mein Äußeres", beschwert sie sich. "Mach Dir nichts draus. Immerhin stehen Deine Brüste wie eine eins!" baut Bettina die Gogo-Tänzerin auf. Gut gelaunt genießen die Bewohner den Abend mit ihrem besonderen Gast.

Bleibt zu hoffen, dass die Kandidaten noch lange von den schönen Stunden mit der sympathischen Blondine zehren!




Big Brother - Pressemeldung

2

Mittwoch, 11. Juni 2008, 17:47

wenn ich Bewohner wäre wäre ich schreiend davon gelaufen oder hätt mich verkrochen die Frau ist ja nicht zu ertragen.

3

Mittwoch, 11. Juni 2008, 20:33

Besuch hin, Besuch her- mir wär sie auch mal den Buckel runter gerutscht. Die können froh sein, dass ich da nicht im Haus war. Ich hätt die mal ins Gebet genommen. Ich glaube nicht, dass sie über Nacht geblieben wäre.
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

cee

Fortgeschrittener

  • »cee« ist weiblich

Beiträge: 436

Wohnort: Berliner Göre mit hessischem Wohnsitz

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. Juni 2008, 21:01

Aufgebaut???? Mit Alkohol. Die Bewohner haben einen Riesenschluck genommen, damit sie mit Betty ansehen konnten.

Habe sie noch nie leiden können, aber das war die Oberkrönung des schlechten Geschmacks, daß sie für ein Tag (Gott sei's gedankt) im Haus war.
Charme ist die Kunst, als Antwort ein Ja zu bekommen, ohne etwas gefragt zu werden. (Albert Camus)

5

Donnerstag, 12. Juni 2008, 11:32

Betti musste sich selbst mit Alkohol aufbauen!
Und diese bekloppten Lieder, die sie von sich gegeben hat.
Ich hätte wie Franco abgekotzt!
Sorry, aber damit kann ich nichts anfangen...

6

Donnerstag, 12. Juni 2008, 13:35

Wie hat sie selbst gesagt?
Sie hat ihren Auftritt immer erst Nachts gegen 3 Uhr. Warum????
Weil dann alle so besoffen sind, das die jedes Lied gut finden und mitsingen!!!