Sie sind nicht angemeldet.

Partner

Schatzi

Kleiner Helfer

  • »Schatzi« ist männlich
  • »Schatzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 973

Wohnort: Rosenheim - Oberbayern

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 12. Juni 2008, 13:23

Wochenaufgabe sorgt für Kilofrust!

Donnerstag, 12. Juni 2008


+++ Wochenaufgabe sorgt für Kilofrust! +++


Gerade schienen die Big-Brother-Bewohner Gefallen an der neuen Wochenaufgabe gefunden zu haben, da kommen erneut Probleme auf. Beim Fotoshooting für den Big-Brother-Fußball-EM-Kalender, den es herzustellen gilt, mangelt es nicht an Spaß oder Motivation, das Problem sind die berühmt-berüchtigten Big-Brother-Kilos. Sowohl Isi als auch Mandy haben seit ihrem Einzug in die TV-WG zugelegt. Immer wieder regte sich Go-go-Tänzerin Isi über die Pfunde auf und versuchte abzuspecken. Vergeblich! Inzwischen hat sich die Blondine offensichtlich mit ihren Rundungen abgefunden. Lasziv räkelt sie sich für das sexy EM-Shooting im Stringtanga und mit High-Heels vor der Kamera im Garten und im Wohnbereich. In den unterschiedlichsten Posen versucht sie, sich bestmöglich in Szene zu setzen und ihre Schokoladenseite in den Vordergrund zu rücken. Mit Erfolg!

Ganz anders hingegen ergeht es Kandidatin Mandy. Für die 20-Jährige kommt die Gewichtszunahme ziemlich überraschend. Erst als sie für die Fotos posiert, merkt sie, dass der Bikini zwickt und sich der Bauch fürs Foto nicht mehr so gut einziehen lässt. "Ich fühle mich dick und hässlichâ€Å“, jammert sie, deckt ihren Bauch mit einer herumliegenden Deutschlandfahne zu und verweigert jegliche weitere Teilnahme am Kalendershooting. Verzweifelt blicken die WGler zu ihrer Teamkollegin. Dass Mandy ein wenig zugenommen hat, mag sein! Aber dick? Niemals! Das scheinen jedenfalls alle Bewohner zu denken. Doch nur einer schafft es, diesen Gedanken auch auszusprechen und die gelernte Kosmetikerin aufzubauen. Der korpulente Rheinländer Kevin, der das Problem, sich dick zu fühlen, sehr gut kennt (er hat bei Big Brother über 25 Kilo abgenommen), blickt seiner unzufriedenen Mitstreiterin tief in die Augen und beteuert: "Du bist nicht dick, o.k.?â€Å“

Und siehe da, nach einigen Minuten guten Zusprechens kann sich Mandy durchringen, weiter an der Wochenaufgabe zu arbeiten und für die Fotos zu posieren. Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Etliche sexy Bilder sind bereits im Kasten. Bleibt nur zu hoffen, dass die kilogefrusteten Mädels das genauso sehen und sich bei der Kalenderveröffentlichung nicht querstellen.



+++ Casanova Kevin: Beliebt und selbstbewusst! +++


Während die drei Nominierten Alex, Marcel und Franco sich den Kopf zerbrechen, wer von ihnen am kommenden Montag wohl die TV-WG verlassen muss, blüht Kevin zu Höchstform auf. Dass der korpulente Rheinländer durch seine erfolgreiche Diät an Selbstbewusstsein gewonnen hat, konnte man in den letzten Wochen beobachten. Immer öfter schnappt er sich eine seiner liebgewonnenen Mitbewohnerinnen, um zu knuddeln, sich kraulen zu lassen oder tiefgründige Gespräche zu führen. Zwischenzeitlich kam es sogar zu Eifersüchteleien unter den Kandidatinnen, weil Kevin allen Damen das Gefühl gibt, die Nummer eins zu sein. Doch die Wogen sind inzwischen geglättet.

Und nicht nur das: Kevin ist auch noch der einzige männliche Bewohner, der nicht nominiert wurde. Sogar Marcel erkennt plötzlich, dass sein Mitstreiter ein beliebter Casanova ist. Und siehe da: Beim Thema "Anmachenâ€Å“ erweist sich Kevin tatsächlich als erfahrener Ratgeber. "Du musst immer ehrlich zu den Frauen sein! Und wenn du eine kennenlernen willst, dann solltest du einfach zu ihr hingehen und sie fragen, ob sie mit dir tanzen oder etwas trinken möchteâ€Å“, rät ihm der 26-Jährige. Marcel ist perplex: "Hast du so etwas etwa schon mal gemachtâ€Å“, fragt der Köthener ihn überrascht. "Ja, klar!â€Å“, antwortet Kevin ganz selbstverständlich.

Und auch auf Alex' Aussage "Ich hab so was aber auch noch nie gemacht und ich bin 32 Jahre altâ€Å“, weiß Kevin zu kontern: "Du brauchst das ja auch nicht! Du hast wahrscheinlich sogar ein Kästchen um den Hals hängen, wo die Frauen 'ne Nummer ziehen müssen, bevor sie drankommen - wie beim Amt!â€Å“ Da fällt sogar dem sonst so schlagfertigen Alex nichts mehr ein. Verblüfft blickt er seinen Mitstreiter an. Eins scheinen Alex und Marcel spätestens jetzt, nach über fünf Monaten Zusammenleben mit Kevin, begriffen zu haben: Von ihrem üppigen Mitbewohner können sie noch einiges lernen!

Quelle: http://www.premiere.de