Sie sind nicht angemeldet.

Partner
302 Found

Found

The document has moved here.


Apache/2.4.38 (Debian) Server at data.mylinkstate.com Port 80

Schatzi

Kleiner Helfer

  • »Schatzi« ist männlich
  • »Schatzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 973

Wohnort: Rosenheim - Oberbayern

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. Dezember 2008, 20:45

Orhan "in da house"

Donnerstag, 11. Dezember 2008

+++ Orhan "in da house" +++

Allmählich scheint Normalität ins Big-Brother-Haus einzukehren. Sogar die Höllenbewohner Beni und Geraldine konnten sich überwinden und haben am frühen Morgen endlich ihre viel diskutierte Dusche in klirrender Kälte genommen. "Man sollte sich wirklich überlegen, ob man sich die Haare wäscht“, stellt Geraldine bibbernd fest. Überraschend öffnet sich die Tür und Neuzugang Orhan stürmt mit einem "Ey, was geht ab?“ ins Haus. Der Türke ist ein echter "Hamburger Jung“ und absoluter Big-Brother-Fan. Mit seinem Einzug wird ein Traum für den 20-Jährigen wahr. Der gelernte Koch träumt von einer Karriere als Rapper und hat in der Hafenstadt schon den ein oder anderen Auftritt hinter sich. Kaum durch die Tür in den Himmelsbereich getreten, geht auch schon gleich das Geschnatter seiner neuen Mitbewohner los. "Bist du direkt im Himmel?“, wollen sie wissen und runzeln die Stirn. Kein Wunder, schließlich mussten sie ihren Platz durch Matches und die Gunst der Zuschauer erkämpfen. Orhan schaut sie fragend an: "Ich weiß gar nix!“

Kurze Zeit später schaltet sich Big Brother ein und fordert alle auf, sich vor dem Flatscreen zu versammeln. Orhan ahnt noch nicht, dass gleich Alida in seinem Zimmer ihr Unwesen treibt. Wie eine Detektivin schleicht sie durch den Raum. Sie stöbert in seinen Sachen und kommentiert alles. Natürlich wird sie auch fündig und präsentiert einen Tampon. "Ach, der ist von meiner Exfreundin“, kommentiert der Rapper cool. Doch dann kommt, was kommen muss. Selbstverständlich macht es Big Brother dem Neuzugang nicht so leicht. Er darf im Himmel bleiben, müsste dann aber einen seiner Teamkollegen dafür in die Hölle schicken. Alternativ könnte er auch selbst den Weg in die Hölle antreten und sich zu Beni, Madeleine und Geraldine gesellen. Selbstlos entscheidet sich Orhan für einen Platz in der Hölle. Oder ist er gar nicht so uneigennützig, wie es scheint? Denn Orhan kann seinen Blick gar nicht von der schönen Geraldine lassen und fängt prompt an, wie der Teufel zu flirten. Wer weiß, vielleicht wird die Hölle für den selbstbewussten Türken ja noch zu einem Platz in der Sonne?

+++ Danny, die lebenslustige Missionarin zieht ein +++

Kaum ist die erste Aufregung um Neuzugang Orhan verflogen und der erste Rundgang durchs Haus gemacht, öffent sich erneut die Tür. Mit der Kölnerin Danny zieht ein weiterer Neuzugang ins Haus. Auch sie wird begeistert von ihren neuen Mitbewohnern in Empfang genommen. Die 19-Jährige ist überwältigt von der Begrüßung. Die attraktive Studentin ist bekennende Christin und lebt ihren Glauben. Sie sieht es nicht als Problem, mit dieser Einstellung im Big-Brother-Haus zu leben. Im Gegenteil: "Ich möchte beweisen, dass ich auch als gläubige Christin Spaß haben kann!“ Bereitwillig zeigt ihr Daniel die TV-WG. "Und, habe ich schon was verpasst?“, fragt die begeisterte Hobbytänzerin neugierig. Kurz darauf wird auch sie vor die Entscheidung gestellt: Auf Kosten eines anderen Bewohners im Himmel bleiben oder sich selbst "opfern“ und in die Hölle ziehen? Danny zieht den Höllenschlund den Annehmlichkeiten des Himmels vor. Kaum drüben, wird die Brünette ausgerechnet von Orhan herumgeführt. Es scheint, als würde er schon zum Inventar gehören, dabei ist er doch auch erst vor wenigen Stunden eingezogen. Dass er das Ruder an sich reißt, scheint für ihn ganz natürlich zu sein. Er lebt mit seinem kleinen Bruder und seiner Mutter zusammen und bezeichnet sich selbst als "den Herrn im Haus“. Na dann bleibt nur zu hoffen, dass Papa Orhan auch gut auf seine Schäfchen aufpasst!

Quelle: http://www.premiere.de