Sie sind nicht angemeldet.

Partner
302 Found

Found

The document has moved here.


Apache/2.4.38 (Debian) Server at data.mylinkstate.com Port 80

Schatzi

Kleiner Helfer

  • »Schatzi« ist männlich
  • »Schatzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 973

Wohnort: Rosenheim - Oberbayern

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 30. Dezember 2008, 14:36

Theologiestudentin Danny ist raus!

Dienstag, 30. Dezember 2008:

+++ Theologiestudentin Danny ist raus! +++

Für Danny war gestern die Zeit im Big-Brother-Haus vorbei. Mit 56,9 Prozent der Zuschauerstimmen für ihren Auszug war es zwar knapp für die Kölnerin, aber das Ergebnis stand fest. Als erste Bewohnerin der aktuellen Staffel musste die 19-Jährige das Haus verlassen. Die ebenfalls nominierte Madeleine brach in Jubel aus. Gefasst verabschiedete sich Danny von ihren Mitbewohnern. Kurz nach ihrem Auszug kommentierte die Exbewohnerin: "Es sollte nicht sein, so ist es nun mal!" Direkt im Anschluss bekam die Kölnerin die Chance zu zeigen, wie groß ihr Frust wirklich ist, indem sie einen "Giftpfeil" auf einen ehemaligen Mitbewohner abwerfen durfte. Der Auserwählte: Daniel. Die Strafe: Er muss auf Ansage von Big Brother für 48 Stunden auf jeglichen Schlaf verzichten. Danny selbst übermittelte ihm die Nachricht im Sprechzimmer. "Das glaub ich nicht", platzte es aus dem Surfer heraus. Wenigstens waren seine Mitbewohner für ihn da. "Wir schaffen das!", machte Eisi ihm Mut.

+++ Eisi - glücklicher Gewinner bei "Gong der Verführung"! +++

Die Bewohner wurden von Moderatorin Alida mit dem "Gong der Verführung" konfrontiert. In sechs Duellen traten die Kandidaten an. Einander gegenüberstehend, mit einem Gong in der Mitte, bekamen die Duellanten etwas Verlockendes in Aussicht gestellt: "Sie dürfen eine Nacht mit einem Mitbewohner ihrer Wahl in der Big-Brother-Suite verbringen. Wer verzichtet, der schlägt den Gong und schickt den anderen in die nächste Runde. Schlägt keiner den Gong innerhalb einer vorgegebenen Zeit, so scheiden beide aus." Den Start machten Jana und Sascha. Ehe Alida die Spielregeln vorgestellt hatte, schlug Sascha direkt den Gong und war somit raus. Beim folgenden Duell wurde es schwieriger. Orhan und Oliver wollten beide nicht verzichten. Kurz vor Ende des Countdowns fasste sich Oliver ein Herz und schlug den Gong. Jubel bei Orhan - Frust bei Oliver! Es folgten Desi und Andy. Hier war es wieder schnell klar: Desi schlug zu, ohne lange nachzudenken. Beni entschied sich ebenfalls rasch im Duell gegen Eisi und haute auf den Gong. "Ich hatte schon ein paar tolle Nächte mit Cathy in der Suite, da lass ich Eisi den Vortritt", kommentierte er seine Wahl. Bei Cathy und Geraldine sah es anders aus. Geraldine gönnte ihrer Freundin eine Nacht mit ihrem Liebsten und schlug, vielleicht auch wegen der flehenden Blicke von Cathy, zu.

Auch schnell entschieden wurde im Duell Daniel gegen Delia. Der Kölner verzichtete, nachdem Delia erzählte, dass sie so gerne die Nacht mit ihrer neuen Freundin Desi in der Suite verbringen würde. Damit waren sechs Bewohner raus. Die anderen mussten sich erneuten Duellen stellen. In der nächsten Runde ging es zusätzlich zur Nacht in der Suite um ein exquisites Candle-Light-Dinner. Nur kurz, nachdem Orhan fragte: "Möchtest du?", schlug Jana schon zu. Eisi konnte es gar nicht fassen - Andy überließ ihm den Vortritt. Und schon waren die nächsten Kandidaten an der Reihe. Auch wenn Delia noch so gerne gewollt hätte, sie ließ Cathy den Vortritt, die mit Beni einen passenden Partner für diese Belohnung hätte. Es folgte das große Finale zwischen Eisi, Cathy und Orhan. Die finale Belohnung: "Wer den Gong nicht schlägt, der darf in der Neujahrsnacht mit einem seiner Lieben telefonieren, egal ob Familie, Freunde oder Herzblatt." Fast zeitgleich mit der Frage "Hast du Heimweh?" schlug Cathy selbstlos den Gong. Und auch Orhan gab sich im Gegensatz zu den vorherigen beiden Runden weniger egoistisch. Mit einem "Ich habe zu Weihnachten eine Nachricht von zu Hause bekommen, du nicht, also ist es ja mal klar", schlug auch er zu. Und somit stand der Gewinner fest: ein überglücklicher Eisi. Bleibt nur zu hoffen, dass in der Silvesternacht auch jemand von Eisis Liebsten erreichbar ist.

+++ Großes Bewohnerranking und Schreckensnachricht für die Damen! +++

Wie gut kennen die Bewohner die Zuschauer? Und vor allem: Wie gut kennen die Zuschauer die Bewohner? Diesen Fragen wurde während der Live-Show auf den Grund gegangen. Die Bewohnerinnen mussten in zwei Spielrunden einschätzen, wie die Zuschauer sie in einem Ranking von eins bis sieben einordnen würden. Zeitgleich entschieden die Zuschauer per Telefonvoting.

Bei der ersten Frage ging es darum: "Wer hat den meisten Sex-Appeal?" Die Bewohnerinnen stellten sich auf:
1. Geraldine
2. Jana
3. Delia
4. Cathy
5. Desi
6. Danny
7. Madeleine

Fragend schauten sich die sieben Damen mit ihren Punktetafeln in der Hand um. Doch das Ergebnis der Zuschauer sah anders aus:
1. Geraldine, 51,6 Prozent
2. Jana, 28,3 Prozent
3. Cathy, 10,9 Prozent
4. Madeleine, 4,8 Prozent
5. Delia, 2,2 Prozent
6. Danny, 1,6 Prozent
7. Desi, 1 Prozent
Immerhin vier Übereinstimmungen konnten die Bewohnerinnen in der ersten Runde verbuchen.

Die zweite Frage lautete: "Welche Bewohnerin ist die größte Langweilerin?"
Die Selbsteinschätzung:
1. Danny
2. Jana
3. Desi
4. Geraldine
5. Delia
6. Cathy
7. Madeleine

Das Voting der Zuschauer sah jedoch mal wieder völlig anders aus:
1. Danny, 56,1 Prozent
2. Delia, 12,7 Prozent
3. Madeleine, 9,1 Prozent
4. Desi, 8,0 Prozent
5. Cathy, 5,8 Prozent
6. Jana, 4,2 Prozent
7. Geraldine, 4,1 Prozent
Und damit gab es in dieser Runde nur eine Übereinstimmung.

Somit galt es für die Big-Brother-Jungs, mehr Übereinstimmungen als die Damen, also mehr als vier, zu haben. Auch sie stellten sich der Frage "Wer hat den meisten Sexappeal?"
Das Ranking der Bewohner:
1. Beni
2. Eisi
3. Andy
4. Oliver
5. Orhan
6. Sascha
7. Daniel

Sogleich folgt das Voting der Zuschauer:
1. Beni, 36,1 Prozent
2. Andy, 23,8 Prozent
3. Eisi, 11,4 Prozent
4. Orhan, 11,0 Prozent
5. Daniel, 9,8 Prozent
6. Oliver, 5,3 Prozent
7. Sascha, 2,9 Prozent
Das sah schlecht aus für die Jungs: In der ersten Runde konnten sie somit nur eine Übereinstimmung mit den Zuschauern verbuchen. Neues Spiel, neues Glück?

In der zweiten Runde lautete die Frage auch für sie: "Wer ist der langweiligste Bewohner?"
Ihre Einschätzung:
1. Oliver
2. Beni
3. Sascha
4. Andy
5. Eisi
6. Orhan
7. Daniel

Miriam Pielhau gab kurz darauf das Ergebnis der Zuschauer live in das Big-Brother-Haus weiter:
1. Oliver, 29,0 Prozent
2. Sascha, 25,5 Prozent
3. Eisi, 12,9 Prozent
4. Andy, 9.9 Prozent
5. Beni, 9,9 Prozent
6. Orhan, 7,8 Prozent
7. Daniel, 5,0 Prozent.
Mit vier Übereinstimmungen gelang den Herren der Schöpfung somit ein großes Aufholmanöver und sie gingen als Sieger aus diesem Match hervor.
Dann die Nachricht: Es war ein Wechselmatch! Riesenjubel bei den Herren des Hauses, den neuen Himmelsbewohnern. Blankes Entsetzen dagegen bei den Big-Brother-Damen, denn für sie geht es in die Hölle. Vorbei ist das Leben in Saus und Braus - raus in die Kälte und ade an die Luxuswelt.

Quelle: http://www.premiere.de