Sie sind nicht angemeldet.

Partner
302 Found

Found

The document has moved here.


Apache/2.4.38 (Debian) Server at data.mylinkstate.com Port 80

1

Dienstag, 3. Februar 2009, 23:01

"Big Brother - Die Entscheidung"

3. Februar 2009 - Tag 57 / 22


Dienstag, 3. Februar 2009:

Nicht nur für Annina galt es in der gestrigen Live-Show ("Big Brother - Die Entscheidung") heftige Kritik einzustecken. Auch für Andy gab es schlechte Nachrichten. Was war los im Big Brother Haus?




Erotikstar in der Bredouille!

Zum ersten Mal sah man die sonst so offenherzige und selbstbewusste Kandidatin Annina zugeknöpft und verschämt. Der Grund: Die kurvige Blondine wurde in der gestrigen Live-Show mit Briefen, Zeitungsartikeln und sogar einem kurzen Film ihres angeblichen Ex-Freundes Willi Herren konfrontiert.

Knallharte Vorwürfe, Beschimpfungen – der Kölner rechnete mit dem Erotikstar ab. Verlegen und nervös saß das Busenwunder, das ursprünglich als Single in die TV-WG gezogen war, im Matchraum bei Co-Moderatorin Alida.

„Wenn du da was falsch verstanden hast, dann tut es mir leid.“, appellierte die Erotikdarstellerin mit schlechtem Gewissen in Richtung Kamera. Aber was war wirklich zwischen Annina und Willi Herren? Und was ist mit ihren Gefühlen für Sascha? Schließlich tauschten die zwei Liebesbedürftigen erst vor wenigen Tagen noch heiße Küsse aus.


Annina und Beni: Aufatmen und um die Wette rubbeln!

Schon die ganze Woche zitterten die vier nominierten Höllenkandidaten Annina, Madeleine, Andy und Beni um ihren Platz in der TV-WG. Doch gleich zu Beginn der Show konnten zumindest zwei der Vier aufatmen. Für die Zuschauer stand fest: Beni und Annina sollen auf jeden Fall weiterhin im Haus bleiben.

Überglücklich wechselten der durchtrainierte Blondschopf und Annina in den Himmelsbereich, wo auch schon die nächste Herausforderung auf sie wartete. Nur in Bikini und Badehose bekleidet sollten beide ein Stück Seife, in dem ein Big Star versteckt war, am Körper des anderen klein rubbeln.

Und siehe da: An Benis Waschbrettbauch ließ sich besser rubbeln als an den üppigen Kurven der Blondine. Und so durfte sich Annina nach dem heftigen Start in den Abend wenigstens über ihren vierten gewonnenen Big Star freuen.


Stiller Abgang: Das Aus für Freiburger Andy!

Während Annina und Beni bereits als neue Himmelsbewohner aufgeweicht in der Badewanne saßen, mussten Madeleine und Andy weiter um ihren Platz im Big Brother Haus zittern. Dann endlich das Ergebnis: 66% hatten genug von Womanizer Andy und seiner ständig wechselnden Laune.

Ohne eine Träne zu vergießen verabschiedete sich der Schönling von seinen WG-Kollegen. Der Freiburger ließ nicht nur eine überglückliche Madeleine, die sogleich in den Himmel umziehen durfte, zurück, sondern auch einen genervten Daniel. Denn der Kölner bekam den Rache-Giftpfeil von Andy ab und musste alle seiner bisher gesammelten Big Stars abgeben!


Frust beim Blinden-Live-Match!

Kampfgeist, Kondition und Geschicklichkeit waren beim Match „Blindenparcours“ gefragt, denn die Bewohner mussten schnellst möglich mit verbundenen Augen einen schwierigen Hindernisparcours bewältigen. Per Losverfahren wurden neun der zehn Himmelsbewohner in drei Teams eingeteilt.

Orhan zog die versteckte Niete und landete somit automatisch in der Hölle. Die übrigen neun Match-Bestreiter mussten an einem Seil orientierend das holprige Matchfield durchqueren. Sonja war automatisch als Matchteilnehmerin gesetzt. Nur die sechs Schnellsten durften wieder zurück in den begehrten Luxus. Die drei Letztplatzierten mussten sofort in die Hölle umziehen.

Daniel, Marcel und Sonja verloren und wurden von Orhan als neue Mitbewohner in der Hölle begrüßt. Sascha Sirtl, Claudia, Geraldine, Sascha, Jana und Knubbbel freuten sich weiterhin im Luxus schwelgen zu dürfen.



Big Brother - Pressemeldung