Sie sind nicht angemeldet.

Partner
302 Found

Found

The document has moved here.


Apache/2.4.38 (Debian) Server at data.mylinkstate.com Port 80

1

Dienstag, 10. Februar 2009, 11:59

„Big Brother – Die Entscheidung“: Orhan wird zum Sternekoch! Und: Entsetzen nach knallhartem Match u

„Big Brother – Die Entscheidung“:
Orhan wird zum Sternekoch! Und: Entsetzen nach knallhartem Match und Nominierung!


Dienstag, 10. Februar 2009



Orhan erkocht sich Marcels Big Stars!


In der heutigen Live-Show ging es für die Big Brother Bewohner gleich zur Beginn zur Sache. Kurz nach dem Start ertönte der Matchalarm und sorgte damit in der TV-WG für Wirbel. Marcel und Orhan mussten beim großen Kochmatch am Herd beweisen, ob in ihnen ein verborgener Sternekoch steckt. Denn es ging nicht nur um kulinarische Köstlichkeiten, sondern auch um die heiß begehrten Big Stars des Gegners. Besuch bekamen die beiden gelernten Köche dabei von Stefan Marquard, dem RTL II Kochprofi. Er ist Mitglied der Jury des neuen Koch-Castings „Restaurant sucht Chef“, das am 16. Februar um 20.15 Uhr bei RTL II startet. Gemeinsam mit seinen Jury-Kollegen Harriet Deris und Carl von Walderdorff entschied er, wer das Match für sich ausmachen konnte. Im Big Brother Kochstudio ging es um ein exquisites Drei-Gänge-Menü. Als Stefan Marquard das Menü verkündete versteinerten sich die Gesichtszüge bei den beiden.

Erster Gang: Gemüsesalat mit Lachs
Zweiter Gang: Perlhuhn mit Pilz-Risotto
Dessert: Crêpe Suzette

Marcel war entsetzt: „Pilze? Ich habe eine Pilzphobie!“ Doch es gab kein Entrinnen. Ran an den Herd, auch wenn es so schien, dass die beiden bei der Zutat Perlhuhn eher an eine Eier legende Perlenkette dachten. Unter Stefans Argusaugen ging es ans Kochen.

In letzter Minute stellten die beiden ihre Menüs zusammen. Eilig werden die Teller serviert. Im Studio bei Miram Pielhau dann das große Urteil von der Jury: Wer konnte dieses Match für sich entscheiden? Denn es lag einiges auf dem Spiel, der Verlierer sollte all’ seine Big Stars verlieren und an den Gegner abtreten.

Das Urteil der Jury war hart. Stefan war der Meinung, dass sich Marcel am besten geschlagen hatte. Doch damit konnte er seine Jury Kollegen Harriet und Carl nicht umstimmen. Für sie war das Menü von Orhan leckerer! Mit diesem Urteil konnte der sich die Big Stars von Marcel sichern und hat nun neun der begehrten Sterne an seinem Armband!


Harter Kampf auf dem verschneiten Matchfield!


Noch während Orhan und Marcel in den Töpfen rührten ertönte erneut der Matchalarm. Gleichzeitig erschien der gefürchtete Drill-Instructor im Haus. Mit wildem Geschrei trieb er die restlichen Big Brother Jungs zusammen. Zeit zum Nachdenken blieb nicht. Wer nicht schnell genug in den Matchklamotten war, den erwartete ein Donnerwetter des durchtrainierten Muskelmanns. Draußen auf dem Matchfield schwante den Bewohnern, wofür sie der Drill-Instructor in den vergangenen Tagen so hartnäckig trainiert hatte. Nach einer aufgeheizten Aufwärmrunde musste Knubbel wegen seiner Krankheit ausscheiden. Der Bonner hatte es versucht, aber es ging einfach nicht. Kurz danach ging es unter den Argusaugen des Drill-Instructors auf den Parcours, der es in sich hatte. Bereits vor dem Start wusste jeder: Der Schwächste von ihnen sollte vom Trainer auf die gefürchtete Nominierungsliste gesetzt werden.

Beni ging gleich zu Beginn in Führung. Er konnte das härteste Match dieser Staffel für sich entscheiden. Als zweiter kam Sascha Sirtl ins Ziel. Daniel schleppte sich als Dritter über die Ziellinie. Währenddessen kämpfte Sascha aus Berlin noch mit der letzten Runde. Außer Atem schaffte auch er dieses Match. Doch dann kam das Urteil des Drill-Instructors. „Ihr habt meinen Respekt“, lobte er den Einsatz der vier Jungs. „Doch ich muss einen von euch nominieren. Sascha, du warst der Letzte, es tut mir leid, aber du bist es!“

Von den Mädels, die das Match auf den Monitoren der TV-WG verfolgen durften, wurden die vier nach ihrer Rückkehr wie Helden gefeiert. Jubel für jeden einzelnen von ihnen. Nur Annina war den Tränen nahe. Ihr war sofort klar, wie sehr die Nominierung ihren Sascha treffen würde!


Claudia traf dank Big Stars ihren Freund David!


Claudia aus Dortmund war die erste Bewohnerin, welche die heiß ersehnten neun Big Stars gesammelt hatte. Sofort bat sie Big Brother um einen Kontakt zu ihrem Freund David. An diesem Abend dann das große Wiedersehen! Im Matchraum blieben ihr 120 Sekunden Zeit. Gerührt schloss sie ihren David in die Arme. Endlich konnte sie klären, ob er weiter hinter ihr stehen würde. Denn diese Frage stand für sie ständig im Raum. „Du brauchst keine Angst haben. Ich liebe dich und ich warte auf dich. Ich freue mich auf dich und unsere gemeinsame Zukunft“, beruhigte David seine Freundin. Unter Küssen bedankte sich die Bewohnerin, musste sich aber auch Kritik in Sachen Marcel anhören. Sofort konnte sie ihren Freund beruhigen: „Da ist nichts, ich liebe nur dich!“ Nur schwer konnten sich die beiden Turteltauben trennen, doch unter gegenseitigen Liebesschwüren hieß es vorerst „Lebewohl“ zu sagen. Claudia machte sich zwar aufgewühlt, aber dennoch sichtlich beruhigt, auf in den Wohnbereich.

Claudia, Sascha, Knubbel und Sascha Sirtl nominiert und in der Hölle!
Auch an diesem Abend ging es darum, wer auf der gefürchteten Nominierungsliste und damit für die kommenden Tage in der Hölle landet. Als ersten erwischte es Sascha aus Berlin, der vom Drill-Instructor auf die Liste gesetzt wurde. Ihm folgte Claudia mit vier Stimmen, die nach dem Treffen mit ihrem Freund jedoch zunächst nichts schocken konnte. Ebenfalls auf der Liste sind Knubbel und Sascha Sirtl mit jeweils zwei Stimmen. Eine Woche lang müssen die Vier um ihren Verbleib in der TV-WG zittern. Einer von ihnen muss in der nächsten Woche das Haus für immer verlassen und hat damit die Chance auf den Gewinn in Höhe von 250.000 Euro verspielt.


Der Gewinner der Rückwärtsversteigerung!


An diesem Abend wurden Träume wahr: Der Jackpot in Höhe von 40.000 Euro wurde an den Bieter mit dem niedrigsten und einmaligen Gebot versteigert.
Tim Reemer aus Berlin hatte 80,55 Euro geboten und konnte den Jackpot damit in die Hauptstadt holen.




Big Brother - Pressemeldung