Sie sind nicht angemeldet.

Partner
302 Found

Found

The document has moved here.


Apache/2.4.38 (Debian) Server at data.mylinkstate.com Port 80

1

Montag, 13. April 2009, 20:12

Ostern in der TV-WG: Fotoshooting, Eiersuche und Versöhnung

Tag 125/126 bei Big Brother Reloaded:

Ostern in der TV-WG: Fotoshooting, Eiersuche und Versöhnung

(13. April 2009, 19:00 Uhr bei RTL II)

Ostermontag, 13. April 2009


Bewohnerinnen posen bei sexy Fotoshooting



Überraschung für die weiblichen Big Brother Bewohnerinnen. Sie dürfen bei einem erotischen Fotoshooting teilnehmen. Geraldine und Claudine sind sofort begeistert und auch die anderen Bewohnerinnen jubeln. Die Herren des Hauses schmollen, zu gerne würden sie da Mäuschen spielen. Besonders Orhan kommt ins Schwitzen als Alex in einem Hauch von Nichts um ihn herumwirbelt. „Na, gefalle ich dir?“, neckt die Blondine ihren Schwarm. Beim Shooting werfen sich die Mädels gekonnt in Pose. Zwischen Heuballen und Osterlämmchen beweisen die Fünf, dass sie das Zeug zum echten Osterbunny haben. Bei so viel geballter Frauenpower ist klar, dass kleine Zickereien nicht lange auf sich warten lassen. Besonders bei Alex, Patricia und Claudy herrscht alles andere als Hochstimmung. Gegenseitig weisen sie sich die Schuld zu, beim Shooting zu hektisch gewesen zu sein. Claudy rechtfertigt sich: „Ich habe nicht gebrüllt!“ Doch kurze Zeit später ist wieder alles gut und die WGler sind gespannt auf die Bilder.



Osterfest mit doppeltem Spaßfaktor



Die Himmelsbewohner sind restlos begeistert. Am Ostermorgen haben ihre Nachbarn aus der Hölle einen Luxus-Brunch vorbereitet. Claudine wird vom Duft gebratenen Specks wach und schaut neugierig nach. Sie entdeckt Daniel, der gerade am Herd steht. Sascha Sirtl dekoriert Käse und Wurstscheiben. Patricia kümmert sich um die Brötchen. Marcel rückt die Dekoration auf dem Tisch zurecht. Dabei müssen die vier Höllenbewohner mit dem eigenen Magenknurren kämpfen. Schließlich hieß es in der Karwoche für alle im Haus: Fünf Körner Diät. Big Brother erlöst die hungrigen Bewohner. Mit dem Fasten ist es vorbei – es darf geschlemmt werden. Sogar in der Hölle ist der Tisch reichlich gedeckt. Damit nicht genug: Big Brother hat sich ein e weitere Überraschung ausgedacht. Für die Bewohner sind Osternester im Garten versteckt. Sofort beginnt die wilde Suche. Und für einen kurzen Moment sind alle Streitigkeiten, Unruhen und Kummer vergessen. Glücklich sitzen alle Bewohner mit ihren Körbchen voller Osterleckereien im Garten und schwärmen von den Köstlichkeiten. Und das sich an Feiertagen bekanntermaßen alle „ganz lieb“ haben, begräbt auch Patricia das Kriegsbeil und entschuldigt sich bei Daniel: „Es tut mir sehr leid, weil ich dich jetzt als angenehm empfinde. Du bist ein Guter!“



Big Brother - Pressemeldung

2

Montag, 13. April 2009, 21:00

Da wird aber nicht gesagt, das die Höllenbewohner keinen Brunch und kein Festessen bekommen haben. Auch mussten sie sich zu viert ein kleines Osternest teilen wärend die anderen jeder ein viel grösseres bekommen haben. Ich finde, sie hätten die Bereiche zusamen feiern lassen können.

Andreas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ameisenferdinand« (13. April 2009, 21:00)