Sie sind nicht angemeldet.

Partner

81

Montag, 9. Mai 2005, 00:15

Zitat

Original von anitargbg
Anna´s Mama!!!!

Eiskalte Frau!!und damit für mich.

[img][/quote]

Mich hat es gefroren als sie ihre Tochter empfing. Russischen Eisblock.
Es ist dir gleich erganen Anita.[/img]

82

Montag, 9. Mai 2005, 00:57

Ja stimmt John,die ist *Orginal Russisch*
Kalt wie Sibirien.

83

Montag, 9. Mai 2005, 01:43

Hoffentlich hält sich Anna an die Anweisungen.
Dann hört sie endlich auf mit den Gefühlen von
anderen zu spielen. :roll2:

84

Montag, 9. Mai 2005, 08:31

Am Anfang mochte ich Anna, doch dann fiel sie immer tiefer in Ungnade. Jetzt weiss ich aber, dass Anna im Prinzip überhaupt nichts dafür kann. Sie muss zu Hause funktionieren - wie das in Russland so üblich ist - gehorchen und handeln ohne aufzumucken! Dies klappte im Dorf am Anfang auch ganz gut, doch dann stellte sie fest, das ja eigentlich niemand da ist der sie dort in eine Schiene drückt, nur ab und an das schlechte Gewissen wegen der Kamera und den Leuten draussen - doch es sind nicht die "Leute" draussen, es sind ihre Eltern. Jedenfalls kam sie in eine Situation die sie so nicht kannte und konnte damit nicht umgehen. Sie sucht Geborgenheit, kann sie aber nicht so ausleben wie sie gerne möchte - eben wegen "der Leute". Darum verfällt sie in dieses Verhalten - sie spielt mit den Gefühlen der Jungs! - Doch nachdem ich ihre Mutter dort im Sprechzimmer gesehen habe, dieser Blick, dieser eiskalte, straffende Gesichtsausdruck - nun kann ich dieses Mädel verstehen und sie tut mir unendlich leid. Hoffentlich bleibt sie noch drinne, damit sie vielleicht endlich lernt, sich von zu Hause abzunabeln und sieht, dass es auch anders geht als nur zu funktionieren. Ich bin selber Mutter von 3 Kindern und ich war von Annas Mutter geschockt, entsetzt, enttäuscht!
BB for ever

  • »Mecki 51« ist weiblich

Beiträge: 1 064

Wohnort: aus der Stadt die mehr Brücken hat als Venedig

  • Nachricht senden

85

Montag, 9. Mai 2005, 09:15

Was hat denn bloß die Eltern dazu gebracht ihre Zustimmung zum Einzug in das BB-Dorf zu geben? Es ist die 6. BB Staffel!Da müßte es sogar bei Annas
Mutter angekommen sein,daß das Dorf, kein Nonnenkloster ist. Eine Tochter die so streng gehalten wird,nimmt die Freiheit zum Anlass die Lunte von beiden Seiten anzuzünden.Auch wenn Anna sich jetzt aus ihrem Elternhaus befreien würde,wird sie ein Lebenlang an dieser "Mutterliebe" zu knabbern haben.Das schlechte Gewissen"was würde wohl Mama dazu sagen"wird sie immer begleiten.Wir werden wohl in Zukunft eine folgsame Tochter auf dem Bildschirm sehen.Schade.
Für jede Dummheit findet sich einer,
der sie macht.

86

Montag, 9. Mai 2005, 09:18

Glaube ich nicht, wenn der Schock verdaut ist wird sie wieder wie voher sein. Im Grunde möchte sie sich nämlich lösen.

87

Montag, 9. Mai 2005, 09:26

Wenn ich mich richtig erinnere, erschien Mitte Februar 2005 (also vor Beginn der 6. Staffel) ein Artikel im Spiegel, der sich u. a. mit den neuen Bewohnern beschäftigte.

Vorgestellt wurden Ludger und Marion, und auch Anna. In diesem Artikel wurde beschrieben, dass der Manager von Anna den Einzug ins Dorf "organisiert" hat, um u. a. ihre Karriere auszubauen. Man muss schon extrem dämlich sein, um an einen Karriereschub durch BB zu glauben. Falls überhaupt noch möglich ist es doch eher der Abstieg in die Bedeutungslosigkeit.

Sorry, ich kenne den genauen Wortlaut nicht mehr, ich habe ihn vor ein paar Wochen gelesen.
Egal, wie tief man die Messlatte der menschlichen Intelligenz legt, man trifft jeden Tag jemanden, der locker drunter hindurch passt...

blue eye

unregistriert

88

Montag, 9. Mai 2005, 09:32

Mir ging es gestern Abend ähnlich, wie vielen anderen :roll2:
Annas Mutter scheint ein Eisblock zu sein :roll2:

Die Tochter, die sie seit Monaten nicht in den Arm nehmen konnte betritt das Zimmer und Mama sitzt da regungslos, ohne einen Schritt auf ihre Tochter zuzugehen :roll2:

Mich hat es gegruselt :bigeek:

begonie

unregistriert

89

Montag, 9. Mai 2005, 10:30

mir erging es auch so wie allen anderen, das waren keine mütterlichen gefühle, die frau hat nur die möglichkeit genutzt, ihrer tochter die meinung zu sagen, nix von wiedersehensfreude, sondern nur kommandos, mir tut anna echt leid und einiges an ihrem verhalten wird dadurch für mich verständlicher, wer ohne liebe aufwächst, kann auch keine liebe vermitteln :redface:

herzfehler

unregistriert

90

Montag, 9. Mai 2005, 12:18

ich muss euch recht geben - sehr gefühlvoll war anna s mutter am anfang nicht. aber dann - also - ihr seid doch nicht blind - war es sehr gefühlvoll - die beiden lagen sich doch nur noch in den armen.
Ihr müsst auch bedenken, die russen haben einfach eine andere mentalität ! man kann es nicht wirklich mit uns vergleichen.
Und anna ist alt genug um sich auch ein wenig freizustoßen von der familie...!
Von daher war ich wirklich enttäuscht - eigentlich habe ich gestern die Live-Show nur geguckt weil ich dachte anna s mutter nimmt sie gleich mit nachhause - aber das war ja wohl nix.
Anna jetzt als armes unterdrücktes mädchen darzustellen finde ich unzutreffend und unrealistisch...!
von wegen sie könne sich nicht frei entfalten...! was macht sie denn mit Guiseppe u. thorsten...?! also ich nenne sowas mehr als frei entfalten...! anna kommt schon klar...!
Und ich finde es schwachsinn anna jetzt so zu bemitleiden...!
sorry leute !!

91

Montag, 9. Mai 2005, 12:33

Zitat

Original von herzfehler
ich muss euch recht geben - sehr gefühlvoll war anna s mutter am anfang nicht. aber dann - also - ihr seid doch nicht blind - war es sehr gefühlvoll - die beiden lagen sich doch nur noch in den armen.
Ihr müsst auch bedenken, die russen haben einfach eine andere mentalität ! man kann es nicht wirklich mit uns vergleichen.
Und anna ist alt genug um sich auch ein wenig freizustoßen von der familie...!
Von daher war ich wirklich enttäuscht - eigentlich habe ich gestern die Live-Show nur geguckt weil ich dachte anna s mutter nimmt sie gleich mit nachhause - aber das war ja wohl nix.
Anna jetzt als armes unterdrücktes mädchen darzustellen finde ich unzutreffend und unrealistisch...!
von wegen sie könne sich nicht frei entfalten...! was macht sie denn mit Guiseppe u. thorsten...?! also ich nenne sowas mehr als frei entfalten...! anna kommt schon klar...!
Und ich finde es schwachsinn anna jetzt so zu bemitleiden...!
sorry leute !!


Also ich fand Anna`s Mutter weder am Anfang, noch am Ende gefühlvoll. Für meine Begriffe hat sie Anna nur in den Arm genommen, um ihr etwas ins Ohr zu sagen.
Anna steht ziemlich unter dem Druck ihrer Mutter - das ist mehr als klar. Warum und wieso das so ist, kann ich nicht beurteilen. Wie sie mit Guiseppe und Thorsten "rumspringt", sehe ich als "Ausprobieren, wie weit man gehen kann", vergleichbar mit einem kleinen Kind, das seine Grenzen abstecken möchte.
Ich kann nicht behaupten, dass sie mir leid tut. Sie ist ca. 19 Jahre alt, hat scheinbar nur "die große weite Welt" an der Hand ihrer Mutter erkundet. Es wird Zeit, dass sie lernt, auf eigenen Füßen zustehen, um zu erkennen, wie ihre Grenzen wirklich abgesteckt werden müssen. Vermutlich musste sie noch keine eigenen Entscheidungen treffen - das hat Mama bisher erledigt.
Für mich ist Anna einfach unreif und ohne ihre Mutter ziemlich hilflos.
Dumme Gedanken hat jeder, nur der Weise verschweigt sie. (Wilhelm Busch)

92

Montag, 9. Mai 2005, 12:40

Zitat

Original von urmel[

[I]Also ich fand Anna`s Mutter weder am Anfang, noch am Ende gefühlvoll. Für meine Begriffe hat sie Anna nur in den Arm genommen, um ihr etwas ins Ohr zu sagen.


Stimmt,Anna´s Mama hat zu ihr gesagt,sie soll weinen.
das hat Anna der Shire erzählt. :mrgreen:

93

Montag, 9. Mai 2005, 12:51

Ich spreche aus eigener Erfahrung. Meine Eltern wollten auch, dass ich funktioniere. Ich wusste nicht, warum ich so Pronleme in meinen Beziehungen hatte. Ich suchte nur Geborgenheit. Vor Kummer wollte ich nicht mehr leben. Es hat sehr lange gedauert, bis ich heraus fand, dass die Wurzeln im Elternhaus lagen. Jetzt, nach 48! Jahren, hat mir meine Mutter zum ersten mal Schonungslos vorgehalten, dass ich nicht das gemacht hätte, was die Eltern von mir erwartet hatten. Sie hatten mir doch tatsächlich , als ich 17 war einen Mann ausgesucht. Ich habe nein gesagt. Mit 38, zwei Wochen vor meiner Hochzeit, bekomme ich wieder ein Kuppel-Foto gezeigt. Wie krank muss das Hirn von manchen Eltern sein. Wie gesagt. Es dauert lange. Gerade zu Muttertag. Dabei hatte ich sogar noch Geburtstag. Aber endlich kann ich tief und frei atmen. :daumho:
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

94

Montag, 9. Mai 2005, 13:21

Dann war es immer noch besser, als das, was die "Mutter" von Anna gemacht hat. @ pic

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MicMac« (9. Mai 2005, 13:22)


95

Montag, 9. Mai 2005, 13:42

Zitat

Original von MicMac
Dann war es immer noch besser, als das, was die "Mutter" von Anna gemacht hat. @ pic


Jeder sieht das anders.
Meine Meinung ist:

Die Russen sind anders.
Wie sich Annas Mutter ihr gegenüber verhalten hat,
sieht für uns schlimm aus, soll aber relativ normal
sein. So ist das eben in Russland.

Also brauche ich nun Anna kein Mitleid zollen.
Würde ich auch nicht, das sie 19 Jahre alt ist,
und alt genug um sich abzunabeln, wenn ihr
das Verhalten ihrer Mutter nicht gefällt.
Tut sie es nicht, braucht sie sich auch nicht
beschweren.

Mag hart klingen, aber das Leben ist hart.
Wenn man was will, muß man was tun.

96

Montag, 9. Mai 2005, 13:48

Annas Mutter erscheint mir als eine kühle und dominate Frau. Obwohl ich Anna auch nicht wirklich mag, hätte ich ihr doch eine liebevolle Umarmung ihrer Mutter gegönnt. Der Auftritt ihrer Mutter gestern war nämlich total herzlos! :sad:

97

Montag, 9. Mai 2005, 13:51

Zitat

Original von pic

Zitat

Original von MicMac
Dann war es immer noch besser, als das, was die "Mutter" von Anna gemacht hat. @ pic


Jeder sieht das anders.
Meine Meinung ist:

Die Russen sind anders.
Wie sich Annas Mutter ihr gegenüber verhalten hat,
sieht für uns schlimm aus, soll aber relativ normal
sein. So ist das eben in Russland.

Also brauche ich nun Anna kein Mitleid zollen.
Würde ich auch nicht, das sie 19 Jahre alt ist,
und alt genug um sich abzunabeln, wenn ihr
das Verhalten ihrer Mutter nicht gefällt.
Tut sie es nicht, braucht sie sich auch nicht
beschweren.

Mag hart klingen, aber das Leben ist hart.
Wenn man was will, muß man was tun.





Stimmt pic, dort sind die Mütter die Patriarchen, ganz anders als hier.

Da sie ja doch schon lange hier leben, vielleicht sogar weil sie deutschstämmig sind??? erwarte ich auch von "Russen" ebenso wie von Türken,daß sie sich etwas anpassen. Wenn es Anna ist, die für die Familie zu sorgen hat, dann kann auch Anna wissen, wie hier, die "Regeln" sind.

Man integriert sich oder nicht, nur fällt das bei solchen Leuten noch nicht so auf, weil jeder sich da so bedeckt hält, wie viele andere ausländische Mitbürger das seit Jahrzehnten auch machen.


Es bleibt jedoch, als Frau und Mutter ist diese Frau einfach unmöglich.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MicMac« (9. Mai 2005, 13:52)


98

Montag, 9. Mai 2005, 14:23

Zitat

Original von sari2110
Annas Mutter erscheint mir als eine kühle und dominate Frau. Obwohl ich Anna auch nicht wirklich mag, hätte ich ihr doch eine liebevolle Umarmung ihrer Mutter gegönnt. Der Auftritt ihrer Mutter gestern war nämlich total herzlos! :sad:


Stimmt genau.

99

Montag, 9. Mai 2005, 14:39

Zitat

Original von Aara
Am Anfang mochte ich Anna, doch dann fiel sie immer tiefer in Ungnade. Jetzt weiss ich aber, dass Anna im Prinzip überhaupt nichts dafür kann. Sie muss zu Hause funktionieren - wie das in Russland so üblich ist - gehorchen und handeln ohne aufzumucken! Dies klappte im Dorf am Anfang auch ganz gut, doch dann stellte sie fest, das ja eigentlich niemand da ist der sie dort in eine Schiene drückt, nur ab und an das schlechte Gewissen wegen der Kamera und den Leuten draussen - doch es sind nicht die "Leute" draussen, es sind ihre Eltern. Jedenfalls kam sie in eine Situation die sie so nicht kannte und konnte damit nicht umgehen. Sie sucht Geborgenheit, kann sie aber nicht so ausleben wie sie gerne möchte - eben wegen "der Leute". Darum verfällt sie in dieses Verhalten - sie spielt mit den Gefühlen der Jungs! - Doch nachdem ich ihre Mutter dort im Sprechzimmer gesehen habe, dieser Blick, dieser eiskalte, straffende Gesichtsausdruck - nun kann ich dieses Mädel verstehen und sie tut mir unendlich leid. Hoffentlich bleibt sie noch drinne, damit sie vielleicht endlich lernt, sich von zu Hause abzunabeln und sieht, dass es auch anders geht als nur zu funktionieren. Ich bin selber Mutter von 3 Kindern und ich war von Annas Mutter geschockt, entsetzt, enttäuscht!


Bei mir war es GANZ GENAUSO!! Am Anfang mochte ich sie, dann überhaupt nicht mehr und jetzt tut sie mir unendlich leid.
Dieser flehende und angsvolle Blick von Anna gestern - dazu das Weinen...nee nee, sowas hab ich ja noch nie sehen müssen. Und erst nachdem Anna völlig gebrochen war, gab es zur Belohnung Küsse und Umarmung.
Arme Anna!

herzfehler

unregistriert

100

Montag, 9. Mai 2005, 15:12

Zitat

Original von lines

Zitat

Original von Aara
Am Anfang mochte ich Anna, doch dann fiel sie immer tiefer in Ungnade. Jetzt weiss ich aber, dass Anna im Prinzip überhaupt nichts dafür kann. Sie muss zu Hause funktionieren - wie das in Russland so üblich ist - gehorchen und handeln ohne aufzumucken! Dies klappte im Dorf am Anfang auch ganz gut, doch dann stellte sie fest, das ja eigentlich niemand da ist der sie dort in eine Schiene drückt, nur ab und an das schlechte Gewissen wegen der Kamera und den Leuten draussen - doch es sind nicht die "Leute" draussen, es sind ihre Eltern. Jedenfalls kam sie in eine Situation die sie so nicht kannte und konnte damit nicht umgehen. Sie sucht Geborgenheit, kann sie aber nicht so ausleben wie sie gerne möchte - eben wegen "der Leute". Darum verfällt sie in dieses Verhalten - sie spielt mit den Gefühlen der Jungs! - Doch nachdem ich ihre Mutter dort im Sprechzimmer gesehen habe, dieser Blick, dieser eiskalte, straffende Gesichtsausdruck - nun kann ich dieses Mädel verstehen und sie tut mir unendlich leid. Hoffentlich bleibt sie noch drinne, damit sie vielleicht endlich lernt, sich von zu Hause abzunabeln und sieht, dass es auch anders geht als nur zu funktionieren. Ich bin selber Mutter von 3 Kindern und ich war von Annas Mutter geschockt, entsetzt, enttäuscht!


Bei mir war es GANZ GENAUSO!! Am Anfang mochte ich sie, dann überhaupt nicht mehr und jetzt tut sie mir unendlich leid.
Dieser flehende und angsvolle Blick von Anna gestern - dazu das Weinen...nee nee, sowas hab ich ja noch nie sehen müssen. Und erst nachdem Anna völlig gebrochen war, gab es zur Belohnung Küsse und Umarmung.
Arme Anna!




Die arme arme arme ANNA !!!!
Ich zerfließ auch gleich vor Mitleid - allerdings dass die anderen Bewohner sie noch länger ertragen müssen!!