Sie sind nicht angemeldet.

Partner
302 Found

Found

The document has moved here.


Apache/2.4.38 (Debian) Server at data.mylinkstate.com Port 80

161

Sonntag, 24. Juli 2005, 14:01

Ich finde er hat auch schon viel mitgemacht, gerade in seinen Teams. Bernadette, Juanita,Marcel,Anna,Thorsten mit Sylvia. Die ganzen Streitereien.

162

Sonntag, 24. Juli 2005, 18:18

Heute hat er wieder gepunktet bei mir - er liebt klassische Musik; bei Beethoven schmolz er dahin und ich auch! Nur schade, dass die anderen für die sogenannte E-Musik überhaupt nicht zu haben sind, ganz im Gegenteil, sogar dagegen anschreien und machen sich nicht mal die 'Mühe' hinzuhören! Wäre schade, wenn mit meiner Generation die Klassische Musik aussterben würde!
Atmen ist gesund! ;)

163

Sonntag, 24. Juli 2005, 18:25

Ich muss zugeben, ich hätte mich bei der Musik auch beschwert. aber ich hätte nicht dumm dazwischengequakt wie Anastasja.

164

Sonntag, 24. Juli 2005, 18:36

Zitat

Original von schnuck
Heute hat er wieder gepunktet bei mir - er liebt klassische Musik; bei Beethoven schmolz er dahin und ich auch! Nur schade, dass die anderen für die sogenannte E-Musik überhaupt nicht zu haben sind, ganz im Gegenteil, sogar dagegen anschreien und machen sich nicht mal die 'Mühe' hinzuhören! Wäre schade, wenn mit meiner Generation die Klassische Musik aussterben würde!


Ich liebe die klassische Musik über alles. Jeden Tag 2 - 3 CD.

165

Sonntag, 24. Juli 2005, 18:36

Zitat

Original von schnuck
Heute hat er wieder gepunktet bei mir - er liebt klassische Musik; bei Beethoven schmolz er dahin und ich auch! Nur schade, dass die anderen für die sogenannte E-Musik überhaupt nicht zu haben sind, ganz im Gegenteil, sogar dagegen anschreien und machen sich nicht mal die 'Mühe' hinzuhören! Wäre schade, wenn mit meiner Generation die Klassische Musik aussterben würde!


Die halten sich doch selbst für Künstler, ohne je Kunst genossen zu haben.

Kunst kommt von KöNNEN, nicht weitersagen, denn sie wissen es nicht.

166

Sonntag, 24. Juli 2005, 18:39

Zitat

Original von schnuck
Heute hat er wieder gepunktet bei mir - er liebt klassische Musik; bei Beethoven schmolz er dahin und ich auch! Nur schade, dass die anderen für die sogenannte E-Musik überhaupt nicht zu haben sind, ganz im Gegenteil, sogar dagegen anschreien und machen sich nicht mal die 'Mühe' hinzuhören! Wäre schade, wenn mit meiner Generation die Klassische Musik aussterben würde!



Wie wärs mal mit einem "Klassische Musik"-Match. Das würde Parsi freuen und aufbauen.

Und für die anderen "Hohlköppe": wenn's noch mal ne Bestrafung geben sollte, 3 Stunden Klassische Musik hören - aber über Kopfhörer. :mrgreen:

Farinchen

unregistriert

167

Sonntag, 24. Juli 2005, 18:43

Richtig!!@hannes3
Bin dafür!!!

168

Sonntag, 24. Juli 2005, 18:50

Zitat

Original von hannes3

Zitat

Original von schnuck
Heute hat er wieder gepunktet bei mir - er liebt klassische Musik; bei Beethoven schmolz er dahin und ich auch! Nur schade, dass die anderen für die sogenannte E-Musik überhaupt nicht zu haben sind, ganz im Gegenteil, sogar dagegen anschreien und machen sich nicht mal die 'Mühe' hinzuhören! Wäre schade, wenn mit meiner Generation die Klassische Musik aussterben würde!



Wie wärs mal mit einem "Klassische Musik"-Match. Das würde Parsi freuen und aufbauen.

Und für die anderen "Hohlköppe": wenn's noch mal ne Bestrafung geben sollte, 3 Stunden Klassische Musik hören - aber über Kopfhörer. :mrgreen:


Das wäre ein Match in meinem Sinne. Eben mehr Allgemeinbildung!! :daumho:
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

169

Sonntag, 24. Juli 2005, 23:05

Ich hätte nicht gedacht,das er Auszug von Sharon Parsifal so mitnimmt.

170

Sonntag, 24. Juli 2005, 23:08

Naja, ich erinnere mich an einige Worte hier, als Gina geweint hat, weil Norman gehen musste! Der andere ist doch nicht tot...so ein Theater... etc. Auch ein Parsifal sollte mal realistisch bleiben. Er "kannte" (wenn man überhaupt von kennen sprechen kann) diese Frau jetzt 2 1/2 Monate und sie können sich draußen jederzeit wiedersehen.

Farinchen

unregistriert

171

Sonntag, 24. Juli 2005, 23:08

Hätt ich auch nicht,Parsifal hat mir total leid getan,obwohl ich auch dafür war das Sharon raus sollte.
Für die Paarbildung musste ja ne Frau raus,vielleicht hatte sie ja keine Chance weiß man ja nie so genau bei BB

172

Sonntag, 24. Juli 2005, 23:21

Zitat

Original von lines
Naja, ich erinnere mich an einige Worte hier, als Gina geweint hat, weil Norman gehen musste! Der andere ist doch nicht tot...so ein Theater... etc. Auch ein Parsifal sollte mal realistisch bleiben. Er "kannte" (wenn man überhaupt von kennen sprechen kann) diese Frau jetzt 2 1/2 Monate und sie können sich draußen jederzeit wiedersehen.


Da gebe ich dir vollkommen recht, lines :daumho:

173

Montag, 25. Juli 2005, 11:31

Zitat

Original von John44

Zitat

Original von lines
Naja, ich erinnere mich an einige Worte hier, als Gina geweint hat, weil Norman gehen musste! Der andere ist doch nicht tot...so ein Theater... etc. Auch ein Parsifal sollte mal realistisch bleiben. Er "kannte" (wenn man überhaupt von kennen sprechen kann) diese Frau jetzt 2 1/2 Monate und sie können sich draußen jederzeit wiedersehen.


Da gebe ich dir vollkommen recht, lines :daumho:


Ja schon; aber wenn Feind bleibt und Freund geht, darf man schon mal traurig bzw. wütend oder beides sein!
Atmen ist gesund! ;)

174

Montag, 25. Juli 2005, 13:53

Wen freut schon ein Abschied??
Niemanden. Auch an Parsi geht das nicht so vorbei, bei einem Menschen wie Sharon. Sie hat ihm doch nur alles so erzählt wie sie es wahrnahm und wie sie es aufnahm weil sie etwas nicht wollte. Wenn es nach ihrem Willen ging, dann ging sie NICHT zu Parsi um ihm zu erzählen, daß alles nach ihren Vorstellungen geht, daß sie sich wohlfühlte.

Die einseitige Berichterstattung ließ dann auch nur zu, daß sie immer die ist, die übergangen, vergessen und bleidigt wird.

Wenn Parsi mehr Infos hat, wird er sicherlich auch an vielen Stellen lachen, über sich, weil er hinters Licht geführt wurde, mit treuen braunen Augen. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »MicMac« (25. Juli 2005, 13:54)


175

Montag, 25. Juli 2005, 14:18

Zitat

Original von MicMac
Wen freut schon ein Abschied??
Niemanden. Auch an Parsi geht das nicht so vorbei, bei einem Menschen wie Sharon. Sie hat ihm doch nur alles so erzählt wie sie es wahrnahm und wie sie es aufnahm weil sie etwas nicht wollte. Wenn es nach ihrem Willen ging, dann ging sie NICHT zu Parsi um ihm zu erzählen, daß alles nach ihren Vorstellungen geht, daß sie sich wohlfühlte.

Die einseitige Berichterstattung ließ dann auch nur zu, daß sie immer die ist, die übergangen, vergessen und bleidigt wird.

Wenn Parsi mehr Infos hat, wird er sicherlich auch an vielen Stellen lachen, über sich, weil er hinters Licht geführt wurde, mit treuen braunen Augen. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:



ich denke für SIE war das alles genau so wie sie es in den jeweiligen momenten empfand. niemand mit dem man leicht leben kann - ich wollte das bestimmt nicht.
aber ihre (ich denke) grünen augen waren sehr intensiv. auch wenns einem an eine schilddrüsenerkrankung erinnert - jene haben genau solche herausstechenden augen :sad:
wie auch immer. ich fand sie war eine wirklich schöne frau mit viiiiiel temperament. und im tv war sie von meinem leben ja weit entfernt.
ich bin mir jedoch sicher, dass sie percy nicht hinters licht führen wollte.
extrem emotionale menschen verhalten sich so. und ich denke, er hat das auch geblickt. sonst hätte er sich vermehrt um sie gekümmert oder bettina geschnitten. da er das nicht tat, hat er sie wohl nicht ganz falsch eingeschätzt. aber wer weiss ............
"Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
Albert Einstein

176

Montag, 25. Juli 2005, 14:39

Ich gebe Dir recht, absichtlich wollte sie niemanden hinters Licht führen, weil sie ja so von sich überzeugt war und ist.
Das jedoch hinderte sich nie daran, ihre Spinnweben mit "kl. Unwahrheiten" anzureichern. Da schreckt man auch nicht davor zurück, sein Denken anderen zu unterstellen.

Für mich stellte sich im Laufe der Woche immer klarer heraus, daß sie Marco IHR Verhalten unterstellte.
Es entsprang sicherlich ihrem Kopf, eine Freundschaft mit Betti schützt mich vor meinem persönlichen GAU, den Rauswurf. Weil sich Betti und Mar co zu gut verstanden, schon in der Woche vorher, da konnte die Streuung ihres "Verdachtes" ihr nur helfen, so ihre Vorstellung.

Pech, geholfen hat sie damit ihrem vermeintlichen Feind, dem diese Hinterhältigkeit nicht zu eigen war.

177

Montag, 25. Juli 2005, 15:50

ich denke sie war quitteneifersüchtig. kann man auch ein stück weit nachvollziehen. betty schaffte den spagat nicht und sharon verlangt absolute "hingabe".

und von marco war sie ja schon lange abgenervt. schade, denn zwischendurch hatten sich die beiden ja mal gut verstanden. das waren aber wohl nur ein paar stunden.
"Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
Albert Einstein

178

Montag, 25. Juli 2005, 22:13

In dieser Woche hat Parsifal auch abstand von bettina genommen.

179

Dienstag, 26. Juli 2005, 15:11

Macht er automatisch, wenn sie häher bei Marco ist.
Sharon hat doch auch alles getan, um ihm zu zeigen wie schlecht Betti ist.

180

Dienstag, 26. Juli 2005, 20:50

Zitat

Original von Levi
In dieser Woche hat Parsifal auch abstand von bettina genommen.



mir persönlich wäre dieses hin-und-her auch zu anstrengend. und selbst betty hatte bei anna und gui auch nicht mehr zuhören wollen und ist auf abstand gegangen.

gestern abend hat sie das ja selbst erkannt. als sie mit marco alleine im hiwi-bereich das gespräch führte - sie war am heulen, er am falsch-reagieren (logisch, mann eben :mrgreen:) da fand ich sie wirklich sympathisch.

ich glaube sie ist momentan heftigst unter stress und ich denke marco tut ihr NICHT gut.

und percy wird sein verhalten ihrem anpassen.
"Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
Albert Einstein