Sie sind nicht angemeldet.

Partner

1

Montag, 11. April 2005, 01:47

Bilder von Juanita

Mitleid für Juanita?

Vor ihem Einzug hat Juanita gesagt:

Feurig-temperamentvolle Table-Dancerin (Chef-Choreografin im Pascha in Köln). 27 Jahre, gebürtige Argentinierin, in Nürnberg aufgewachsen. Party-Girl, lebensfroh und offenherzig. Single. Ich gehe als Juanita und nicht als Stripperin ins Dorf. Big Brother ist die Chance mein Leben zu ändern! (Quelle: Tommy-Magazin)

Juanita wollte also ein neues Leben beginnen - an diesem Punkt habe ich schon ein bisschen Mitleid und hätte es ihr gegönnt.

Die Chance hatte sie! Was aber hat sie daraus gemacht? Ihre verbalen Ausbrüche, ihre enormen Defizite im Sozialverhalten etc.

Sie selbst hat mal gesagt, dass sie bis vor einem halben Jahr keine Freunde hatte und immer umgezogen ist, wenn es Ärger gab. Dazu passt auch ihre Aussage von neulich, dass ihre Chefin nur eine Sorge hatte bezüglich Juanitas Einzug bei BB: Das sie mal jemanden umhaut...

Man kann kein neues Leben beginnen und dabei ganz die "Alte" bleiben!

Außerdem lügt sie sich selbst eins in die Tasche. Von wegen sie weiß wie man sich benimmt, verkehrt nur in guten Restaurant etc.

Hier ein paar HARMLOSE Bilder von ihr und glaubt mir, allein ein Bild wurde von Udo "abgelehnt", weil man sowas hier nicht zeigen kann, ein anderes habe ich noch, was sie mit zwei dickbäuchigen Männern zeigt (aus dem Pascha), denen sie links und rechts ihren Busen ins Gesicht hält - auch nichts für hier, ...














Also, Mitleid mit dem Mädchen aus Argentinien (oder Costa Rica, Juanita ist sich da selbst noch nicht ganz sicher)? Mitleid, weil sie ein neues Leben möchte und das ihre Chance ist? Was meint ihr?



Meine Meinung: NEIN, diese Chance hat sie gründlich vergeigt.
Mich würde wirklich mal interessieren, wie sie reagieren würde, wenn jemand reinkommt und sie so anbrüllt und IHRE Sprache benutzt. Sie hat es ja selbst mal gesagt: Ich bin es nicht gewohnt, dass man so mit mir spricht. Stimmt Juanita, nur die Gossensprache haben nunmal nicht alle drauf!

2

Montag, 11. April 2005, 12:10

RE: Bilder von Juanita

Juanita *kann*,und *wird* sich auch nicht ändern.
ich mag sie *so und so nicht*.





3

Montag, 11. April 2005, 12:21

RE: Bilder von Juanita

die "gute" ist in meinen augen einfach zum k..... mit all ihrem gehabe und getue...

4

Montag, 11. April 2005, 12:57

Sie ist so von sich überzeugt, deswegen lässt sie auch keine andere Meinung zu.
WIE will sich so jemand jemals ändern?
Das funktioniert doch gar nicht :kgw:

5

Montag, 11. April 2005, 14:46

Ich finde ja, sie bräuchte es mal, ihr Spiegelbild vor Augen gehalten zu bekommen. Es müsste mal jemand GENAUSO mit ihr sprechen, damit sie mal merkt, wie das ist! :smoke:

6

Montag, 11. April 2005, 16:46

Zitat

Original von lines
Ich finde ja, sie bräuchte es mal, ihr Spiegelbild vor Augen gehalten zu bekommen. Es müsste mal jemand GENAUSO mit ihr sprechen, damit sie mal merkt, wie das ist! :smoke:


Wer das kann und auch tut, der kommt aus der gleichen Ecke.
Sie würde sich darüber ein wenig aufregen, aber, es ist doch dann auch was, wsa sie kennt, also halb so schlimm.

7

Montag, 11. April 2005, 18:26

Was Juanita braucht ist:


8

Montag, 11. April 2005, 18:34

Zitat

Original von pic
Was Juanita braucht ist:




Oder das hier!


9

Montag, 11. April 2005, 18:49

Also die Bilder sind ja echt drall und ekelig. Wenn sie am Bauch (so sagt sie) 10 kg Fett abgesaugt bekommen hat, dann weiß ich nicht. Doch das mit den 10 kg glaube ich sowieso nicht.

Trotzdem ist sie mir lieber als ihr Streitpartner Marcel.

10

Montag, 11. April 2005, 19:02

Sie erzählt viel, wenn der Tag lang und die Suppe dünn ist.
Noch nicht einmal der größte Pfuscher saugt 10KG an einer Körperpartie in einer OP ab.

Sie sagt doch selbst, sie ist 27 Jahre alt, dann kennt man eben alles, auch die Dinge die nie und nimmer so gewesen sind und nie so sein werden.

11

Montag, 11. April 2005, 19:04

Juanita weiß alles, kennt alles, hat alles schon mal gesehen oder erlebt - sie schaut eben auf ein sehr bewegtes Leben zurück :kgw:

12

Montag, 11. April 2005, 19:12

Kenner können das doch nicht wissen, weil sie nicht in der Paschs-Uni studiert haben. :bigeek: :bigeek:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MicMac« (11. April 2005, 20:36)


begonie

unregistriert

13

Montag, 11. April 2005, 20:09

juanita ist wahrlich sehr stressig, ihr jargon ist unterste schublade und diese drohungen sollten endlich durch bb abgestellt werden, trotzdem bin auch ich dafür, daß sie bleibt, denn ohne den ekel marcel wird auch sie wieder ruhiger :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: