Sie sind nicht angemeldet.

Partner
302 Found

Found

The document has moved here.


Apache/2.4.38 (Debian) Server at data.mylinkstate.com Port 80

201

Donnerstag, 11. August 2005, 01:33

:daumho:

Zitat

Original von John44
Parsifal hat schon x-mal bewiesen, dass er sehr gut ist, aber er hat auch Schwächen und das ist gut so.
Marco muss da noch viel Erfahrungen holen und an sich noch einiges arbeiten.


Sehr gut :daumho:

Was soll der Mist? Marco hatte schon einen Bandscheibenvorfall und legt sich auf das Nagelbett plus Daniela, die auf seinem Bauch steht. Wie dumm kann ein Mensch eigentlich sein? Hut ab, vor Parsifal, der seine Grenzen kennt und nicht bedingungslos alles mit sich machen läßt.

Dann sagte er noch zu Bettina, ich hätte noch länger aushalten können, wollte aber nicht als Streber dastehen, weiß nicht wie das draußen ankommt.

202

Donnerstag, 11. August 2005, 19:05

Parsifal hat was bewiesen was denn????

Er fand es abartig. was bitte ist daran abartig, war doch nichts perverses.

203

Freitag, 12. August 2005, 14:19

Zitat

Original von Levi
Parsifal hat was bewiesen was denn????

Er fand es abartig. was bitte ist daran abartig, war doch nichts perverses.


Das er nicht alles mitmacht, von dem er nicht überzeugt ist, nur um an die 250.000 Euronen zu kommen. Für ihn ist eben auch seine Gesundheit wichtiger.

Ich finde es auch abartig, sich mit vollem Gewicht auf den Bauch eines Lebewesens zu stellen. Die armen Organe. Sowas ist mir lieber, als bedingungslos alles mitzumachen.

Hier wird er ja hingestellt, als mache er gar nichts mit und würde nur rummeckern.

204

Freitag, 12. August 2005, 23:44

zurück zum Thread. Es soll ja um Marco gehen.

205

Freitag, 12. August 2005, 23:52

Marco hat gerade geweint, weil er schon so lange seinen 9monatigen Sohn nicht mehr gesehen hat. Er vermißt ihn so.

Hallo? Hat den jemand gezwungen ins Haus zu gehen? Ich verstehe nicht, wie man auf ein so kleines Würmchen für unbestimmte Zeit verzichten kann. Er sollte sich was schämen. Für ihn ist wohl tatsächlich Geld am wichtigsten. Ich kann mir ein Urteil darüber erlauben, weil ich 6 Kinder habe und weiß, wovon ich rede.

Oder will Marco doch nur Mitleid erhaschen?

206

Freitag, 12. August 2005, 23:58

Man weiss ja nicht ob er ihn sehen darf oder wie die verhältnisse sind. er ist ja fast nur wegen seinem Sohn im Haus um für ihn eine Zukunft zu sichern, wenn er drin was verdient. Da kämen die 250.000 Euro schon recht.

207

Freitag, 12. August 2005, 23:58

Zitat

Original von Babs
Marco hat gerade geweint, weil er schon so lange seinen 9monatigen Sohn nicht mehr gesehen hat. Er vermißt ihn so.

Hallo? Hat den jemand gezwungen ins Haus zu gehen? Ich verstehe nicht, wie man auf ein so kleines Würmchen für unbestimmte Zeit verzichten kann. Er sollte sich was schämen. Für ihn ist wohl tatsächlich Geld am wichtigsten. Ich kann mir ein Urteil darüber erlauben, weil ich 6 Kinder habe und weiß, wovon ich rede.

Oder will Marco doch nur Mitleid erhaschen?


Soviel ich verstanden habe, haben Marco und die Mutter seines Kindes sich getrennt. (Nicht nur wegen BB). Also würde er draußen sein Kind womöglich auch nicht so oft sehen. Dieses gejammere mag ich dann doch nicht. Dann soll er eben gehen. Es zwingt ihn ja keiner.
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

208

Samstag, 13. August 2005, 00:06

Es ist richtig, er ist von der Mutter seines Kindes getrennt.

Das hat aber doch nichts mit dem Kind zu tun. Hier in Deutschland kann eine Mutter einem Vater nicht einfach das Umgangsrecht verbieten. Im Gegenteil, beide haben mittlerweile das Sorgerecht, selbst bei nichtehelichen Kindern ist das so.

Es sei denn, es liegen schwerwiegende Gründe vor, und das glaube ich nun bei Marco nicht.

Er kann mit Geld nicht alles aufwiegen. Vaterliebe ist für das Kind viel wichtiger.

Sowas kommt natürlich bei den Leuten gut an. Ich will meinem Kind eine Zukunft sichern. Ich glaube ihm das nicht.

209

Samstag, 13. August 2005, 09:49

Ich habe schon ein paar Mal geschrieben, dass er immer zu rechten Zeit auf seine Mitleidstour geht. Leider merken es halt viele nicht.

210

Samstag, 13. August 2005, 13:39

Finde diese Sorge um das Kind sowieso übertrieben. Warum schweigt er nicht einfach!? Man muss sich ja auch fragen, was ist vorgefallen, dass die Beiden getrennt sind? Wirft in meinen Augen kein gutes Licht auf Marco, wenn ich ihn auch sonst nicht unbedingt schlecht finde.
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

211

Samstag, 13. August 2005, 13:46

Warum ist das übertrieben???
Er tut das, was andere auch machen, er spricht aus, was ihm durch den Kopf geht.

Würde er nie etwas über oder von dem Kind sagen, wäre es auch nicht gut.
Man könnte ihm dann so schön einfach unterstellen, er interessiert sich noch nicht einmal für sein Kind.

212

Samstag, 13. August 2005, 15:13

Verantwortung für ein Kind ist für mich nicht nur Reden und er macht es immer im richtigen Zeitpunkt. Das ist doch etwas komisch.

213

Samstag, 13. August 2005, 16:16

Zitat

Original von Babs
Das hat aber doch nichts mit dem Kind zu tun. Hier in Deutschland kann eine Mutter einem Vater nicht einfach das Umgangsrecht verbieten. Im Gegenteil, beide haben mittlerweile das Sorgerecht, selbst bei nichtehelichen Kindern ist das so.

Es sei denn, es liegen schwerwiegende Gründe vor, und das glaube ich nun bei Marco nicht.
:wink:Nach geltendem Familienrecht hat grundsätzlich allein die Mutter die elterliche Sorge für ein nichtehelich geborenes Kind. Der Vater kann die Sorge für das Kind nur dann zusammen mit der Mutter tragen, wenn er die Mutter heiratet oder wenn die Eltern erklären, dass sie die Sorge gemeinsam übernehmen wollen (§ 1626 a Bürgerliches Gesetzbuch <BGB>; siehe Anlage). Gegen den Willen der Mutter ist es demnach nicht möglich, die gemeinsame elterliche Sorge für ein nichtehelich geborenes Kind zu begründen.
Somit kann Marco das Kind nur sehen, wenn die Mutter dies zulässt. Oft will sie dies nicht, z.B. wenn ein neuer Mann in ihr Leben tritt u. der die Vaterrolle übernimmt. Marco Ängste sind somit nachvollziehbar. Er scheint sich um sein Kind bemüht zu haben, indem er nach Hamburg nachgezogen ist, um ihm nahe zu sein.

214

Samstag, 13. August 2005, 17:55

Zitat

Original von bigi

Zitat

Original von Babs
Das hat aber doch nichts mit dem Kind zu tun. Hier in Deutschland kann eine Mutter einem Vater nicht einfach das Umgangsrecht verbieten. Im Gegenteil, beide haben mittlerweile das Sorgerecht, selbst bei nichtehelichen Kindern ist das so.

Es sei denn, es liegen schwerwiegende Gründe vor, und das glaube ich nun bei Marco nicht.
:wink:Nach geltendem Familienrecht hat grundsätzlich allein die Mutter die elterliche Sorge für ein nichtehelich geborenes Kind. Der Vater kann die Sorge für das Kind nur dann zusammen mit der Mutter tragen, wenn er die Mutter heiratet oder wenn die Eltern erklären, dass sie die Sorge gemeinsam übernehmen wollen (§ 1626 a Bürgerliches Gesetzbuch <BGB>; siehe Anlage). Gegen den Willen der Mutter ist es demnach nicht möglich, die gemeinsame elterliche Sorge für ein nichtehelich geborenes Kind zu begründen.
Somit kann Marco das Kind nur sehen, wenn die Mutter dies zulässt. Oft will sie dies nicht, z.B. wenn ein neuer Mann in ihr Leben tritt u. der die Vaterrolle übernimmt. Marco Ängste sind somit nachvollziehbar. Er scheint sich um sein Kind bemüht zu haben, indem er nach Hamburg nachgezogen ist, um ihm nahe zu sein.




"Beide haben das Sorgerecht, auch bei nichtehelichen Kindern," ist möglich, aber nur wenn BEIDE Elternteile damit einverstanden sind.
Es gibt schon viele "Gründe" weshalb Mütter den Vätern, auch umgekehrt, den Umgang verweigern indem sie einfach immer andere Gründe vorgeben, damit wenig oder kein Kontakt zustande kommt.

Da leigt meist daran, weil sie die Probleme die die Eltern als Paar hatten, einfach nicht verarbeitet haben. Was hat das eine mit dem anderen zu tun.
Ein schlechter Partner kann ein guter Vater sein ebenso wie ein guter Partner ein schlechter Vater sein kann. Da muß man die Tatsachen und die Hintergründe einmal ansehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MicMac« (13. August 2005, 17:57)


215

Samstag, 13. August 2005, 18:13

bigi, Du schreibst, er sei extra nach Hamburg gezogen um dem Kind nahe zu sein. Wo ist er jetzt? In Köln! Und das ohne Kontakt zu seinem Kind. Darum soll er aufhören zu jammern. Er wollte es so, um angeblich Geld für das Kind zu machen. Fehlt ihm sein Kind kann er jederzeit gehen. :fuck:
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

216

Samstag, 13. August 2005, 18:30

Zitat

Original von engelchen4
bigi, Du schreibst, er sei extra nach Hamburg gezogen um dem Kind nahe zu sein. Wo ist er jetzt? In Köln! Und das ohne Kontakt zu seinem Kind. Darum soll er aufhören zu jammern. Er wollte es so, um angeblich Geld für das Kind zu machen. Fehlt ihm sein Kind kann er jederzeit gehen. :fuck:



Marco war gestern voll besoffen,und er weinte nur weil er vor Morgen Schiess hat,das er die 250,000 nicht bekommt.
und 2. denke ich,dass im Betty schon auf den Wecker geht :roll2:

217

Samstag, 13. August 2005, 18:37

Zitat

Original von anitargbg

Zitat

Original von engelchen4
bigi, Du schreibst, er sei extra nach Hamburg gezogen um dem Kind nahe zu sein. Wo ist er jetzt? In Köln! Und das ohne Kontakt zu seinem Kind. Darum soll er aufhören zu jammern. Er wollte es so, um angeblich Geld für das Kind zu machen. Fehlt ihm sein Kind kann er jederzeit gehen. :fuck:



Marco war gestern voll besoffen,und er weinte nur weil er vor Morgen Schiess hat,das er die 250,000 nicht bekommt.
und 2. denke ich,dass im Betty schon auf den Wecker geht :roll2:


Man sagt doch, daß Besoffene und kleine Kinder die Wahrheit sagen.
Hören möchte jedoch niemand, zuhören, dann kann man Dinge erfahren die man so nie hörte und glaubte.

Aber mal ehrlich. Wir haben Vorurteile, deshalb hören wie nicht zu.

218

Samstag, 13. August 2005, 19:07

Marco war nicht lange mit seiner Ex zusammen, halbes Jahr glaube ich da wurde sie schon schwanger dann ist er nach Hamburg gezogen. Sie hat sich, als das Kind da war wieder von ihm getrennt das kann passieren, er hat erzählt, kurz bevor er eingezogen sei hätte sie zu ihm gesagt das sie es nochmal mit ihm versuchen würde, wenn ihm das Kind und alles so wichtig wäre hätte er mal nicht alle Frauen anbaggern sollen und dann mit Betty eine Beziehung anfangen, glaube nicht das seine Ex das so toll findet und ihn mit offenen Armen empfängt, ausser er gewinnt das Geld so dumm wie der ist lässt er sich ausbeuten und hat am Ende nichts mehr kein Geld keine Frau und keine Betty!!Deshalb soll Parsifal gewinnen der will wenigstens das Geld aufteilen,dann hat jeder was davon.

219

Samstag, 13. August 2005, 19:10

Zitat

Original von Lili
Marco war nicht lange mit seiner Ex zusammen, halbes Jahr glaube ich da wurde sie schon schwanger dann ist er nach Hamburg gezogen. Sie hat sich, als das Kind da war wieder von ihm getrennt das kann passieren, er hat erzählt, kurz bevor er eingezogen sei hätte sie zu ihm gesagt das sie es nochmal mit ihm versuchen würde, wenn ihm das Kind und alles so wichtig wäre hätte er mal nicht alle Frauen anbaggern sollen und dann mit Betty eine Beziehung anfangen, glaube nicht das seine Ex das so toll findet und ihn mit offenen Armen empfängt, ausser er gewinnt das Geld so dumm wie der ist lässt er sich ausbeuten und hat am Ende nichts mehr kein Geld keine Frau und keine Betty!!Deshalb soll Parsifal gewinnen der will wenigstens das Geld aufteilen,dann hat jeder was davon.




stimmmmmmmmmmt :daumho:

220

Samstag, 13. August 2005, 19:13

Zitat

Original von anitargbg

Zitat

Original von Lili
Marco war nicht lange mit seiner Ex zusammen, halbes Jahr glaube ich da wurde sie schon schwanger dann ist er nach Hamburg gezogen. Sie hat sich, als das Kind da war wieder von ihm getrennt das kann passieren, er hat erzählt, kurz bevor er eingezogen sei hätte sie zu ihm gesagt das sie es nochmal mit ihm versuchen würde, wenn ihm das Kind und alles so wichtig wäre hätte er mal nicht alle Frauen anbaggern sollen und dann mit Betty eine Beziehung anfangen, glaube nicht das seine Ex das so toll findet und ihn mit offenen Armen empfängt, ausser er gewinnt das Geld so dumm wie der ist lässt er sich ausbeuten und hat am Ende nichts mehr kein Geld keine Frau und keine Betty!!Deshalb soll Parsifal gewinnen der will wenigstens das Geld aufteilen,dann hat jeder was davon.




stimmmmmmmmmmt :daumho:



So hat er es gesagt Lili. :daumho: :daumho: :daumho: :daumho:
....aber wer, ausser uns, hat das gehört, niemand, er gibt nichts von sich preis, für die die es so wollen.