Sie sind nicht angemeldet.

Partner

1

Dienstag, 4. Januar 2005, 15:03

Herstellung von Halloween-Masken

great.mum


Herrstellung von HalloweenMasken



Gender:
Gast




Dabei seit: 04.01.2005

Level: -INF
Aktivität: NAN / -INF
Bekanntheit: -INF / -INF
Erfahrung: NAN%


Material

Gipsrollen
Kleenex
Taschentücher
Melkfett
Bastelschere
Nagelschere
Lineal
Gummischalen
Pinsel
Plastikfolie
Putzlappen
Putzeimer
Modellgips
Abtönfarben
Streichhölzer
Kraftkleber
Föhn
Schmirgelpapier
Watte
Ensomesser (Cutter)
Handbohrer
Modellierwerkzeuge
Seitenschneider
Spitzzange
Schraubenzieher
Glanzlack
Perücken
weiße Schnur
Schleifenband
Badekappe
Stoffe
Frischhaltefolie
Basteldraht
Feilen
Holzstäbchen
Schaumstoff
Haarspray

Es bleibt Eurer Fantasie überlassen, was ihr sonst noch verwendet.

Bastelanleitung

1. Als erstes wird das Gesicht mit Melkfett großzügig eingecremt. Danach wird, je nach Gesichtsausdruck, ein Stück Frischhaltefolie über die Mundpartie gelegt.

2. Nun werden die Augen und alle Haarteile (Augenbrauen, Wimpern, etc.) mit einem Stückchen Kleenex abgedeckt. Für Masken mit einer Glatze könnt ihr eine Badekappe aufsetzen.

3. Nun schneidet Ihr die Gipsrolle auf kleine Stücke (ca. 5x5 cm). Schneidet nicht zuviel vor, erst beim Gipsen sieht man, wie groß die Stücke am besten sein müssen.

4. Dann taucht Ihr ein Stück der Gipsrolle in Wasser und legt es auf die Haut. Der Gips muss mit den Fingern glatt gestrichen werden. Das nächste Stück wird mit ein bisschen Überlappung aufgelegt und wieder glatt gestrichen. So geht Ihr vor, bis das ganze Gesicht bedeckt ist.

5. Insgesamt solltet Ihr drei Lagen Gips übereinander legen, um eine ausreichende Stabilität zu erreichen. Ist die Maske fertig modelliert, dauert es ca. 10-20 Minuten, bis die Maske trocken ist. Durch vorsichtiges Grimassenschneiden löst sich die Maske und lässt sich entfernen.

6. Der Gips trocknet relativ zügig, daher solltet Ihr möglichst zügig gipsen.

7. Wenn die Maske trocken ist, beginnt das Modellieren. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesteckt.

Tipps

Zuerst Plastikfolie unter euch auslegen und dann darauf arbeiten.

Nicht in die Haare gipsen! Das schmerzt beim Abziehen der Maske!

Der Mund wird zugegipst.

Die Nasenlöcher müssen aber unbedingt frei gelassen werden!

Wasser läuft schon mal in die Ohren und tropft auf die Kleidung. Deshalb unbedingt alte Sachen anziehen.

Ist die Maske fertig, ordentlich das Gesicht und die Ohren

Sobald Ihr fertig seid mit den Gipsarbeiten, solltet ihr sofort alles wieder sauber machen, da angetrockneter Gips schwieriger zu entfernen ist als noch feuchter.

Die Masken erst bemalen, wenn sie trocken sind.

Und nun viel Spaß

Quelle: http://bigbrother.rtl2.de/index.php?Action=showNews&nid=3245


Der Post wurde 1 mal editiert, zuletzt von great.mum am 27.10.2004 - 13:28.

Beitrag vom 27.10.2004 - 13:26