Sie sind nicht angemeldet.

Partner

Blümchen

unregistriert

1

Dienstag, 1. März 2005, 19:04

Michas Hund hat einen neuen Besitzer

Laut BB-chat


Michas Hund ist seit Ende letzten Jahres in ein Tierheim gekommen und schon wieder weitervermittelt worden. Micha sieht kaum Chancen ihn wieder zu bekommen.

Wo gibt es denn sowas. Wieso hat BB ihn nicht davon in Kenntnis gesetzt, so wie bei Jupp?

http://bb5.bigbrother.de/

jetzt müsste der Link klappen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Blümchen« (1. März 2005, 19:26)


2

Dienstag, 1. März 2005, 19:13

RE: Michas Hund hat einen neuen Besitzer

Habs auch gelesen im BB Chat und war ganz entsetzt. Habe mich auch gleich gefragt, warum sie Micha nichts gesagt haben. Aber da sieht man mal wieder das Tiere bei vielen evtl. nichts zählen.
Er versucht aber glaube ich auch, ihn wieder zu bekommen. Hoffentlich schafft er es. Ich drücke ihm ganz feste die Daumen.
Liebe Grüße aus Rheinhessen sendet Karin

3

Dienstag, 1. März 2005, 19:14

Find ich auch schade und merkwürdig, wem hat er seinen Hund denn anvertraut?

Blümchen, der Link ist nicht ganz richtig: www.bigbrother.de
Bis Bald!

Blümchen

unregistriert

4

Dienstag, 1. März 2005, 19:28

Zitat

Original von prince
Find ich auch schade und merkwürdig, wem hat er seinen Hund denn anvertraut?

Blümchen, der Link ist nicht ganz richtig: http://bb5.bigbrother.de/

jetzt müsste der Link klappen

katri168

unregistriert

5

Mittwoch, 2. März 2005, 17:11

Schon traurig mit seinem Hund... wenn das einer mit meinem Hund machen würde, wäre ich auch mega traurig!
Aber ich denke er wird das schon rauskriegen, wer den Hund hat. Die beim Tierheim haben sich doch bestimmt notiert, wer den Hund jetzt hat... so ein Hund kann ja nicht einfach weg sein...

6

Donnerstag, 3. März 2005, 11:28

Ich bin schockiert (um Ali zu zitieren)! Nee, im Ernst; das ist ganz schön traurig, mit dem Hund!

7

Donnerstag, 3. März 2005, 11:42

Aber jetzt denken wir doch mal logisch: Micha geht auf unbestimmte Zeit ins BB-Haus und gibt seinen Hund in die Obhut eines anderen (Freund, Noch-Ehefrau, wem auch immer). Der oder diejenige kann, aus welchen Gründen auch immer, den Hund nicht mehr versorgen und gibt ihn ins Tierheim. Dort wird er an eine Person/Familie vermittelt. Die freuen sich über das Tier, kümmern sich usw. Dann kommt irgendwann, nach ca. 5 Monaten der eigentliche Besitzer und will ihn wiederhaben. Und jetzt? Also, ich versuche mich gerade in den neuen Besitzer des Hundes zu versetzen, auch in Micha. Schwierige Situation...armer Hund!
Dumme Gedanken hat jeder, nur der Weise verschweigt sie. (Wilhelm Busch)

8

Donnerstag, 3. März 2005, 11:44

Zitat

Original von urmel
Aber jetzt denken wir doch mal logisch: Micha geht auf unbestimmte Zeit ins BB-Haus und gibt seinen Hund in die Obhut eines anderen (Freund, Noch-Ehefrau, wem auch immer). Der oder diejenige kann, aus welchen Gründen auch immer, den Hund nicht mehr versorgen und gibt ihn ins Tierheim. Dort wird er an eine Person/Familie vermittelt. Die freuen sich über das Tier, kümmern sich usw. Dann kommt irgendwann, nach ca. 5 Monaten der eigentliche Besitzer und will ihn wiederhaben. Und jetzt? Also, ich versuche mich gerade in den neuen Besitzer des Hundes zu versetzen, auch in Micha. Schwierige Situation...armer Hund!


Da stimme ich dir voll zu,Urmel. Vielleicht hat Michael ja wenigstens die Möglichkeit seinen Hund zu besuchen.
Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm, im Gegensatz zur Kaltschnäuzigkeit der Menschen!

schnubbel

unregistriert

9

Donnerstag, 3. März 2005, 13:13

:hurted:


ochje die armen..sie sind beide zu bedauern..micha wegen der nachricht und der hund,weil er sich nun bestimmt an die neuen besitzer gewöhnt hat.aber ich denke auch das micha seinen hund mal besuchen darf.

gruss schnubbel

10

Sonntag, 6. März 2005, 13:12

Zitat

Original von urmel
Aber jetzt denken wir doch mal logisch: Micha geht auf unbestimmte Zeit ins BB-Haus und gibt seinen Hund in die Obhut eines anderen (Freund, Noch-Ehefrau, wem auch immer). Der oder diejenige kann, aus welchen Gründen auch immer, den Hund nicht mehr versorgen und gibt ihn ins Tierheim. Dort wird er an eine Person/Familie vermittelt. Die freuen sich über das Tier, kümmern sich usw. Dann kommt irgendwann, nach ca. 5 Monaten der eigentliche Besitzer und will ihn wiederhaben. Und jetzt? Also, ich versuche mich gerade in den neuen Besitzer des Hundes zu versetzen, auch in Micha. Schwierige Situation...armer Hund!


michas frau wollte ihn versorgen und hat den hund total herunter kommen lassen dann hat sie ihn ins tierheim getan, da musste er erst mal operiert werden. Und seine freunde die Felsen haben es erst im Januar erfahren, da war er aber leider schon weg!! Und Micha glaubt nicht daran ihn wieder zu sehen, oder bzw. ihn wieder zu bekommen, er ist nur froh das es ihn jetzt wieder gut geht.

11

Sonntag, 6. März 2005, 16:34

Keine Ahnung was mit seinem Hund ist, bei Nachtfalke gestern hat er davon nichts gesagt.

12

Sonntag, 6. März 2005, 16:35

Zitat

Original von 2 Cool
Keine Ahnung was mit seinem Hund ist, bei Nachtfalke gestern hat er davon nichts gesagt.


doch hat ganz am anfang!!!

Farinchen

unregistriert

13

Sonntag, 6. März 2005, 20:16

Ich vertraue mein Tier doch nur guten Menschen an,die ich kenne und wo ich weiß das sie den Hund in etwa so lieben wie man selbst,wenn ich keine gute Betreuung für das Tier habe(eigentlich bräucht ich schon 2 Personen ,falls der erste ins Krankenhaus müßte oder so)kann ich nicht an einen 1 jährigem Projekt teilnehmen.
DER ARME HUND!!!! :kgw:

14

Montag, 7. März 2005, 00:16

Zitat

Original von Farinchen
Ich vertraue mein Tier doch nur guten Menschen an,die ich kenne und wo ich weiß das sie den Hund in etwa so lieben wie man selbst,wenn ich keine gute Betreuung für das Tier habe(eigentlich bräucht ich schon 2 Personen ,falls der erste ins Krankenhaus müßte oder so)kann ich nicht an einen 1 jährigem Projekt teilnehmen.
DER ARME HUND!!!! :kgw:


Hätte Micha gewusst das seine Frau ihn herunter kommen lässt, hätte er bestimmt nicht den Hund ihr gegeben!!! Ich mein die waren mal verheiratet und der Hund ist bestimmt auch nicht erst seit gestern da. Ich denke mal das er auch in der ehe dabei war. Da sieht man wie man sich in menschen täuschen kann!!!

schnubbel

unregistriert

15

Montag, 7. März 2005, 23:03

:roll2:

ich würde dem micha wünschen das er nach seinem

heutigen aufruf,an die neuen hundebseitzer,seinen

hund bald in die arme schliessen kann.

Gruss Schnubbel*die dem Micha die Daumen drückt*

16

Montag, 7. März 2005, 23:05

Ich wünsche mir auch, das Micha auf diesem Wege seinen Hund wieder bekommt.
Liebe Grüße aus Rheinhessen sendet Karin

17

Montag, 14. März 2005, 16:57

Micha hat gestern(Sonntag,13.03.05)
seinen Hund sehen dürfen.
BB war dabei.
und Micha ist auch Heute in der Live-Show :daumho:

18

Montag, 14. März 2005, 17:03

Danke Anita für die Info!
Jetzt freue ich mich um so mehr auf die live show heute Abend!!!

:ccol: :ccol: :ccol:
"Dabei ist alles" '*winke

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fireturtle« (14. März 2005, 17:03)


19

Montag, 14. März 2005, 17:07

Zitat

Original von fireturtle
Danke Anita für die Info!
Jetzt freue ich mich um so mehr auf die live show heute Abend!!!

:ccol: :ccol: :ccol:










http://www.big-micha.info/

siehe unter News.

20

Montag, 14. März 2005, 17:33

Ich finde auch, daß es eine Riesensauerei war von seiner Ex den Hund wegzugeben. Ich wünschte mir ,das er in wieder bekommt.