Sie sind nicht angemeldet.

Partner
302 Found

Found

The document has moved here.


Apache/2.4.38 (Debian) Server at data.mylinkstate.com Port 80

1

Sonntag, 2. Januar 2005, 16:06

Mischa die arme Socke

Noddie


Ich bin kein Mischa Fan aber der Kerl tut mir leid im Moment. Mit 3 Pubertierenden Mädels zusammen .Sascha kann ich nicht zählen der flüchtet ja ständig.


Beitrag vom 06.10.2004 - 17:29




maschine


Alsomir tut Micha auch leid.Er hat es nicht leicht mit den 3 gackernden Hühnern.Oftmals sieht man ihn Kopf schüttelnd und genervt.Ich hoffe für ihn das bald wieder ein männlicher Bewohner möglichst in seiner Altersklasse in dasTS zieht, sonst ist er bald reif für die Klapse.Vielleicht beruhigen sich die Mädels auch wieder,sind vielleicht nur zu sehr vom RB entzückt.

Beitrag vom 07.10.2004 - 10:18




gruengesicht


Im TS ist mir eines schon von Anfang an aufgefallen:
Micha ist sehr nervig und für die anderen nur so lange Bezugsperson, wie nötig.
Wenn jemand erträglicheres da war, dann war Micha das, was er wohl auch im wahren Leben ist - ein nerviger Dummschwätzer.

Beitrag vom 07.10.2004 - 12:19




Lokonda


Michael tut mir überhaupt nicht leid, da er ein subtiles Spiel spielt.

Er instrumentalisiert geschickt seine Mitbewohner für seine Zwecke und kommt nach außen hin damit noch gut an, weil es wohl wenige mitbekommen.

Als er merkte, daß Stimmung gegen Sascha da ist, hat er sofort mit in den Chor eingestimmt und diese Stimmungslage sogar noch in diversen Gesprächen geschürt. Er sagte immer, daß er persönlich keine Probleme mit Sascha habe, aber lästerte trotzdem ab, weil er wußte, daß sein KIndergarten und andere linke Personen im Haus (Miriam, Sandra) voll darauf abfahren und seine Meinung in anderen Gesprächen verstärken. Michael hat die Meute gefüttert und sich danach schön zurückgelehnt und zugesehen, wie sie in vielen emotionelen Gesprächen schlecht über Sascha und Michele reden.

Innerlich hat sich Michael dabei kaputt gelacht, weil er wußte, daß dadurch die Stimmung im Haus gegen Sascha und Michele angestachelt wird und auch draußen kippen könnte, weil es für Personene nie gut sein kann, wenn nur schlecht über sie berichtet wird.

Michael will damit nur eins erreichen: Er will seine Konkurrenten aus dem Spiel haben. Michael sagt immer, daß ihn der Zuschauerzuspruch nicht interessieren und beeinflussen würde. Aber das Gegenteil ist der Fall. Michael sieht sich - leider zurecht - als einer der Favoriten. Also macht er sich mit solchen subtilen Maßnahmen auf den Weg, seine Hauptkonkurrenten aus dem Weg zu räumen.

In einem Gespräch im Haus mit Silvana sagte Michael vor einigen Wochen auch, daß ihn Hierarchien gar nicht interessieren, da er nichts davon hält und Gleichberechtigung will.

Diesen Satz haben ihm wohl noch viele abgenommen, denn auch hier ist das Gegenteil der Fall. Michael denkt und redet genau solange so, wie er der unumschränkte Chef im Team ist.

Wenn es Widerworte oder Leute gab, die diese Position anzweifelten, dann herrschte Krieg und Michael hat diese Leute gemobbt, wo es nur ging. Das war bei Lisa der Fall und auch bei Paco. Dieser war zwar anstrengend; aber diese Behandlung von Michael hatte er nicht verdient. Und jeweils nutzte Michael damals schon Heiko für seine Zwecke. Er hat ihm die Sachen immer ständig einsuggeriert, so daß Heiko ein treuer Gefolgsmann von Michael wurde und mit seiner eingeschränkten Intelligenz noch meinte, es wären seine eigenen Ideen gewesen. Dabei war er nur das Sprachrohr von Michael.

Michael wird auch froh sein, daß Christian und Michele weg sind. Christian hätte sich später - wenn es dem Ende näher gekommen wäre -auch mit Michael gefetzt und hätte sich nicht in die 2. Reihe gestellt. Und bei Michele mußte Michael davon ausgehen,daß er bei den Leuten draußen immer beliebter wird, da er mit Sascha, Mark, Franzi und Carsten gut auskam. Damit wäre er für ihn ein großer Konkurrent geworden.

Leider hat Michele verloren und ich weiß immer noch nicht warum. Lydija war wirklich primitiver und schlimmer als Michele und ist darüber hinaus nur ein altes Lästermaul, daß dazu noch ziemlich flittchenhaft ist. Sie ist nicht ehrlich und nur hintenrum. Sie ist nun im Bereich von Sascha und hat ihn noch nicht einmal darum gebeten, in einem 4-Augen-Gespräch die Probleme anzusprechen. Feige!!

Michael - der hier ja das Thema ist - hat in seinem Bereich nun nur noch "leichte Gegner", die sich von ihm stark beeinflussen lassen und an seinen Lippen hängen, weil sie keinen Stress wollen und vieles von seiner Art gar nicht durchschauen, da sie sehr naiv sind.

Mir gehen diese pubertierenden Mädchen auch auf den Senkel, aber davon mußte man doch ausgehen. Warum hat man dann nicht für Christian bzw. Michele angerufen, sondern hat dafür gesorgt, daß Lästermaul Lydija dringeblieben ist, anstatt sie in die Arme von Jerry zu treiben

Aber wie gesagt: Leid tut mir Michael nicht. Er ist nämlich froh, daß es so ist, wie es ist, da er nun schon weiß, daß es mindestens 3 Personen gibt, die eher fliegen als er und die während dieser Zeit von ihm gut instrumentalisiert werden können.

Beitrag vom 07.10.2004 - 13:30




prince


Das kann man aber auch anders sehen. Micha ist jawohl unbestritten ein alter Hase im Haus, und hat eine mitlerweile eine gewisse Erfahrung.
Das er da gegenüber jüngeren Leuten, die nicht annähernd so lange im Haus sind wie er versucht, seine Position zu verteidigen, ist sein gutes Recht.

Und Sascha hat wohl selbst dafür gesorgt, das die Stimmung gegen Ihn gekippt ist. Zugegeben, Micha nutzt das vieleicht ein wenig aus, aber auch er hat inzwischen wohl erkannt, dass er gut im Rennen liegt und die Mille gewinnen kann. Denn darum gehts doch letztendlich, auch wenns von den Bewohnern kaum einer zugeben will.
Alle wussten vorher das es ein Spiel ist, und ein Spiel spielt man, um zu gewinnen.

Und Lisa und Paco - bei allem Respekt, aber das ist doch wohl lächerlich.
Paco hat nach seinem ärmlichen Auszug ("wenn ich wiederkomme, ist der Kühlschrank voll") unverblümt zugegeben, das er im Haus nur Theater gespielt hat, um draussen bekannt zu werden. Und Micha hat das erkannt.
Und Lisa hats mit der Wahrheit auch nicht so genau genommen - wusste sie nicht mehr weiter, hat sie Krokodilstränchen geweint.
Warum Michele raus musste ist mir klar - er hat sich unreif und pubertär gegeben, sein eigenes Team war ihm egal und bei den Reichen hat er sich eingeschleimt (obwohl ich auch kein Lydija-Fan bin).

Bei praktischen Dingen (Kochen, Ordnung halten, ect.) hat Micha im TS sowieso niemand was vorgemacht. Ohne ihn wären die im SB aufgeschmissen.

Wer mit ihm ein Problem hat, kanns ihm ja auch sagen. Anscheinend traut sich das aber keiner, und das zeugt auch nicht gerade von Stärke.


Beitrag vom 07.10.2004 - 19:11




Lokonda


@ Prince:

Paco und Lisa haben Michael die Meinung gesagt: Das Ergebnis hat man gesehen.

Michael unterstellte Paco Kindergartenniveau (was oft berechtigt war), legte in diesem Kleinkrieg aber noch viel größeres Kindergartenniveau an den Tag.

Wenn eine starke Persönlichkeit im Team war, wurde sie - wie Lisa - gemobbt. Starke Leute mag Michael nicht um sich herum, denn er will der King sein. Jetzt hat er nur noch schwache, leicht lenkbare, Teammitglieder. Und das findet er toll.

Sicherlich ging mir Paco auch auf dem Keks; aber ihm vorzuhalten, daß er nur für den Bekanntheitsgrad ins Haus gekommen ist, ist ein wenig billig. Denn Michael sagte schon von Beginn an, daß er sich selbst einen guten Job durch den Aufenthalt verspricht. Wenn er im Glashaus sitzt, sollte er also nicht mit Steinen werfen. Und als Paco Gesangsunterricht bekam und sein Können darstellen durfte, war Michael vor Neid zerfressen, denn die Kritik an Pacos Können war nur Neid.

Und wo war Michele pubertär Hätte er jemals so pubertär werden können, wie es Daniela und Lydija schon lange sind?

Jeder Streit zwischen Michele und Lydija ging von ihr aus. Sicherlich waren die Reaktionen von Michele verbal oft zu laut; aber selbst die Beleidigungen ("halt die Fresse" etc.) gingen immer erst von Lydija aus.

Und mit Einschleimerei hat das für mich auch nichts zu tun. Ich käme auch besser mit Sascha, Carsten und Mark (mit Sandra - dem Lästermaul - nicht) aus, als mit Michael, Lydija und der völlig überdrehten Daniela.

Lydija hatte im Exil ein Verhältnis mit Michele; im Haus war sie Mark verliebt; packte Sascha bei einer Fete unsittlich an, so daß sich dieser ab diesem Zeitpunkt von ihr distanzierte, und ging nachher ein Verhältnis mit Jerry ein und wollte diverse Stellungen ständig ausprobieren.

Lydija ist eine naive, ziemlich billige, junge Frau. Um so zu werden, wie sie ist, hätte Michele noch viel veranstalten müssen.

Und wo Sascha selbst Schuld sein soll, daß die Stimmung gegen ihn gekippt ist, würde ich auch gerne wissen.

Ich bin kein Sascha-Fan und würde auch nicht für ihn voten, damit er gewinnt; aber ihm kann man eigentlich gar nichts vorwerfen.

Von mir aus kannst du Michael gut finden und für ihn voten. Ich bleibe dabei, daß er der subtilste und berechnendste Bewohner im Haus ist.

Beitrag vom 07.10.2004 - 22:05




maschine


Ich denke schon das Micha froh wäre wenn er noch eine starke gsetandene Person in seinem Teamhätte ,statt dieser 3 pubertierenden jungen Hühner.Michele war ein Macho und verzogenes Muttersöhnchen. Und Paco hat selbst zugegeben das er nur eingezogen ist um bekannt zu werden und Theater zu spielen.Da kann man Micha nun wirklich keine Vorwürfe machen,ganz im Gegenteil.Mit Lisa hatte er nur anfangs Probleme,später kamen beide miteinander aus.Und ohne Micha wäre TS vermutlich schon verhungert,wer kümmert sich denn um die ganzen toten Tiere die sie geliefert bekommen.Ausser Micha kann da keiner Fell abziehen ,ausnehmen oder Federn rupfen.Sicher muss man Micha nicht mögen,aber Fairness sollte auch bei Ihm angebracht sein

Beitrag vom 08.10.2004 - 09:41

2

Sonntag, 2. Januar 2005, 16:06

Mischa die arme Socke

begonie


man merkt schon, daß man über micha geteilter meinung ist.also erstens finde ich,
daß er nie und nimmer aussieht wie 35 jahre. er ist auch für vielesituationen im haus
der urheber, hört und sieht ja auch immer alles.er hat ja auch gute chancen gegen seine
teamkolleginnen, im haus zu bleiben.
heute war ja wieder mal sport angesagt und micha konnte sich dieses mal nicht drücken.
fand ich prima, denn ihm beim sport zuzusehen ist gut für meine bauchmuskeln durch mein
lang anhaltendes lachen.

Beitrag vom 15.10.2004 - 19:21




hotelle


Wirklich leid tut Michael mir sicher nicht - natürlich sind vor allem Lydija und Zoya kaum zu ertragen, Dani ist ja meistens ganz ok.
Aber was mich an Michael unglaublich nervt, ist die Tatsache, dass er ständig so tut und vor allen Dingen auch mit allen so redet, als wäre er ein Mann von mindestens 80 Jahren - wenn man ihm zuhört, könnte man den Eindruck gewinnen, dass niemand mehr Lebenserfahrung hat als er.
Der Mann ist gerade mal 34 Jahre alt!!!! Natürlich ist er damit (deutlich) älter als die meisten Bewohner - aber doch nicht in einem Ausmaß, das diese Art und Weise rechtfertigen würde.
Und bevor jetzt Einwände kommen, dass er aber doch sicher wahnsinnig viel durchgemacht und erlebt hat - mag sein, aber das haben 26-jährige, das haben manch 15-jährige.
Was mich einfach stört ist die Diskrepanz zwischen dem tatsächlichen Alter und seinem scheinbar gefühlten Alter, das er ständig raushängen lässt!

Beitrag vom 15.10.2004 - 19:44




maschine


Micha ist für mich der Gewinner der gestrigen Live Sendung.Er braucht sich für sieben Tage nicht mehr mit seinen gackernden Hühnern rum zu schlagen

Beitrag vom 19.10.2004 - 09:17




BBMenny


Da hast du recht.Das wird ihm wohl gut tun.Mal sehn wann das gezicke zwischen den Mädels im RB los geht .Kann nicht lange dauern denke ich.

Na ja wie auch immer .Man kann denken über Micha wie man will aber diesen Zickenterror hat er nicht verdient


Beitrag vom 19.10.2004 - 11:32