Sie sind nicht angemeldet.

Partner

1

Freitag, 14. Januar 2005, 09:48

Warum darf Sascha länger schlafen?

Hallo zusammen,

kann mir einer von Euch sagen warum Sascha morgens länger schlafen darf als sein Team.

Hab da scheinbar was verpasst.

Danke im voraus für die Aufklärung :redface:

Gruss
Prinz

2

Freitag, 14. Januar 2005, 09:52

RE: Warum darf Sascha länger schlafen?

Sascha hat Schlafstörungen und außerdem einen "gelben Schein". Deshalb erlaubt BB ihm,dass er sich ausschlafen darf.
Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm, im Gegensatz zur Kaltschnäuzigkeit der Menschen!

3

Freitag, 14. Januar 2005, 10:16

Vielen Dank CrazySandy :love1:

4

Freitag, 14. Januar 2005, 10:19

Zitat

Original von Prinz
Vielen Dank CrazySandy :love1:


Kein Problem und gern geschehen. :-)
Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm, im Gegensatz zur Kaltschnäuzigkeit der Menschen!

5

Freitag, 14. Januar 2005, 10:23

Der gelbe Schein muss das entscheidende sein, denn Schlafstörungen haben doch andere auch, oder?

6

Freitag, 14. Januar 2005, 10:47

Zitat

Original von miste
Der gelbe Schein muss das entscheidende sein, denn Schlafstörungen haben doch andere auch, oder?


Sascha wird auch im Moment mit Antibiotika behandelt,da er irgendwas am Magen hat. Er sollte im Moment keinen Alkohol trinken oder scharfe Sachen essen,die den Magen reizen.
Und wirklich gut schlafen tut da niemand. *denk
Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm, im Gegensatz zur Kaltschnäuzigkeit der Menschen!

7

Freitag, 14. Januar 2005, 12:58

Wenn Sascha so krank ist, sollte er da nicht professioneller betreut werden z.Bsp. stationär?
Bei Einnahme von Antibiotika ist es nicht notwendig länger zu schlafen, zumal wenn man erst gegen 3:00 Uhr früh ins Bett geht.
Alle sind gleich, nur manche sind gleicher.

8

Freitag, 14. Januar 2005, 13:01

Zitat

Original von miste
Wenn Sascha so krank ist, sollte er da nicht professioneller betreut werden z.Bsp. stationär?
Bei Einnahme von Antibiotika ist es nicht notwendig länger zu schlafen, zumal wenn man erst gegen 3:00 Uhr früh ins Bett geht.
Alle sind gleich, nur manche sind gleicher.



Da hast Du ein wahres Wort gesprochen!

gruengesicht

unregistriert

9

Freitag, 14. Januar 2005, 13:40

Er hat einen Heliobakter im Magen und bekommt deshalb eine Antibiotika-Behandlung.
Er muß 3x täglich Tabletten nehmen und da es weder ein Standart-Bakterius, noch ein Standart-Antibiotikum ist, hat er leider mit deftigen Nebenwirkungen zu kämpfen.
Dazu gehören:
Starke Schlafstörungen und Kreislaufprobleme

Als Dani Probleme mit ihrem Kreislauf hatte, schlafen durfte und nicht an der WA teilnahm, da hieß es:"Die Arme"

Nun ist Sascha ernsthaft krank (könnt ja mal nach Heliobakter googlen) ... und auf ihn wird geschimpft??

Das darf doch eigentlich nicht wahr sein, oder??

Grüße,
das Grünchen

10

Freitag, 14. Januar 2005, 14:41

Muß Dir recht geben gruengesicht!
Bei jedem anderen wäre es ok! :-(

11

Freitag, 14. Januar 2005, 14:56

Ich hab mal gegooglt und das gefunden: h**p://www.m-ww.de/krankheiten/erreger/helicobacter_pylori.html
da steht aber nichts von bis 3:00 Uhr aufbleiben, wenn man weiss, dass man ausschlafen kann.
Wenn einer krank ist, egal wer, muss er sich auch an gewisse Verhaltensregeln halten.Wie z.Bsp. Alkoholverzicht,usw.
Auf die nötigen Stunden Schlaf kann man auch kommen, wenn man eher ins Bett geht, oder?
Bei infizierten 35% der dt. Bevölkerung kann man aber auch nicht vom Einzellfall Sascha reden, denn es scheinen ja noch andere in Behandlung zu sein.

thobias

unregistriert

12

Freitag, 14. Januar 2005, 15:06

Zitat

Original von miste
Wenn Sascha so krank ist, sollte er da nicht professioneller betreut werden z.Bsp. stationär?
Bei Einnahme von Antibiotika ist es nicht notwendig länger zu schlafen, zumal wenn man erst gegen 3:00 Uhr früh ins Bett geht.
Alle sind gleich, nur manche sind gleicher.


Da stimme ich dir voll und ganz zu ,ich finde es als eine frechheit das sunnyboy pennen kann so lange er will,aber bis um 3hfrüh laut singen kann sodas die anderen net schlafen können
Aber is ja Sascha :kgw:

gruengesicht

unregistriert

13

Freitag, 14. Januar 2005, 15:08

Ich kenn es "nur" aus eigener Erfahrung.
Da kann man abends nicht schlafen, weil es einem ganz gut geht und gegen morgen geht gar nichts mehr.

Ich freue mich für Dich, wenn es Dir da besser geht.

Ich habe übrigens auch nicht vom Einzelfall Sascha gesprochen. Kenne aber aus anderer Quelle noch andere Zahlen.
Da wird von einer Weltweiten Quote von 95-98% Infizierter berichtet, die Infektion findet meist im Kindesalter statt und bei jedem dritten bricht es aus, wobei aber meist das Körpereigene Immunsystem damit klarkommt.

Bei ein paar Leuten allerdings nicht und dann ist mit Gastritis, Magenschleinhautentzündung, Magengeschwür und -durchbruch zu rechnen.

Ich hoffe, daß ich Deine Wissenslücke hiermit zureichend füllen konnte.

Grüße,
das Grünchen

14

Freitag, 14. Januar 2005, 15:12

Krankheit hin, Krankheit her...
Dass Sascha morgens um 8.00 mit den anderen aufstehen sollte, empfinde ich nicht als Zumutung; denn er geht ja auch nicht zu "normalen Zeiten" ins Bett!
Sondergesetz Sascha?
Dumme Gedanken hat jeder, nur der Weise verschweigt sie. (Wilhelm Busch)

gruengesicht

unregistriert

15

Freitag, 14. Januar 2005, 15:12

Zitat

Original von thobias

Zitat

Original von miste
Wenn Sascha so krank ist, sollte er da nicht professioneller betreut werden z.Bsp. stationär?
Bei Einnahme von Antibiotika ist es nicht notwendig länger zu schlafen, zumal wenn man erst gegen 3:00 Uhr früh ins Bett geht.
Alle sind gleich, nur manche sind gleicher.


Da stimme ich dir voll und ganz zu ,ich finde es als eine frechheit das sunnyboy pennen kann so lange er will,aber bis um 3hfrüh laut singen kann sodas die anderen net schlafen können
Aber is ja Sascha :kgw:


... und Dani??
durfte pennen, nicht bei der WA mitmachen, etc.

Ihr wurde empfohlen ins Krankenhaus zu gehen, was sie nicht wollte.

Ihr wurde verboten, Alkohol zu trinken und zu rauchen ... und was hat sie Sylvester gemacht??

Nun ist da Sascha und hält sich an die Anweisungen des Arztes und wird dafür verteufelt??

Wie kann man nur so biestig sein??

Soll er, wie Dani, seine Gesundheit aufs Spiel setzen und die Anweisungen eines Arztes mißachten??

Ich denke, wenn er das tun würde, dann wäre es auch nicht recht und er würde als Depp beschimpft.

Zu so einer Einstellung kann ich echt nur noch eins sagen: PFUI!

Grüße,
das Grünchen

16

Samstag, 15. Januar 2005, 10:31

Gruengesicht ich gebe dir voll und ganz Recht.Manche Leute suchen krampfhaft etwas um endlich wieder gegen Sascha zu hetzen!
Ich finde das ziemlich albern und armselig.Wenn ein anderer Bewohner irgendwas extra bekommt verliert keiner ein Wort darüber,bei Sascha und auch Franzi wird gleich wieder drauf los geprügelt!

17

Montag, 17. Januar 2005, 08:08

Habe nicht gedacht das ich mit meiner Frage eine solche Diskussion auslöse..... :bigeek:

Aber ich muss sagen wenn jemand krank ist soll er auch das Recht haben sich auszukurieren.Das gilt für jeden Bewohner, denn die Gesundheit sollte immer im Vordergrund stehen. Also finde ich es völlig in Ordnung wenn er ausschlafen darf.

LG
Prinz

18

Montag, 17. Januar 2005, 08:28

Zitat

Original von Prinz
Habe nicht gedacht das ich mit meiner Frage eine solche Diskussion auslöse..... :bigeek:

Aber ich muss sagen wenn jemand krank ist soll er auch das Recht haben sich auszukurieren.Das gilt für jeden Bewohner, denn die Gesundheit sollte immer im Vordergrund stehen. Also finde ich es völlig in Ordnung wenn er ausschlafen darf.

LG
Prinz


Nu mach dir mal keine Sorgen,dass du eine Diskussion ausgelöst hast. Dafür ist das Forum dazu da und schließlich sind wir jetzt alle etwas schlauer,was Sascha´s Krankheit angeht. :wink:
Bin allerdings auch der Meinung,dass da gleiches Recht für alle gelten sollte.
Übrigens steht Sascha jetzt wieder mit seinem Team zusammen auf.
Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm, im Gegensatz zur Kaltschnäuzigkeit der Menschen!

19

Montag, 17. Januar 2005, 08:34

Wat is dat eigentlich für ne Diskussion hier? Was regt ihr euch auf wenn Sascha mal länger schlafen kann/soll/darf? egal ob Anti oder nicht...
Der macht ne Tripeltherapie wg. Helicobacter P. zu der eben auch Antibiotika gehören. Diese können nunmal schlauchen; da ist es nicht verwunderlich wenn er mal morgens länger schlafen möchte - auch tagsüber. Dies muss respektiert werden.

20

Montag, 17. Januar 2005, 08:37

Zitat

Original von Umflibumf
Wat is dat eigentlich für ne Diskussion hier? Was regt ihr euch auf wenn Sascha mal länger schlafen kann/soll/darf? egal ob Anti oder nicht...
Der macht ne Tripeltherapie wg. Helicobacter P. zu der eben auch Antibiotika gehören. Diese können nunmal schlauchen; da ist es nicht verwunderlich wenn er mal morgens länger schlafen möchte - auch tagsüber. Dies muss respektiert werden.


Umfli... wir wissen es doch und das Thema ist eigentlich schon gegessen. Jeder vertritt hier halt seine Meinung. :mrgreen:
Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm, im Gegensatz zur Kaltschnäuzigkeit der Menschen!