Sie sind nicht angemeldet.

Partner

1

Freitag, 15. April 2005, 00:45

Modetorten die zweite

Da ich den ersten Thread leider nicht editieren(Rechtsklick) kann, setze ich Euch noch die restlichen Torten extra rein.-Hoffe es ist recht so. :redface:

Popcorn-Torte I
75 g Popcorn-Mais, 1 bis 2 EL öl, 200 g Zartbitter-Schokolade, 8 Blatt Gelatine, 500 g Magerquark,
150 g Magermilch-Joghurt, 50 g Zucker, Schale und Saft von
2 unbehandelten Zitronen, 2 Becher Schlagsahne
Maiskörner in einem Topf mit heißem öl zubereiten. Boden soll mit öl bedeckt sein. öl erhitzen, Mais
hineingeben. die Körner dürfen nicht übereinander liegen. Deckel auflegen. Wenn das Popcorn fertig ist,
Topf
vom Herd ziehen.
Schokolade schmelzen, 12 Popcorn beiseite legen, restliches Popcorn grob zerkleinern. Mit ¾ der
flüssigen Schokolade mischen. Die Masse in eine Springform (24 cm) geben und gut andrücken. Im
Kühlschrank fest
werden lassen.
Gelatine einweichen, Quark, Joghurt und Zucker glattrühren. Zitronenschale und Saft unterheben.
Gelatine ausdrücken, auflösen und unter die Masse rühren. Kalt stellen. 1 Becher Sahne steif schlagen
und sobald die Masse zu gelieren beginnt, unterheben. Zitronenquark auf den Boden füllen und nochmals
kühl stellen. Fest
werden lassen.
Restliche Schokolade wieder erwärmen. Übriges Popcorn halb in Schokolade tauchen und fest werden
lassen.
Restliche Schokolade in einen Gefrierbeutel geben und eine Ecke des Beutels abschneiden.
Schokoladenstreifen über die Torte ziehen. Restliche Sahne steif schlagen und in einen Spritzbeutel mit
Sterntülle füllen. 12 dicke Tupfen auf die Torte spritzen. Schokoladen-Popcorn darauf setzen.

Popcorn-Torte II
Boden:
150 g Zartbitterschokolade, 75 g Popcorn
Belag:
8 Blatt weiße Gelatine, 500 g Magerquark, 150 g Magerjoghurt, 50 g Zucker, Saft von 2 Zitronen,
etwas abger. Zitronenschale, unbehandelt, 200 ml Schlagsahne
Zum Verzieren:
100 ml Schlagsahne, 50 g Zartbitterschokolade
Für den Boden Schokolade grob zerkleinern, in einem kleinen Topf im Wasserbad bei schwacher Hitze
zu einer geschmeidigen Masse verrühren. Ein bißchen Popcorn zum Verzieren übriglassen (12-15 Stück).
Den Rest grob hacken und unter die Schokolade rühren. Boden und Rand einer Springform
(Durchmesser: 26 cm)
mit Backpapier auslegen, die Masse einfüllen, festdrücken und fest werden lassen.
Für den Belag die Gelatine in wenig kaltem Wasser einweichen. Quark, Joghurt, Zucker, Zitronensaft und
Zitronenschale zu einer Masse verrühren. Gelatine gründlich ausdrücken, auflösen und unter die Quark-
Joghurt-Masse rühren.
Wenn die Masse anfängt zu gelieren, die Sahne steif schlagen und unterrühren. Die Quarkmasse auf den
Boden geben, glattstreichen und ca. 60 Minuten kühlstellen.
Torte aus der Form lösen, Backpapier entfernen. Sahne steif schlagen, mit einem Spritzbeutel Sahnetuffs
auf die Torte setzen.
Schokolade wie oben beschrieben auflösen und das restliche Popcorn halb hineintauchen, fest werden
lassen und auf die Sahnetuffs setzen. Die Torte mit der restlichen Schokolade verzieren.

Schneeflockentorte
125 g Butter, 125 g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker geschmeidig rühren
nach und nach 4 Eigelb und 1 Prise Salz unterrühren.
100 g Weizenmehl und einen gestrichenen TL Backpulver mischen und sieben mit
60 g Kokosraspeln unterrühren. 4 Eiweiß steifschlagen und unterheben.
Teig in eine gefettete Springform füllen. Bei 175 °C ca. 30 Minuten backen. Erkalten lassen und einmal
durchschneiden.
Füllung:
Den untersten Boden mit Himbeer-,Sauerkirsch- oder Brombeerkonfitüre bestreichen.
500 ml Sahne, 1 Päckchen Vanillezucker, 2 Päckchen Sahnesteif steifschlagen und gut die Hälfte der
Sahne
auf den unteren Boden streichen und die Torte mit der restlichen Sahne bestreichen.
Mit 40 - 50 g Kokosraspeln die ganze Torte damit bestreuen und kurz vor dem Servieren mit gesiebtem
Puderzucker bestäuben.

Lady-Di-Torte
2 große unbehandelte Orangen heiß abwaschen, die Schale hauchdünn abreiben, etwas von der Schale in
Streifen schneiden, beiseite stellen, die Orangen auspressen. 125 ml (1/8 1) davon abmessen, mit der
abgeriebenen Orangenschale vermengen, den Orangensaft erhitzen, 50 g Zucker darin auflösen, 4 EL
Orangenlikör hinzugießen, zugedeckt bei Seite stellen.
Für den Teig 250g weiche Butter geschmeidig rühren, nach und nach 200g Zucker, 4 Eier, Salz
unterrühren, 250g Mehl mit 1 TL Backpulver mischen, sieben, eßlöffelweise unterrühren, den Teig in
eine gut gefettete Springform von 22 cm füllen, glattstreichen und bei 175-200 C etwa 45 Minuten
backen. Die gebackene Torte in der Form lassen, mehrmals mit einer Gabel einstechen, mit der Orangen-
Likör-Mischung tränken, erkalten lassen. Die Torte aus der Form lösen, auf ein Rost setzen. 100 g bittere
Orangenmarmelade verrühren, die Torte damit bestreichen, etwa 150 g kandierte Orangenscheiben
halbieren, die Tortenoberfläche damit belegen, einige Hälften zum Garnieren zurücklassen.
Für den Guß 100 -150g dunkle Kuchenglasur nach Vorschrift schmelzen lassen. Die Torte ganz damit
bestreichen, den Tortenrand mit den zurückgelassenen Orangenscheiben-Hälften garnieren.
Die Oberfläche mit Orangenschalen-Streifen bestreuen.

Kir-Royal-Torte
Für den Teig:
2 Eier, 150 g Zucker, 1 EL Wasser cremig schlagen. 40 g Speisestärke, 1 ½ EL Kakao, ½ gestr. TL
Backpulver
sieben und unter die Eiercreme heben.
Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form füllen und bei 180 °C , Gas Stufe 2-3, 25 Minuten backen.
Für die Füllung:
3 Eigelb, 100 g Zucker, abger. Schale und Saft von 2 Zitronen cremig rühren. 1/8 l Weißwein erhitzen
und
zugießen. Creme im Wasserbad 3 Minuten rühren.
6 Blatt weiße Gelatine quellen lassen und in der Creme auflösen. Creme stocken lassen.
200 g Sahne steifschlagen. 3 Eiweiß steifschlagen und beides mit 0,2 l Sekt unter die Creme ziehen.
Um den Tortenboden einen Tortenring stellen und Creme auf den Tortenboden geben, glattstreichen.
2 Stunden kaltstellen.
Für die Garnitur:
1/8 l Cassislikör, die Hälfte davon erwärmen, 2 ½ Blatt weiße Gelatine einweichen und im warmen Likör
auflösen, die andere Hälfte des Likörs zugießen. Vor dem Stocken auf der Torte verteilen, glattstreichen
und
kalt stellen.
Für die Verzierung:
100 g Aprikosenkonfitüre mit 1 EL Zucker eine Minute kochen, passieren und erkalten lassen.
Sektglas auf die Torte aufspritzen, mit Silberperlen und 1 Limettenscheibe verzieren.

Waldmeistertorte
Biskuitteig:
6 Eier, 175 g Zucker, 1 TL abger. Zitronenschale, 150 g Weizenmehl, 1 gestr. TL Backpulver,
90 g zerlassene und abgekühlte Butter
Orangencreme:
6 Blatt weiße Gelatine, 100 g Zucker, 250 ml Orangensaft, Saft von 1 Zitrone, 250 ml Schlagsahne
Belag:
1 Beutel aus 1 Packung Waldmeister-Götterspeise, 40 g Zucker, 250 ml Weißwein, 250 ml heller
Traubensaft,
200 g Marzipan-Rohmasse, 250 ml Schlagsahne, 1 Päckchen Vanille-Zucker
Für den Teig Eier mit dem Rührbesen auf höchster Stufe in 1 Minute schaumig schlagen. Zucker mit
Zitronenschale mischen, in 1 Minute einstreuen, dann noch etwa 2 Minuten schlagen.
Mehl und Backpulver mischen, die Hälfte davon auf die Eiercreme sieben und kurz auf niedrigster Stufe
unterrühren. Den Rest des Mehlgemisches auf die gleiche Weise unterarbeiten. Die Butter vorsichtig unter
den
Teig ziehen.
Den Teig in eine Springform (Durchmesser: 28 cm, Boden gefettet, mit Backpapier belegt) füllen. Die
Form
sofort in den Backofen schieben.
E-Herd: 180 °C (vorgeheizt), Gas: Stufe 3-4 (nicht vorgeheizt)
Backzeit: 30 Minuten
Den Tortenboden aus der Form lösen, auf einen Rost stürzen, das Backpapier abziehen und den Boden
erkalten
lassen.
Für die Orangencreme Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Zucker, Orangen- und Zitronensaft
verrühren. Gelatine ausdrücken, auflösen und unterrühren. Wenn die Masse anfängt zu gelieren, Sahne
steif schlagen und
unterrühren.
Den Tortenboden einmal waagerecht durchschneiden, einen Tortenring um den unteren Boden stellen und
die Orangencreme auf dem Boden verteilen. Den oberen Boden darauf legen und die Torte etwa 30
Minuten kalt
stellen.
Für den Belag die Götterspeise mit Zucker nach Anweisung (mit Wein und Traubensaft) zubereiten, gut
die Hälfte davon zum Verzieren in eine flache rechteckige Schale gießen und beides fest werden lassen.
Marzipan-Rohmasse verkneten zu einem Kreis (Durchm. 28 cm) ausrollen und auf den oberen
Biskuitboden legen. Wenn die Götterspeise fest ist, die Hälfte auf dem Marzipan verstreichen. Die
Götterspeise aus der
flachen Schale in Würfel schneiden.
Sahne mit Vanillezucker steif schlagen, in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Tortenring entfernen,
Oberfläche mit Sahne verzieren, mit Geleewürfeln garnieren.

Spaghetti-Torte
200 g Mehl, 100 g Butter, 3 Eigelb, 150 g Zucker, 4 Eigelb, 100 ml Milch, 500 g Sahnequark,
Zitronenschale, 9 Blatt weiße Gelatine, 250 g süße Sahne, 500 g Erdbeeren, 100 g Marzipanrohmasse, 30
g gemahlene Pistazien, 30 g Puderzucker, 1 Tl Zitronensaft, 2 TL Kokosflocken
Mehl, Butter und Eigelb verkneten, teilen und eine Springform damit auslegen. Backzeit: ca. 10 Minuten
bei
200 ° C. Mit der zweiten Teighälfte genauso verfahren, diese anschließend in 12 Stücke schneiden.
Zucker und Eigelb schaumig schlagen. Milch, Quark und Zitronenschale untermischen und mit der
aufgelösten Gelatine verrühren. Sahne steif schlagen und unterheben.
350 g Erdbeeren auf den Boden geben. Quarkmasse daraufgeben und fest werden lassen. Teigstücke
darauflegen. Die restlichen Erdbeeren pürieren. Marzipan mit Puderzucker und Pistazien verkneten,
Zitronensaft untermischen und durch eine Knoblauchpresse drücken. â€Å¾Spaghetti" auf die Torte geben und
mit Erdbeersoße übergießen.
Mit Kokosflocken bestreuen.

2

Freitag, 15. April 2005, 14:10

Anscheinend nicht recht so. :sad:
Wieso die negative Bewertung?

3

Freitag, 15. April 2005, 14:26

Hey Chichi...

das muss doch nicht 100% zutreffen... Mach dir deswegen keinen Kopf. Deine Rezepte sind wirklich gut. Auch wenn man die goldene Mitte anklickt, kommt ein niedriger Daumen.
Wart doch erstmal ab.

4

Freitag, 15. April 2005, 14:29

Zitat

Original von songe
Hey Chichi...

das muss doch nicht 100% zutreffen... Mach dir deswegen keinen Kopf. Deine Rezepte sind wirklich gut. Auch wenn man die goldene Mitte anklickt, kommt ein niedriger Daumen.
Wart doch erstmal ab.

Ach so! Danke,-bin halt ein sensibles Mittdreißiger "Mon Chichi" :mrgreen: