Sie sind nicht angemeldet.

Partner

Blümchen

unregistriert

1

Dienstag, 19. April 2005, 18:08

Papst

Der neue Papst ist gewählt, die Glocken läuten, der weiße Rauch steigt auf.

2

Dienstag, 19. April 2005, 18:10

Echt?? :bigeek:
Ui.. ui... muss Recherchen anstellen :ccol:

3

Dienstag, 19. April 2005, 18:44

Hurra..

Ein DEUTSCHER PAPST :daumho: :daumho: :daumho:

4

Dienstag, 19. April 2005, 18:52

Zitat

Original von anitargbg
Hurra..

Ein DEUTSCHER PAPST :daumho: :daumho: :daumho:


Echt? Dann kann es ja eigentlich nur Joseph Ratzinger sein!
Bis Bald!

5

Dienstag, 19. April 2005, 18:55

Es ist Joseph Ratzinger - jetzt Papst Benedikt XVI.

6

Dienstag, 19. April 2005, 18:56

Zitat

Original von prince

Zitat

Original von anitargbg
Hurra..

Ein DEUTSCHER PAPST :daumho: :daumho: :daumho:


Echt? Dann kann es ja eigentlich nur Joseph Ratzinger sein!



JAAAAAAA,
Josef Ratzinger.
Papst Benedikt XVI

7

Dienstag, 19. April 2005, 19:00

Wie coooool :daumho: :ccol: :daumho: :ccol: :love1:

8

Mittwoch, 20. April 2005, 01:22

Ob die Bewohner dies erfahren werden?
Es wäre zu wünschen

9

Mittwoch, 20. April 2005, 15:35

Ich glaube sie wissen noch nichtmal, dass der vorherige Papst gestorben ist, oder??

10

Mittwoch, 20. April 2005, 16:13

Zitat

Original von songe
Ich glaube sie wissen noch nichtmal, dass der vorherige Papst gestorben ist, oder??


Ne, das wissen sie nicht und ich denke mal, es wird langsam Zeit. Es kann ja schliesslich der ein oder andere sehr Gläubige dabei sein - z.B. Giuseppe als Italiener.
Ich finde es nicht gut, dass nichts darüber verlautet gelassen wird, aber vielleicht erzählt Andre heute Abend etwas, er ist ja zur Beerdigung seiner Oma! :-(
BB for ever

11

Mittwoch, 20. April 2005, 16:20

Zitat

Original von Aara

Zitat

Original von songe
Ich glaube sie wissen noch nichtmal, dass der vorherige Papst gestorben ist, oder??


Ne, das wissen sie nicht und ich denke mal, es wird langsam Zeit. Es kann ja schliesslich der ein oder andere sehr Gläubige dabei sein - z.B. Giuseppe als Italiener.
Ich finde es nicht gut, dass nichts darüber verlautet gelassen wird, aber vielleicht erzählt Andre heute Abend etwas, er ist ja zur Beerdigung seiner Oma! :-(


Ja hoffentlich!
Es ist sehr wichtig für einige Bewohner. Das denke ich auch.
Es wäre jetzt ja blöd ihnen zu sagen: "Hey ein Deutscher ist Papst geworden".. wenn sie noch gar nichtmal wissen, dass der Alte vor ein paar Tagen gestorben ist.
Vielleicht erfährt es Guiseppe ja.

Aber auf der anderen Seite sind sie ja von der Außenwelt abgeschottet...
Aber ich finde trotzdem, sowas sollte man ihnen sagen!! Das halte ich für wichtig.

12

Mittwoch, 20. April 2005, 20:52

ich denke auch, das die bewohner es erfahren sollten... bb5 hat ja auch mitgeteilt wie die flutkatastrophe war... ich denke sowieso das sie wichtige dinge aus der aussenwelt erfahren sollten...

13

Donnerstag, 21. April 2005, 00:13

Sie wiessens mittlerweile das der alte Papst verstorben ist und das es einen neuen gibt. Hab vorhin es auf Premiere mitbekommen, und zwar als Persi von seiner Challange zurück gekommen ist haben Anna und die anderen aus seinem Team es Ihm erzählt. Wenn ich es richtig verstanden habe, hat BB allen Bewohnern in ihren Bereichen es Ihnen per TV-Nachricht mitgeteilt.
LG DrMass

============================
Lebe lang, Gesund und in Frieden
============================

14

Donnerstag, 21. April 2005, 09:24

Zitat

Original von DrMass
Sie wiessens mittlerweile das der alte Papst verstorben ist und das es einen neuen gibt. Hab vorhin es auf Premiere mitbekommen, und zwar als Persi von seiner Challange zurück gekommen ist haben Anna und die anderen aus seinem Team es Ihm erzählt. Wenn ich es richtig verstanden habe, hat BB allen Bewohnern in ihren Bereichen es Ihnen per TV-Nachricht mitgeteilt.


Finde ich gut, dass sie es jetzt endlich wissen. Wurde auch Zeit.....

15

Donnerstag, 21. April 2005, 09:24

Wurde ja auch langsam Zeit das sie es erfahren!!! (:-)
BB for ever

16

Donnerstag, 21. April 2005, 18:24

Weiß den jemand, wie sie reagiert haben???

gruengesicht

unregistriert

17

Montag, 25. April 2005, 15:22

Zum Thema "der neue Papst" muß ich mich auch noch zu Wort melden.

Es hätte nicht schlimmer kommen können.
Es gab/gibt kaum einen Kardinal, der konservativer ist.
Ich verstehe nicht, wie man sich als liberaler und toleranter Mensch über einen Kardinal Ratzinger als Papst freuen kann.
Allein seine Namenswahl spricht für sich - der hl. Benedikt, der dem Orden der Benediktiner seinen Namen gab - mich gruselts davor.
Zu Kardinal Ratzinger hätte meines Erachtens allerding noch besser die Wahl des Namens "Domenikus" gepaßt - aber wahrscheilich wollte er sich einen etwas liberaleren Anstrich verpassen.
Die katholische Kirche wird in der Zeit des Papstumes von Benedikt XVI. sehr stark wieder die alten moralischen Werte hervorkramen - was in der praktizierten Familienpolitik des Vatikans verheerende Folgen unter anderem in Afrika haben wird.
Homosexuelle werden weiterhin als unmoralisch und anormal angesehen werden - wie noch im 3. Reich.
Das Zölibat wird garantiert bestehen bleiben - obwohl ich ehrlich gesagt bisher keinen Passus in der Bibel gefunden habe, der das von einem der Hirten der Gläubigen verlangt hätte ...
Und Frauen werden auch weiterhin in der katholischen Kirche die Menschen 2. Klasse bleiben.
Obwohl ich sie sonst nicht sonderlich mag, so hat doch Alice Schwarzer etwas recht gutes bezüglich dieser rückschrittlichen Wahl verlauten lassen - bei diesem Papst sollten sich alle Frauen zusammentun und geschlossen aus der Kirche austreten. Ich bin diesmal ihrer Meinung!
Ich kann mich über diesen Papst nicht freuen - das einzige, was mir bleibt, ist zu hoffen, daß der nächste besser wird.

Grüße,
das Grünchen

  • »Mecki 51« ist weiblich

Beiträge: 1 064

Wohnort: aus der Stadt die mehr Brücken hat als Venedig

  • Nachricht senden

18

Montag, 25. April 2005, 21:43

Zitat

Original von gruengesicht
Zum Thema "der neue Papst" muß ich mich auch noch zu Wort melden.

Es hätte nicht schlimmer kommen können.
Es gab/gibt kaum einen Kardinal, der konservativer ist.
Ich verstehe nicht, wie man sich als liberaler und toleranter Mensch über einen Kardinal Ratzinger als Papst freuen kann.
Allein seine Namenswahl spricht für sich - der hl. Benedikt, der dem Orden der Benediktiner seinen Namen gab - mich gruselts davor.
Zu Kardinal Ratzinger hätte meines Erachtens allerding noch besser die Wahl des Namens "Domenikus" gepaßt - aber wahrscheilich wollte er sich einen etwas liberaleren Anstrich verpassen.
Die katholische Kirche wird in der Zeit des Papstumes von Benedikt XVI. sehr stark wieder die alten moralischen Werte hervorkramen - was in der praktizierten Familienpolitik des Vatikans verheerende Folgen unter anderem in Afrika haben wird.
Homosexuelle werden weiterhin als unmoralisch und anormal angesehen werden - wie noch im 3. Reich.
Das Zölibat wird garantiert bestehen bleiben - obwohl ich ehrlich gesagt bisher keinen Passus in der Bibel gefunden habe, der das von einem der Hirten der Gläubigen verlangt hätte ...
Und Frauen werden auch weiterhin in der katholischen Kirche die Menschen 2. Klasse bleiben.
Obwohl ich sie sonst nicht sonderlich mag, so hat doch Alice Schwarzer etwas recht gutes bezüglich dieser rückschrittlichen Wahl verlauten lassen - bei diesem Papst sollten sich alle Frauen zusammentun und geschlossen aus der Kirche austreten. Ich bin diesmal ihrer Meinung!
Ich kann mich über diesen Papst nicht freuen - das einzige, was mir bleibt, ist zu hoffen, daß der nächste besser wird.

Grüße,
das Grünchen




Superklasse Beitrag. :daumho:Warten wir doch auf die 1. Päpstin :mrgreen:
Für jede Dummheit findet sich einer,
der sie macht.

19

Dienstag, 26. April 2005, 09:31

Zitat

Original von gruengesicht
Zum Thema "der neue Papst" muß ich mich auch noch zu Wort melden.

Es hätte nicht schlimmer kommen können.
Es gab/gibt kaum einen Kardinal, der konservativer ist.
Ich verstehe nicht, wie man sich als liberaler und toleranter Mensch über einen Kardinal Ratzinger als Papst freuen kann.
Allein seine Namenswahl spricht für sich - der hl. Benedikt, der dem Orden der Benediktiner seinen Namen gab - mich gruselts davor.
Zu Kardinal Ratzinger hätte meines Erachtens allerding noch besser die Wahl des Namens "Domenikus" gepaßt - aber wahrscheilich wollte er sich einen etwas liberaleren Anstrich verpassen.
Die katholische Kirche wird in der Zeit des Papstumes von Benedikt XVI. sehr stark wieder die alten moralischen Werte hervorkramen - was in der praktizierten Familienpolitik des Vatikans verheerende Folgen unter anderem in Afrika haben wird.
Homosexuelle werden weiterhin als unmoralisch und anormal angesehen werden - wie noch im 3. Reich.
Das Zölibat wird garantiert bestehen bleiben - obwohl ich ehrlich
gesagt bisher keinen Passus in der Bibel gefunden habe, der das von einem der Hirten der Gläubigen verlangt hätte ...
Und Frauen werden auch weiterhin in der katholischen Kirche die Menschen 2. Klasse bleiben.
Obwohl ich sie sonst nicht sonderlich mag, so hat doch Alice Schwarzer etwas recht gutes bezüglich dieser rückschrittlichen Wahl verlauten lassen - bei diesem Papst sollten sich alle Frauen zusammentun und geschlossen aus der Kirche austreten. Ich bin diesmal ihrer Meinung!
Ich kann mich über diesen Papst nicht freuen - das einzige, was mir bleibt, ist zu hoffen, daß der nächste besser wird.

Grüße,
das Grünchen


:daumho: :daumho: :daumho: :daumho: :daumho: :daumho:

schrippenmia

unregistriert

20

Dienstag, 26. April 2005, 14:26

Zitat

Original von gruengesicht
Zum Thema "der neue Papst" muß ich mich auch noch zu Wort melden.

Es hätte nicht schlimmer kommen können.
Es gab/gibt kaum einen Kardinal, der konservativer ist.
Ich verstehe nicht, wie man sich als liberaler und toleranter Mensch über einen Kardinal Ratzinger als Papst freuen kann.
Allein seine Namenswahl spricht für sich - der hl. Benedikt, der dem Orden der Benediktiner seinen Namen gab - mich gruselts davor.
Zu Kardinal Ratzinger hätte meines Erachtens allerding noch besser die Wahl des Namens "Domenikus" gepaßt - aber wahrscheilich wollte er sich einen etwas liberaleren Anstrich verpassen.
Die katholische Kirche wird in der Zeit des Papstumes von Benedikt XVI. sehr stark wieder die alten moralischen Werte hervorkramen - was in der praktizierten Familienpolitik des Vatikans verheerende Folgen unter anderem in Afrika haben wird.
Homosexuelle werden weiterhin als unmoralisch und anormal angesehen werden - wie noch im 3. Reich.
Das Zölibat wird garantiert bestehen bleiben - obwohl ich ehrlich gesagt bisher keinen Passus in der Bibel gefunden habe, der das von einem der Hirten der Gläubigen verlangt hätte ...
Und Frauen werden auch weiterhin in der katholischen Kirche die Menschen 2. Klasse bleiben.
Obwohl ich sie sonst nicht sonderlich mag, so hat doch Alice Schwarzer etwas recht gutes bezüglich dieser rückschrittlichen Wahl verlauten lassen - bei diesem Papst sollten sich alle Frauen zusammentun und geschlossen aus der Kirche austreten. Ich bin diesmal ihrer Meinung!
Ich kann mich über diesen Papst nicht freuen - das einzige, was mir bleibt, ist zu hoffen, daß der nächste besser wird.

Grüße,
das Grünchen

Super Posting Grünchen... :daumho:
empfinde ich ebenso...und da du alles gesagt hast...
bleibt mir nichts zum hinzufügen... :daumho: :daumho: