Sie sind nicht angemeldet.

Partner

1

Samstag, 25. Juni 2005, 02:15

Die Grenzen der Werbung

Ihr Lieben,

ich mache mir seit einiger Zeit Gedanken um bestimmte Werbungen im TV. Sie hat in meinen Augen auch eine gewisse Vorbildfunktion, d. h. man sollte sich an ein paar Grundregeln halten ~ die aber leider immer öfter verletzt werden. Um ein paar Beispiele zu nennen:

Bei Müller kreischt ein kleines Mädchen etwas von Fruchtalarm (oh, wie aufregend) ~ um zum Schluß rotzfrech ihre Mutti anzulügen. Neue Werte?

Diverse Klingelton- und Logoanbieter verschaukeln ganz bewusst ihre (meistens junge) Zielgruppe ~ sie bieten den Quatsch mal schön im "Spar"abo an.

Und als absoluter Höhepunkt des schlechten Geschmacks: die neue Werbung des Media-Marktes. Zur besten Essenszeit dürfen wir sehen, wie sich jemand Käse vom Fuß aufs Essen schabt. Sicher, alle Werbespots des Media-Marktes sind mehr oder weniger idiotisch, aber der interne Wettbewerb des Schwachsinns treibt immer neue Höhepunkte.

Für mich ein Grund, den Media Markt zu meiden ~ Thema verfehlt, setzen, 6.

Wi eseht ihr es, bin ich zu empfindlich?

LG vom Katerchen :love1: :love1:
Egal, wie tief man die Messlatte der menschlichen Intelligenz legt, man trifft jeden Tag jemanden, der locker drunter hindurch passt...

Alessa

Eheleute Alessa und Matze

  • »Alessa« ist weiblich

Beiträge: 2 822

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

2

Samstag, 25. Juni 2005, 02:24

Hallo Katerchen :love1: :love1:

ein wirklich gutes Thema und zum Punkte Media Markt habe ich auch reagiert und mich beklagt, dass ich mehr als Übelkeit verspürte mit ansehen zu müssen, wie sich jemand die Käsefüsse über einem Spaghettiteller reibt, mehr als ekelhaft und widerlich.
Sicherlich setzen viele Firmen mit ihrem Produkten heut zu Tage auf sogenannte Negativwerbung, aber ich frage mich, ob wirklich niemand anders auch so darauf reagiert wie wir ?

Hier im übrigen die Antwort vom Mediamarkt~

Sehr geehrte Frau S. ~
vielen Dank für Ihre offene Kritik an unserer aktuellen Werbekampagne.

Dass die bewusst überspitzende Darstellung und der zuweilen schräge Humor
unserer Werbung nicht immer Gefallen finden, ist uns bewusst. Dennoch tut es
uns leid, wenn Sie die neue Kampagne unschön finden. Wir hoffen, dass wir
mit unseren zukünftigen Kampagnen Ihren Geschmack wieder besser treffen und
wir Sie wieder mit unserer vielfältigen Auswahl und den bekannt günstigen
Preisen von unserem Unternehmen überzeugen können. Keineswegs aber wollen
wir Sie verärgern. Sollte dieser Eindruck bei Ihnen erweckt worden sein,
entschuldigen wir uns hierfür ausdrücklich.

Wir sind dankbar für jeden Denkanstoß und jede Kritik, die es uns erlauben,
unsere Werbung zu optimieren. Lassen Sie uns Ihnen daher herzlich danken,
dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns Ihre Kritik mitzuteilen.




Mit freundlichen Grüßen



Media Markt

Die reden bewusst von der Neuen Kampagne, die haben bisher nur so für mich jedenfalls ätzende Werbung dargestellt~ Son eine kleine schreiende Göre die KAUFEN KAUFEN MARSCH MARSCH herum brüllte tzeee ~ Wer bitte findet das Ansprechend oder gar Niedlich ? 'Was bitte war mit der Sohn und Mutti Aktion ?

Absolut Ablehnend für mich !


LG Alessa :love1:
Egal, wie tief man die Messlatte der menschlichen Intelligenz legt, man trifft jeden Tag jemanden, der locker drunter hindurch passt...

3

Samstag, 25. Juni 2005, 07:22

Hallo ihr 2!!!

Die Werbung von Media Markt ist uns allen schon bitter aufgestossen. Penetrant finde ich sie.
Wenn Werbung ist, schalte ich grundsätzlich weiter, kann dieses Elend nicht ertragen ( Werbung allgemein) Ich weiss das Sie gebraucht wird um alles zu finanzieren.

LG Rain

4

Samstag, 25. Juni 2005, 19:58

RE: Die Grenzen der Werbung

Zitat

Original von Matze
Ihr Lieben,

ich mache mir seit einiger Zeit Gedanken um bestimmte Werbungen im TV. Sie hat in meinen Augen auch eine gewisse Vorbildfunktion, d. h. man sollte sich an ein paar Grundregeln halten ~ die aber leider immer öfter verletzt werden. Um ein paar Beispiele zu nennen:

Bei Müller kreischt ein kleines Mädchen etwas von Fruchtalarm (oh, wie aufregend) ~ um zum Schluß rotzfrech ihre Mutti anzulügen. Neue Werte?

Diverse Klingelton- und Logoanbieter verschaukeln ganz bewusst ihre (meistens junge) Zielgruppe ~ sie bieten den Quatsch mal schön im "Spar"abo an.

Und als absoluter Höhepunkt des schlechten Geschmacks: die neue Werbung des Media-Marktes. Zur besten Essenszeit dürfen wir sehen, wie sich jemand Käse vom Fuß aufs Essen schabt. Sicher, alle Werbespots des Media-Marktes sind mehr oder weniger idiotisch, aber der interne Wettbewerb des Schwachsinns treibt immer neue Höhepunkte.

Für mich ein Grund, den Media Markt zu meiden ~ Thema verfehlt, setzen, 6.

Wi eseht ihr es, bin ich zu empfindlich?

LG vom Katerchen :love1: :love1:


die Werbung mit froop gefällt mir, finde die kleine auch voll süß. Aber wo ich dir recht gebe ich das die Werbung mit Media Markt!

5

Samstag, 25. Juni 2005, 20:39

RE: Die Grenzen der Werbung

Wo mit der Media Markt sein Ziel aber erreicht hat ..... Es wird über die Werbung gesprochen und das genügt ...

6

Samstag, 25. Juni 2005, 20:53

RE: Die Grenzen der Werbung

Zitat

Original von Mulder2705
Wo mit der Media Markt sein Ziel aber erreicht hat ..... Es wird über die Werbung gesprochen und das genügt ...


Hallo Mulder,

das Ziel der Marketingstrategie eines Handelsunternehmens soll die Stabilisierung und die Steigerung vom Umsatz und Ertrag sein ~ kein Unternehmen lebt davon, dass man nur über die Werbung spricht. Soziale Aspekte seien mal außen vor gelassen ~ da sind Spenden und Sponsoring effektiver.

Gerade bei der aktuellen Werbung des Media Marktes habe ich aber das Gefühl, dass es nach hinten losgehen kann. Für wie primitiv halten uns eigentlich die Macher dieses Schwachsinns? Für mich hat diese Werbung die Konsequenz, dass ich den Media Markt meide und in anderen Geschäften einkaufe.

LG vom Katerchen :love1: :love1: Kätzchenvermisserin :love1: :love1:
Egal, wie tief man die Messlatte der menschlichen Intelligenz legt, man trifft jeden Tag jemanden, der locker drunter hindurch passt...

7

Samstag, 25. Juni 2005, 21:07

RE: Die Grenzen der Werbung

Zitat

Original von Mulder2705
Wo mit der Media Markt sein Ziel aber erreicht hat ..... Es wird über die Werbung gesprochen und das genügt ...


Glaube ich nicht. Nicht nur das auch ich diese Art von Werbung abstossend finde - Media Markt und Saturn (gehören meines Wissens nach beide zum Metro-Konzern) sind nicht wirklich günstig, wenn man von einigen Lockangeboten mal absieht.

Wer über den Tellerrand hinausschaut, wird feststellen, dass man über Preisvergleiche, u. a. im Internet, wesentlich mehr herausschlagen kann.

Doch zurück zur Werbung: Wer darauf hereinfällt, ist selbst schuld...
Bis Bald!

8

Samstag, 25. Juni 2005, 22:16

RE: Die Grenzen der Werbung

Ich könnte jetzt sehr viel vor allem kritisches dazu sagen muss mir dies aber verkneifen da die genannten Fachhändeler zu meinen Auftraggebern gehören.
Dennoch ... allein schon das wir uns hier über diese Werbung eschoffieren ist bereits wieder Werbung auch wenn wir nagativ dazu stehen.Über Angebote, Preisvorteile gäbe es auch viel zu sagen, was ich mir aber verkneifen muss.... .Und sind wir doch mal ehrlich der Mensch(Käufer) ist doch eine "Hure" wenn er etwas 20 % billiger bekäme als bei einem Mitbewerber dann ist es ihm doch egal ob die Werbung "blöd" oder anstössig ist ....

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Mulder2705« (25. Juni 2005, 22:19)


9

Sonntag, 26. Juni 2005, 00:30

RE: Die Grenzen der Werbung

Zitat

Original von Mulder2705
Ich könnte jetzt sehr viel vor allem kritisches dazu sagen muss mir dies aber verkneifen da die genannten Fachhändeler zu meinen Auftraggebern gehören.
Dennoch ... allein schon das wir uns hier über diese Werbung eschoffieren ist bereits wieder Werbung auch wenn wir nagativ dazu stehen.Über Angebote, Preisvorteile gäbe es auch viel zu sagen, was ich mir aber verkneifen muss.... .Und sind wir doch mal ehrlich der Mensch(Käufer) ist doch eine "Hure" wenn er etwas 20 % billiger bekäme als bei einem Mitbewerber dann ist es ihm doch egal ob die Werbung "blöd" oder anstössig ist ....


Na lass man gut sein. Will Dich ja nicht in Verlegenheit bringen... :wink:
Bis Bald!

Alessa

Eheleute Alessa und Matze

  • »Alessa« ist weiblich

Beiträge: 2 822

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 26. Juni 2005, 23:18

RE: Die Grenzen der Werbung

Zitat

Original von Mulder2705
.Und sind wir doch mal ehrlich der Mensch(Käufer) ist doch eine "Hure" wenn er etwas 20 % billiger bekäme als bei einem Mitbewerber dann ist es ihm doch egal ob die Werbung "blöd" oder anstössig ist ....



Dazu kann ich nur sagen ICH bin der Käufer und ICH habe das Geld in der Tasche und entscheide immerhin noch selber zu wem oder was ich gehe und ich Distanziere mich von diesem Vergleich ganz Entschieden!!

Wenn dieser besagte Markt etwas zu einem bestimmten Preis anbietet, bin ich sicher wenn ich mich Umschaue noch so ein Lockangebot zu finden, denn zu verschenken haben die schliesslich auch nichts, wir die Verbraucher sind doch auch nicht Blöde, wir sind Heutzutage viel Preisbewusster geworden und nur weil der Media Markt und dergleichen der Meinung sind, wenn die erst einmal wegen dem Angebot hier im Laden sind, kaufen die auch noch ganz andere Sachen und meinen das es hier besonders Preiswert ist ~ Ich für meinen Teil meide ihn auf jeden Fall und das haben sie alleine durch ihre Werbung geschafft !


LG Alessa :love1:
Egal, wie tief man die Messlatte der menschlichen Intelligenz legt, man trifft jeden Tag jemanden, der locker drunter hindurch passt...

11

Montag, 27. Juni 2005, 00:05

RE: Die Grenzen der Werbung

Auch ich habe diese abartige Werbung von Media Markt, von wegen Fuß über Teller, gesehen. Und mir wurde wieder einmal mehr schlecht davon. Auch mein Mann hat sie heute das erste mal gesehen, er konnte dazu gar nichts mehr sagen. Es hat ihm einfach die Sprache verschlagen.
Ich denke wirklich, wenn man ein sehr empfindlicher Mensch ist, und so etwas beim Essen sieht, kann das ganz schön nach hinten los gehen.
Liebe Grüße aus Rheinhessen sendet Karin

12

Montag, 27. Juni 2005, 01:17

RE: Die Grenzen der Werbung

Als ich diese Werbung zum 1. Mal sah,hatte ich zu diesem Zeitpunkt,
Spaghetti auf dem Tisch und meiner Familie verging natürlich der
Appetit.ich finde sowas unverschämt. :fuck: :fuck: :fuck:

Alessa

Eheleute Alessa und Matze

  • »Alessa« ist weiblich

Beiträge: 2 822

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

13

Montag, 27. Juni 2005, 01:24

so habe ich es dem Media Markt gemailt und ihre Antwort hast du sicher lesen können, die gehen da eiskalt drüber hinweg :fuck:


LG Alessa :love1:
Egal, wie tief man die Messlatte der menschlichen Intelligenz legt, man trifft jeden Tag jemanden, der locker drunter hindurch passt...

14

Montag, 27. Juni 2005, 01:29

Ich frage mich, wie lange sie drüber hinweggehen können. WIR Kunden haben sie groß gemacht ~ WIR Kunden können sie aber auch an ihrer empfindlichsten Stelle treffen, indem wir einfach mal woanders kaufen. SOO günstig sind die nämlich gar nicht.

Billig sind sie, das geben sie auch selber zu. Aber preiswert???

LG vom Katerchen :love1: :love1:
Egal, wie tief man die Messlatte der menschlichen Intelligenz legt, man trifft jeden Tag jemanden, der locker drunter hindurch passt...

15

Montag, 27. Juni 2005, 02:07

preiwert sind die wirklich nicht,
bei uns hat vor 2. Jahren "Saturn" eröffnet,und macht "Media-Markt schon Konkurrenz,
aber trotzdem ist diese Werbung das letzte. :-(

16

Montag, 27. Juni 2005, 07:22

Media Markt ist generell teurer als die anderen Märkte.
Auch damals diese Aktion alles ohne "Märchensteuer" war in meinen Augen auch nur Lug und Trug.


Die Interessieren sich nicht für unsere Meinungen. :fuck: :fuck: :fuck: :fuck:

LG Rain

17

Montag, 27. Juni 2005, 07:42

Natürlich habt ihr alle recht mit Euren Aussagen und ich bin erstaunt über die Aussagen hier am Board. Leider weiss ich aus Erfahrung das die Realität nicht aus solchen mündigen Konsumenten besteht und anders aussieht.Wer im Saturn einkauft unterstützt natürlich den Media genau so da sie alle in der Metro- Holding Gruppe sind und sich nur durch eigene selbständige Profitcenter unterscheiden.

Inzwischen geht der Trend im Fachhandel im CE - Bereich erstmalig auch wieder in Rchtung kleiner Fachgeschäfte da der Kunde erkannt hat das eine intensive gute Beratung oft mehr Wert ist als ein Schnäppchen bei besagten Märkten für die an erste Stelle Marktanteile und Umsatzzahlen stehen.

18

Montag, 27. Juni 2005, 16:38

Also eigentlich wollte ich nichts dazu sagen :roll2: Aber nun doch: Ich finde die "Ankage" bezüglich der Werbung ein bisschen - nein schon schwer - übertrieben. Also mir gefällt die Mediamarkt-werbung. Ob nun diese oder die mit Oliver Pochert oder oder oder. ICH kann darüber lachen. Vielleicht gerade, weil ich ein mündiger Konsument bin? Weil ich nicht so dumm bin, mich von Mega-Super-Rabatten locken zu lassen, UM DANN NACHHER ZU MECKERN? Die einzige Werbung, die ich in letzter Zeit "daneben" fand, war die von (ich glaube) Mazda, bei der die weibliche Schaufensterpuppe durch die Fahrt so erregt wurde, dass man anschließend ihre Brustwarzen durchs Kleid sah. Wurde die eigentlich verboten, habe sie schon seit Tagen nicht mehr gesehen?? Ach ja und dann gibts da noch die Werbung, die die Frau nicht braucht: Slipeinlagen und Tampons. Immer wieder gern gesendet und ich frage mich - genauso immer wieder - WARUM nur? Aber, man sollte das ganze mit Humor sehen, schließlich muss einem ja nicht alles gefallen!

19

Montag, 27. Juni 2005, 19:57

Lines ... mit Deiner Meinung kann ich mich sehr gut anfreunden ....

nanamaus

Erleuchteter

  • »nanamaus« ist weiblich

Beiträge: 5 918

Wohnort: OWL, jetzt Schaumburger Land

  • Nachricht senden

20

Montag, 27. Juni 2005, 20:19

RE: Die Grenzen der Werbung

Zitat

Original von anitargbg
Als ich diese Werbung zum 1. Mal sah,hatte ich zu diesem Zeitpunkt,
Spaghetti auf dem Tisch und meiner Familie verging natürlich der
Appetit.ich finde sowas unverschämt. :fuck: :fuck: :fuck:


Siehst du und damit so etwas nicht passiert gucken wir beim essen kein Fernsehen :D

LG Nana
Leben ist das was passiert während du etwas anderes planst.