Sie sind nicht angemeldet.

Partner

Libelle

unregistriert

1

Dienstag, 18. Januar 2005, 14:55

Nachfülltinte

Ich möchte gerne Eure Meinung/Erfahrung mit Nachfülltinte erfahren, ist es wirklich eine Ersparnis und empfehlungswert oder lieber die Finger davon lassen ?
Ich habe einen Lexmark Z35, da sind die neuen Patronen leider teurer als der komplett gekaufte Drucker! :-(

lieben Gruß
Libelle

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Libelle« (18. Januar 2005, 14:58)


Blümchen

unregistriert

2

Dienstag, 18. Januar 2005, 15:00

RE: Nachfülltinte

Wir kaufen nur Nachfülltinte und eine genaue Anleitung wie es geht ist dabei. Probleme gab es bei uns noch nicht.

Übringens: wir kaufen sie bei ebay, da ist sie nochmals billiger

Eine neue Druckerpatrone kostet für unseren Drucker 36,-- Euro, die Nachfülltinte bei ebay habe ich für 15,-- Euro gekauft und kann die Patrone damit 4mal befüllen.

rotezorra

unregistriert

3

Dienstag, 18. Januar 2005, 15:02

RE: Nachfülltinte

das loht sich fast nicht es sind zwar schöne bilder aber das macht den preis auch nicht weniger....
ich habe leider nur schwarz weiß mehr ist einfach nicht drin:sad:
deshalb drucke ich immer auf der arbeit :mrgreen:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rotezorra« (18. Januar 2005, 15:02)


Libelle

unregistriert

4

Dienstag, 18. Januar 2005, 15:02

Also auch technisch Unbegabten wie mir könnte es gelingen so eine Patrone zu befüllen ?

Das ist ja schon einmal ne ganze Menge Ersparnis!

Blümchen

unregistriert

5

Dienstag, 18. Januar 2005, 15:05

ich weis zwar nicht, ob du zwei linke Hände hast (wie man so schön sagt?) aber ich bin auch ein Laie und habe mich einfach dran gegeben, nur so gehts

Libelle

unregistriert

6

Dienstag, 18. Januar 2005, 15:06

RE: Nachfülltinte

Zitat

Original von rotezorra
das loht sich fast nicht es sind zwar schöne bilder aber das macht den preis auch nicht weniger....
ich habe leider nur schwarz weiß mehr ist einfach nicht drin:sad:
deshalb drucke ich immer auf der arbeit :mrgreen:


Hoffe Dein Chef liest das nicht :razz:
...wie schöne Bilder ? was meinst du damit ?
Ich brauche eine Farbpatrone und eine schwarze Patrone

Libelle

unregistriert

7

Dienstag, 18. Januar 2005, 15:08

Zitat

Original von Blümchen
ich weis zwar nicht, ob du zwei linke Hände hast (wie man so schön sagt?) aber ich bin auch ein Laie und habe mich einfach dran gegeben, nur so gehts



ja, hab zwei linke hände, kann nichtmal nen nagel in die wand schlagen *seufz*

Blümchen

unregistriert

8

Dienstag, 18. Januar 2005, 15:09

RE: Nachfülltinte

du musst auch color-Farbe kaufen, dann druckt dein Drucker auch bunt.

Blümchen

unregistriert

9

Dienstag, 18. Januar 2005, 15:11

Zitat

Original von Libelle

Zitat

Original von Blümchen
ich weis zwar nicht, ob du zwei linke Hände hast (wie man so schön sagt?) aber ich bin auch ein Laie und habe mich einfach dran gegeben, nur so gehts



ja, hab zwei linke hände, kann nichtmal nen nagel in die wand schlagen *seufz*


echt? dann fragt lieber einen Freund oder eine Freundin, die dir hilft,
aber mit ein bisschen Geschick ist es easy

10

Dienstag, 18. Januar 2005, 15:42

Ich kenne mich mit Lexmark nicht aus - habe aber von einem Kollegen gehört, dass er Probleme mit Lexmark-Nachfüllern hatte. Aber Probieren geht ja bekanntlich über Studieren - vielleicht hast Du Glück und es klappt bei Dir ganz gut mit dem Nachfüllen. Ich würde es einfach mal probieren.

11

Dienstag, 18. Januar 2005, 15:45

Also ich habe auch einen Lexmark. Bei der Buntpatrone muss man kleine Löcher in die Patrone stechen, auffüllen und mit Tesa wieder verkleben.
Ich hab allerdings bei der Tinte ne "Gebrauchsanweisung"gehabt. Ohne wär ich ziemlich aufgeschmissen gewesen.

Die Patrone konnte ich so 4 mal auffüllen, danach waren die Düsen hin. Aber immer noch billiger als NEU kaufen.

Libelle

unregistriert

12

Dienstag, 18. Januar 2005, 15:45

Zitat

Original von sari2110
Ich kenne mich mit Lexmark nicht aus - habe aber von einem Kollegen gehört, dass er Probleme mit Lexmark-Nachfüllern hatte. Aber Probieren geht ja bekanntlich über Studieren - vielleicht hast Du Glück und es klappt bei Dir ganz gut mit dem Nachfüllen. Ich würde es einfach mal probieren.



Vielleicht hat ja jemand mit Lexmark seine Erfahrungen mit Nachfüllpatronen gemacht und teilt sie uns hier noch mit ?!
Mal ebend zum Ausprobieren 15 € hinlegen auf die Gefahr hin
sie anschließend doch in die Tonne zu drücken...scheue ich mich
ein wenig, mal abwarten ob noch weitere Antworten kommen :wink:

Libelle

unregistriert

13

Dienstag, 18. Januar 2005, 15:48

@Prinz
Darf ich Fragen woher du sie hattest, bzw. was du dafür hingelegt hast ?


lieben Gruß
Libelle

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Libelle« (18. Januar 2005, 15:48)


14

Dienstag, 18. Januar 2005, 15:50

Zitat

Original von Libelle

Vielleicht hat ja jemand mit Lexmark seine Erfahrungen mit Nachfüllpatronen gemacht und teilt sie uns hier noch mit ?!
Mal ebend zum Ausprobieren 15 € hinlegen auf die Gefahr hin
sie anschließend doch in die Tonne zu drücken...scheue ich mich
ein wenig, mal abwarten ob noch weitere Antworten kommen :wink:



Stimmt, zum Probieren sind 15 € zu teuer. Aber die teuren Original-Patronen kaufen zu müssen, ist auch blöd. Vielleicht weiß ja wirlich jemand noch was dazu ?!? Wenn nicht, musst Du's doch mal versuchen - einmal ist immer das erste Mal :wink:

Libelle

unregistriert

15

Dienstag, 18. Januar 2005, 15:57

@sari2110
vielleicht warte ich bis Aldi oder Lidl wieder einen preiswerten im Angebot hat mit komplett *Neuen* Patronen, da ich nicht so super
viel drucke, hätte ich mich vorher besser mal zum Beispiel von einem Fachmann beraten lassen sollen wie das Preis-Leistungsverhältnis beim Lexmark ist, aber da es ein Geschenk war gildet der Spruch...
..einem geschenktem Gaul schaut man nicht in's Maul...

16

Dienstag, 18. Januar 2005, 17:28

Hi Libelle,


meine Erfahrungen mit Nachfülltinte, ist leider nicht die beste!!!
Ich hatte auch einen Lexmark??, mir waren die Originalpatronen auch
zu teuer, deshalb habe ich mir die Nachfülltinte gekauft, mich auch an die anbei liegende Beschreibung gehalten, mit dem Super tollen Ergebnis, das mir die Tinte aus der Patrone in den Drucker gelaufen ist..... :kgw:
Das ende von meinem 1. und letzten Versuch mit billig Tinte:
einen neuen Drucker zu kaufen.... :redface:
Also ich für meinen Teil würde an "Billigtinte" nie wieder einen Finger dran tun!!! :evil:


Liebe Grüße

Mietzekatze65
-------------------------------------------------------------
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum
Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont. ( K. Adenauer) :ccol:

17

Dienstag, 18. Januar 2005, 17:36

Auch ich habe bei meinem letzten Drucker (HP) Nachfülltinte versucht und schlechte Erfahrungen gemacht. Das Nachfüllen war eine ziemliche Sauerei und die Ausdrucke waren unsauber.
Inzwischen habe ich einen Canon-Drucker, wo man die Tintenpatronen auswechselt und nicht den ganzen Druckkopf. Ist wesentlich preiswerter!
Bis Bald!

18

Dienstag, 18. Januar 2005, 17:47

Hallo Libelle,

vor einiger Zeit habe ich mal für HP nachgefüllt - und nach kurzer Zeit alles in den Müll geschmissen. Die Reinigung meiner Finger ging aber ganz zügig voran... :razz:

Beim Selbstnachfüllen sind darüber hinaus ein paar Aspekte zu beachten, u. a. muss der richtige Druck aufgebaut werden, da sonst zu wenig oder zu viel Tinte auf das Papier kommt.

Eine durchaus gute Alternative sind Rebuilts, d . h. Tinte von anderen Herstellern wie Geha oder Pelikan. Die sind fertig befüllt, kosten erheblich weniger als das Original, und bieten dennoch eine recht gute Qualität. Gibts für viele Drucker...

Liebe Grüße

Matze
Egal, wie tief man die Messlatte der menschlichen Intelligenz legt, man trifft jeden Tag jemanden, der locker drunter hindurch passt...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matze« (14. Mai 2005, 17:29)


19

Dienstag, 18. Januar 2005, 21:21

Man kann auch zu einer sogenannten Tintentankstelle gehen. Die füllen dann auf. Vorteil, man hat selbst keine schmutzigen Hände.
Ich habe damit gute Erfahrungen gemacht.

Tinte ist teurer als Gold oder Erdöl. Die wissen wie man Geld macht. Den Drucker kriegt man fast geschenkt, das große Geld machen die mit den Patronen.

Farinchen

unregistriert

20

Dienstag, 18. Januar 2005, 22:44

Habe nun auch einen Lexmark(2200? bin mir grad selbst nicht sicher),und find daher das thema supi.. (:-)
davor hatte ich nen HP Drucker(840c)
Ich bin selbst ne ne Compinulpe und hab meine Patronen im Laden (Auffüllstation für Patronen)auffüllen lassen. :bigeek:
Ich bin zu der erkenntnis gekommen ,Farbpatronen nur original,denn beim nachfüllen hatt ich zum beispiel im Foto statt der Hautfarbe ein kräftiges rosa,
gespart wird also nur beim auffüllen der Schwarzpatrone.

Soi ists bei mir gewesen :ccol:

Liebes Grüßchen