Sie sind nicht angemeldet.

Partner

Alessa

Eheleute Alessa und Matze

  • »Alessa« ist weiblich
  • »Alessa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 822

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 14. Oktober 2007, 15:17

Römertopf

Hallo Ihr Lieben,


ich hätte sehr gerne Eure Meinung eingeholt über den Römertopf, ich habe in den letzten Tagen sehr viel im Netz gefunden und nun schwanke ich hin und her, was spricht dafür, was dagegen, wäre es von Nutzen so ein Teil in der Küche zu betreiben? Oder ist es wieder ein weiterer Staubfänger bei dem man das Gefühl hat es einfach nur zu Besitzen?

Falls ihr einen habt, würde ich mich sehr über das Pro oder Kontra freuen.


Alessa
Egal, wie tief man die Messlatte der menschlichen Intelligenz legt, man trifft jeden Tag jemanden, der locker drunter hindurch passt...

2

Montag, 15. Oktober 2007, 00:45

Ich persönlich nutze ihn gerne. Weil man kein Fett braucht, weil nichts anbrennen kann, die Vitamine erhalten bleiben, und der Herd sauber bleibt.

Als einzigen kleinen Nachteil seh ich die Tatsache, dass man ihn so ca. eine halbe Stunde vor Gebrauch wässern muss, damit er alle seine Eigenschaften entfalten kann.

Naja, ein richtiger Nachteil ist das ja nicht...

3

Montag, 15. Oktober 2007, 20:07

Es gibt ja mitlerweile auch Römertöpfe die innen glasiert sind. In denen entfällt das Wässern. Er muss in kaltem Zustand in den kalten Backofen. Erst dann wird geheizt.
Wie von aggi schon erwähnt stimmen die Vorteile. Du erhälst auch eine sehr gute Grundbasis für Soßen. Ich möchte ihn nicht missen. Rein in den Topf- ab in den Backofen und sauber. Wenn Du Gäste hast, ist alles sauber und Du hast Zeit für diese.
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search: