Sie sind nicht angemeldet.

Partner
Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html

PeterPan

Super Moderator

  • »PeterPan« ist männlich
  • »PeterPan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 304

Wohnort: Breisgau/Hochschwarzwald

  • Nachricht senden

1

Samstag, 20. August 2011, 15:51

Mietschulden! Blondine aus Wohnung geklagt - BB-Sabrina: So blank ist sie heute

Köln –

"Ja, ich habe viel Mist gebaut, und dafür muss ich heute noch geradestehen“, sagt Sabrina Lange. Nach dem Zoff um Hund „Sunny“ mit Model Gisele Oppermann melden sich jetzt ehemalige Vermieter der Blondine aus Olpe zu Wort.

Ihre Vorwürfe: „Sabrina hat die Miete geprellt. Wir bekommen noch eine fünfstellige Summe. Einen Titel haben wir erwirkt, wir kommen nur nicht an unser Geld.“

Sabrina, was ist da los? Der Ex-Big-Brother-Star räumt ein, was alles schiefgelaufen ist in letzter Zeit. Tatsächlich: Im letzten Jahr wurde sie mit ihrem Freund Thomas Graf von Luxburg aus dem 117-Quadratmeter-Haus heraus geklagt.

Auszug aus dem Protokoll der Gerichtsvollzieherin: „Die Örtlichkeiten sind verwahrlost vorgefunden worden.“
Zum Beitrag:
http://www.berliner-kurier.de/news/promi…52/-/index.html

Ich übernehme keine Garantie auf meine Rechtschreibung.
Soll heißen, wer Schreibfehler findet werdet Happy mit ihnen.

2

Samstag, 20. August 2011, 16:26

" Zitat: Sabrina, was ist da los? Der Ex-Big-Brother-Star"

"STAR" , nur weil man bei BB war ???
Star ist von denen keiner geworden. Bekannt wurde der eine oder andere (z.B. Jürgen, Harry), nicht einmal Prominent kann man dazu sagen !
Die Masse verschwand in der Versenkung, viele waren froh wenn sie in ihrem alten Job wieder Fuß gefaßt haben.
BB ist eine Erfahrung, für manche sogar positiv, für einige wurden die öffentlich gezeigten Berichte allerdings zum Nachteil gegenüber angepeilten Arbeitgebern. Ich selbst würde auch nur einem ganz geringen Teil der Exbewohner eine Chance geben, von der jetzigen Staffel käme sicher nur ein einstelliger Prozentsatz in Betracht.
Es tut mir leid für die Masse der selbsternannten Stars, aber diese Personen haben sich selbst disqualifiziert.