Sie sind nicht angemeldet.

Partner

1

Dienstag, 3. August 2010, 15:49

Dieser Fan stellte Strafanzeige gegen Big Brother

Köln –


Die Entscheidungsshow am Montagabend und das Aus von BB-Kandidat Klaus:



Big-Brother-Fan Bernd D. (Name geändert - er möchte lieber anonym bleiben)
platzte am Abend nach der Show der Kragen - nicht weil Klaus das Haus verlassen
musste, sondern wegen des Telefonvotings.



Die Zuschauer entscheiden mit ihren Anrufen wer BB verlassen muss. Und dabei
wittert der 50-jährige Frührentner aus Radevormwald Betrug.



Jetzt hat Bernd D. sogar Strafanzeige gegen RTL II gestellt.
EXPRESS.DE liegt die Anzeige vor (siehe unten).



Darin heißt es wörtlich: „Verdacht des Betruges und der Manipulation
eines öffentlichen gebührenpflichtigen Telefonvotings ohne anwesenden
Notar.“




EXPRESS.DE hakte nach. Der Hobby-Taucher und Sportschütze: „Würde RTL II
einen öffentlichen Notar mit der Aufgabe die Stimmen auszuzählen beauftragen,
hätte alles Hand und Fuß. Gerade wenn es um Millionenbeträge durch Telefonanrufe
geht, sollte das zwingend vorgeschrieben sein.“



Und was sagt der Sender zu den Vorwürfen? Kurz und knapp
heißt es dazu: Eine Strafanzeige liegt uns bisher noch nicht vor. Zudem habe es
bei dem Telefonvoting am Montagabend keine Unregelmäßigkeiten und keine
Störungen gegeben.


http://www.express.de/news/promi-show/bi…80/-/index.html
:hi: bin kein Erotik-Admiral- Fan! :gamer:

Es ist eagl in wlehcer Reiehnfogle die Bchustebaen in Woeretrn vokrmomen. Es ist nur withcig, dsas der ertse und lettze Bchusatbe an der ricthgien Stlele setht . Der Rset knan total falcsh sein und man knan es onhe Porbelme leesn. :pleasantry: :hail:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »manichecko« (3. August 2010, 16:22)


Missi.

Fortgeschrittener

  • »Missi.« ist weiblich

Beiträge: 513

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 4. August 2010, 10:20

oh, na das is ja mal was. :thumbup: