Sie sind nicht angemeldet.

Partner
302 Found

Found

The document has moved here.


Apache/2.4.38 (Debian) Server at data.mylinkstate.com Port 80

1

Dienstag, 9. Februar 2010, 16:36

Frieden im Haus - Carlos darf bleiben

Ob das den aufgebrachten Zuschauern gefallen wird? Der Pöbel-Skandal bei Big Brother bleibt ohne Folgen!

Carlos, der Iris aufs Heftigste beschimpft hatte, wird nicht bestraft. Er darf im Haus bleiben und muss auch sonst keine Konsequenzen erwarten.

Am Dienstag setzte sich der Big-Brother-Psychologe mit Carlos und Iris zusammen. Carlos entschuldigte sich für alles, versprach einen Neuanfang. Iris nahm die Entschuldigung an - Waffenstillstand!

Das Problem: Auch wenn Carlos sich für seine Worte entschuldigt hat, weiß Iris gar nicht, was genau er gesagt hat. Dass Carlos ihrem behinderten Sohn den Tod gewünscht hat - davon ahnt Iris nichts!

Quelle: http://www.express.de

^^^^ Das finde ich die größte Sauerei - Raus mit ihn ^^^^

2

Dienstag, 9. Februar 2010, 16:45

soviel dann auch zur ehrlichen und offenen darstellung durch bb!!

3

Dienstag, 9. Februar 2010, 17:51

Also ich denke nicht, daß eine einfache Entschulding ausreicht. :verwirrt:

Er müßte das Haus sofort verlassen. :banned:

Tunel

*gesperrt*zuviel Provoziert, und nicht auf Warnungen reagiert

  • »Tunel« ist männlich
  • »Tunel« wurde gesperrt

Beiträge: 130

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 9. Februar 2010, 18:27

Typisch BB,die zahlenden Zuschauer werden nur verarscht.Carlos muß das Haus sofort verlassen oder als niedrigste Strafe die ganze Woche mit Sabrina in den Strafbereich bleiben(bei größter erdenklicher Gnade),