Sie sind nicht angemeldet.

Partner
302 Found

Found

The document has moved here.


Apache/2.4.38 (Debian) Server at data.mylinkstate.com Port 80

1

Dienstag, 23. Februar 2010, 00:50

Big Brother - Die Entscheidung

Montag, 22. Februar 2010


Big Brother - Die Entscheidung


Klaus und Pluto waren nominiert und mussten vorsorglich ihre Koffer packen.
Pluto hatte seine Siebensachen innerhalb von wenigen Minuten zusammen. Klaus packte dagegen strategisch und sehr gewissenhaft. Wann hat er all die Klamotten angehabt?




Die Liveshow begann mit dem Rückblick auf die Ereignisse der vergangenen Tage.
Im besonderen Fokus stand dabei die Wandlung von Klaus vom Teamplayer zum Egomanen.

Bei der ersten Schaltung ins Haus durfte Pluto ins weiße Sprechzimmer.
Dort erwartete ihn ein Video seiner Hundesitterin samt seinem Hund Damon. Sichtlich gerührt kehrte er in den Wohnbereich zurück.
Sein direkter Konkurrent in Sachen Auszug Klaus sonderte sich weiterhin demonstrativ vom Rest der Gruppe ab.

Er durfte ebenfalls in ein Sprechzimmer, in seinem Fall ins schwarze Sprechzimmer.
Seine Mutter hatte ihm einen Brief geschickt, den er zu Tränen gerührt gleich zwei Mal vorlas.
Einen Bitte gab sie ihm am Ende des Briefes mit auf den Weg: er solle sich doch besser was anziehen.
Klaus suchte bei seiner Rückkehr in den Wohnbereich sichtlich nach Fassung, nicht aber die Nähe der anderen. Lediglich Iris fragte ihn nach seinem Befinden.

Pluto musste als erster auf das Matchfiield um Luxusartikel für die Hausgemeinschaft zu erspielen.
Er wurde mit dem Kopf nach unten an ein Bungee Seil gehängt und musste sich an einem Seil nach unten ziehen.
Unten warteten fünf Schlüssel des Luxus. Er bemühte sich redlich und ergatterte drei Schlüssel.
Diese tauschte er im Falle seines Verbleibs im Haus in Zigaretten, Duschmarken und eine Espressomaschine ein. Die Möglichkeit eine Stunde mit seinem Hund zu verbringen nutzte er nicht.

Derweil begrüßte Aleksandra Bechtel die Ex-Big Brother Stars Alida Kurras und Jürgen Milski im Studio. Die beiden erzählten von Ihren Erlebnissen bei den Nominierungen, wobei Alida nie und Jürgen gleich drei Mal nominiert war.
Nicht zuletzt um die angespannte Stimmung im Haus anzuheben, performte Jürgen ein Medley seiner größten Hits.

Jetzt durfte auch Klaus für seine Mitbewohner in Aktion treten.
Die Aufgabe war identisch mit der von Pluto. Ihm gelang es allerdings nicht mehr als zwei der Schlüssel zu erreichen.
Mit hängendem Kopf wählte Klaus ebenfalls Zigaretten und Duschmarken als Luxusgüter im Falle seines Verbleibs im Haus.
Den Tabledance für drei Personen ignorierte er ebenso wie das Premium Haarpflegeset.

Die Stunde der Entscheidung rückte immer näher. Schließlich durften die Zuschauer noch einmal während der letzten 99 Sekunden für den Rauswurf entweder von Klaus oder von Pluto stimmen.

Big Brother persönlich verkündete das eindeutige Ergebnis: Pluto muss das Haus verlassen - 70,9% der Zuschauer hatten für seinen Rauswurf gestimmt.
Er verabschiedete sich von allen - auch von Klaus der ihm und seinem Hund alles Gute wünschte.




Im Studio erwartete ihn neben Aleks Bechtel eine weitere Überraschung: er durfte seinen Hund Damon in die Arme nehmen.

Damit war die Entscheidung gefallen - Pluto geht wieder seine eigenen Wege.

Und wie sieht es im Haus aus? Werden die Bewohner die Friedenspfeife rauchen?

Die nächste Nominierung gibt es am kommenden Montag.




Quelle: RTL2