Sie sind nicht angemeldet.

Partner
302 Found

Found

The document has moved here.


Apache/2.4.38 (Debian) Server at data.mylinkstate.com Port 80

Udo

ehemaliger Chef vom ganzen *g*

  • »Udo« ist männlich
  • »Udo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 432

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 23. Mai 2010, 17:07

Tag 132: +++ Die Strategieküche brodelt +++ Hüh, hott! Mäh, mäh! - Haarige Schäferstündchen +++

Während das Herrenquartett das Champions League Finale ansieht,
üben sich die Damen, nun ganz unter sich, in strategischen
Überlegungen. Wer nominiert wen? Wen nominieren die Anderen? Was wird
Big Brother tun? Nach der Fußballübertragung werden die Planungen in
verschiedenen Konstellationen auch im Beisein der Männer fortgesetzt.

Hüh, hott! Mäh, mäh!

Haarige Schäferstündchen bei Big Brother! Einem alten Pfingstbrauch
gemäß, gaben Gutsherren kostenlos Land an Schäfer und Bauersleute. Im
Gegenzug mussten die Schäfer und Bauersleute die Grundbesitzer kostenlos
aufnehmen und verköstigen, wenn diese mit ihren Kutschen auf die Dörfer
kamen.

So gibt es heute auch bei Big Brother "Gutsbesitzer" und "Schäfer".
Letztere - u.a. Sabrina, Klaus, Timo, Kristina - müssen niedlich Wollschafe stets hinter
sich herziehen und hätscheln. Auf ein Zeichen von Big
Brother übernehmen sie die Aufgabe, die Gruppe der "Grundbesitzer" -
u.a. Daniel, Katrin, Jenny, zu erkennen an den Steckenpferden - lecker zu
bekochen. Die Schafe bleiben währenddessen im Garten und weiden.
Die "Grundbesitzer"müssen ähnlich den "Schäfern" den Tag mit ihren
Steckenpferden verbingen.

Klaus nennt sein Schaf übrigens Senta - und Aleks-Ersatz Hans aka
Cartman darf zurecht eifersüchtig sein. Denn der Recall Boy spricht nur
noch mit seinem Wollpuschel - und zudem sehr liebevoll: "Ja fein, ja
fein, ja fein, Kacki, ja fein, ja fein".

Quelle: RTL2.de