Sie sind nicht angemeldet.

Partner
302 Found

Found

The document has moved here.


Apache/2.4.38 (Debian) Server at data.mylinkstate.com Port 80

1

Donnerstag, 27. Mai 2010, 16:35

Tag 135 +++ Kristina will heim +++ F gegen V: Mystieriöse Zeichen im Big Brother Haus!+++ Sabrina verzockt sich in der Whitebox +++ Drei Ladies ziehen in den Strafbereich +++

Mittwoch, 26. Mai 2010


Tag 135 +++ Kristina will heim +++ F gegen V: Mystieriöse Zeichen im Big Brother Haus!+++ Sabrina verzockt sich in der Whitebox +++ Drei Ladies ziehen in den Strafbereich +++



Kristina will heim
Irgendwann packt er wohl jeden Bewohner einmal: Der Heimweh-Blues!

F gegen V: Mystieriöse Zeichen im Big Brother Haus!
Jetzt wird mit Symbolen gekämpft!


Sabrina verzockt sich in der Whitebox
Memory gegen Big Brother ist nicht einfach! Das merkt auch Sabrina...



Drei Ladies ziehen in den Strafbereich
Nachdem Sabrina das Match in der Whitebox verloren hat, geht sie begleitet von Jenny und Katrin in den Strafbereich. Die Ladies essen erst einmal genüsslich Schokolade.



Irgendwann packt er wohl jeden Bewohner einmal: Der Heimweh-Blues. Aktuell kann Kristina ein Lied davon singen. Wie gut, dass mit Daniel ein professioneller Tröster an ihrer Seite steht. Schon mehrmals wurde die schöne Kasachin von ihren Sehnsuchtsgefühlen an ihre Famillie und das Leben ohne Big Brother überwältigt. Es bleibt wieder die Frage offen, wie lange wird sie diesem Druck noch stand halten können?

Der Kampf im Big Brother Haus erfordert manchmal ein gewisses Maß an Kreativität mit den minimal zur Verfügung gestellten Hilfsmitteln. So behelfen sich Bewohner diesmal mit ganz normalen Gebrauchtsgegenständen. Es entfacht ein Kampf der Symbole und Buchstaben.

Hier Ein Zahnpasta-"F" auf dem Mülleimer und dem Badboden! Dort ein "V" auf dem Teller oder ebenfalls auf dem Mülleimer. Die Deutungen über die Bedeutungen der Buchstaben gehen auseinander: von V für "Verlierer", "Verdreht" oder ähem: "Vatal", sprich: "Fatal" bis zu "Veni, vidi, vici" (Ich kam, sah und siegte) ist die Rede. Das F wir u.a gedeutet für "Falsch", "Frankfurt" oder "Frank".

Eines ist jedoch sicher: es geht darum die Gegner im Big Brother Haus mürbe zu machen und zugleich großen Spaß zu haben!

Memory gegen Big Brother ist nicht einfach! Dieser macht gleich die Ansage, dass Sabrina möglichst wenig Spielzüge verbrauchen soll, um die farblichen Memorypärchen aufzudecken. Kichernd nimmt Sabrina diese Aussage von Big Brother zur Kenntnis, doch bis zum Schluss des Matches gewinnt man den Eindruck, dass sie genau das Gegenteil verstanden haben muss! Immer wieder deckt sie die gleichen Farbfelder auf und merkt schnell, dass sich mehr als 12 Spielzüge verbrauchen wird.

Schlussendlich schafft sie das Memory in 26 Spielzügen. Als "Belohnung" darf sie drei Bewohner bestimmen, die bis auf weiteres sofort in den Strafbereich ziehen müssen. Sabrina merkt schnell, dass sie sich selbst wählen muss, um keine Gemüter in der TV-WG zu erhitzen. Strategisch bezogen auf die Flieger-Wochenaufgabe wählt sie noch Jenny und Katrin in ihre Strafbereichschicksalsgemeinschaft.

Sogleich ziehen die drei Ladies auch in den überdachten Außenbereich. Bei nasskalten Wetter werden die Drei sicherlich eine Menge Spaß im Freien haben. Jenny und Sabrina gönnen sich zu allererst auf den Schock erst einmal einen Schokoriegel.


Quelle: RTL2