Sie sind nicht angemeldet.

Partner
302 Found

Found

The document has moved here.


Apache/2.4.38 (Debian) Server at data.mylinkstate.com Port 80

Udo

ehemaliger Chef vom ganzen *g*

  • »Udo« ist männlich
  • »Udo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 432

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

1

Samstag, 17. Juli 2010, 14:37

Tag 187 +++ Anne verzockt in der Whitebox persönliche Gegenstände von vier Bewohnern +++ Jenny betrübt: sie ist von Annes Spiel betroffen +++ Manuela und Natascha lassen die Kugeln kreisen +++

Samstag, 17. Juli 2010

Anne verzockt persönliche Gegenstände von vier Bewohnern
Oma Annemuss in der Whitebox antreten. Von drei
Runden eines Spiels mit drei Würfeln und logischen Mustern kann sie nur
eine gewinnen. Ergebnis: vier Bewohner, die Anne auswählt, müssen alle
persönlichen Gegenstände abgeben.

Anne entscheidet sich für sich selbst, für Jenny, Manuela und Klaus. Eigentlich hätte sie statt Klaus Kristina nehmen wollen. Doch da diese im
Strafbereich weilt, steht sie nicht zur Auswahl. Annes Wahl für Manuela
und Klaus begründet sie damit, dass sie ohnehin nicht viele persönliche
Dinge hätten. Wobei Klaus Annes Hinweis, dass er schließlich nur in
kurzer Hose herumrenne, dahingehend korrigier, dass es sich bei seinen
Hosen nicht um die fraglichen persönlichen Gegenstände handle. Abzugeben
sind Bilder, Postkarten, jeglicher Schmuck - mit Ausnahme von
Imtimpiercings, etc.

Jenny betrübt: sie ist von Annes Spiel betroffen

Auch Jenny wird von Oma Anne ausgwählt, alle persönliche Habe bis auf
Weiteres dem Großen Bruder zu überantworten.
Darüber ist Jenny augenscheinlich wenig glücklich. Betrübt packt sie
mehrer gar nicht so kleinen Kisten und es fließt auch die ein oder
andere Träne. Anscheinend sind die Dinge, die ihr eine emotionale
Verbindung zur Außenwelt garantieren, für Jenny von außerordentlichen
Bedeutung. Die drei weiteren Bewohner, die ihre persönlichen Utensilien
abgeben müssen, ertragen ihr Schicksal gelassener.


Manuela und Natascha lassen die Kugeln kreisen
Kreativ werden die Dekokugeln des Wohnzimmers von Manuela und
Natascha zu Spielgeräten umfunktioniert.
Zunächst lassen sie die blitzenden Bälle mehr oder weniger elegant über
ihre Arme rollen. Dann erfreuen sie die Bewohner mit einem
Wassenflaschen-Kegelspiel. Und schließlich wird das Big-Brother Haus zum Minigolfareal.

Quelle: RTL2