Sie sind nicht angemeldet.

Partner

Udo

ehemaliger Chef vom ganzen *g*

  • »Udo« ist männlich
  • »Udo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 432

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

1

Montag, 17. Mai 2010, 15:17

Tierschützer zeigen Robert an

Tierschützer zeigen Robert an
Von
ONLINE-OLI
Noch lacht Robert. Das könnte sich bald rapide ändern.

Jugendstreich oder Tierquälerei? BB-Kandidat Robert steht Ungemach ins Haus. Gegen ihn wurde angeblich Anzeige erstattet. Und wie
kam es dazu? Typisch BB: Der Angezeigte redete sich vor laufenden Kameras um Kopf und Kragen.

Und die Fan-Seele kocht, in den BB-Foren wird heiß diskutiert: Tiere quälen, da hört der
Spaß auf!

In der Nacht zu Montag plauderte Robby munter mit Sabrina über wilde Zeiten. Demnach soll sich Robert einst nach einer Disko-Nacht gemeinsam mit vier Freunden an einer Kuh und einem Schaf vergangen haben.
Aber der Reihe nach.

Zuerst sollen die fünf Jungs eine Kuh auf einer Weide umgeschubst haben. So weit, so gut. Doch dann ging es berauscht weiter. Ihr nächstes Opfer: ein trächtiges Schaf.
Das arme Tier wurde von Robert und seinen Freunden in den Kofferraum des Autos gesperrt. Zur Belustigung wurde der Wolllieferant mit heftiger Musik beschallt.

Und dann kamen auch noch Drogen ins Spiel!
Die Party-Bande hantierte mit Poppers, um die Stimmung weiter anzuheizen. Dabei zerbrach eine der Flaschen und das ganze Auto wurde von den aphrodisierenden Düften eingedampft. Auch das Schaf soll dabei völlig high gewesen sein.

Am nächsten Morgen habe einer der Freunde dann das Schaf in seinem Garten bemerkt. Seiner Mutter soll er erzählt haben, dass er das Tier beim Dorf-Rodeo gewonnen habe.

Doch was als lustige Jugend-Anekdote begann, könnte üble Folgen haben. Ein BB-Fan hat nach eigener Aussage Anzeige erstattet - wegen Diebstahls und Tierquälerei.
Die Fan-Wut kocht hoch - doch ob sich jetzt tatsächlich die Polizei mit dem Fall beschäftigt, ist noch unklar. Bei den Verantwortlichen von BB hat sich jedenfalls bisher noch kein Ordnungshüter gemeldet.

Quelle: express.de

2

Dienstag, 18. Mai 2010, 15:34

PETA fordert Rausschmiss von Kandidat Robert

Berlin. Die Tierrechtsorganisation PETA fordert in einem offenem Brief Konsequenzen für den Big-Brother-Bewohner Robert. PETA Deutschland e.V. wendet sich einen Tag nach dessen Geständnis, er habe Tiere gequält, an RTL2 und die Produktionsfirma Endemol. Die Organisation fordert eine psychologische Behandlung sowie den Auszug des Bewohners. „Tierquälerei gehört bei Big Brother auf die Nominierungsliste“, so Nadja Kutscher von PETA.

Den Brief, der heute an die beiden Unternehmen verschickt wurde, hat folgenden Wortlaut:

“Sehr geehrte Programmleitung, sehr geehrte Verantwortliche,
in den vergangenen zwei Tagen erreichten uns hunderte empoörte Zuschriften über eine Äußerung des Big Brother-Bewohners Robert. Den Internetmeldungen zufolge erzählte Robert in der Nacht von Sonntag auf Montag, dass er mit einigen Freunden in der Vergangenheit ein Schaf sowie eine Kuh gequält habe.

Das gestohlene schwangere Schaf hätten die Freunde in den Kofferraum eines Autos gesperrt, die Musik im Wageninneren laut aufgedreht und seien so weitergefahren. Das Schaf sei im Kofferraum hin- und hergerutscht und von einer im Auto ausgelaufenen Inhalationsdroge – wie die menschlichen Insassen auch – völlig benebelt gewesen. Dass Robert diese Tierquälerei und die damit einhergehende mögliche Straftat als „lustige Geschichte“ in der Runde erzählt, zeugt nicht nur von fehlendem Mitgefühl und Rohheit, sondern kann auch als gefährlicher Anreiz für die teils minderjährigen Zuschauer gelten.

Wir bitten Sie daher dringend, Robert die Auswirkungen und Hintergründe seiner Tat bewusst zu machen und einen Psychologen ins Big Brother-Haus zu schicken, um zukünftige Straftaten und Tierquälereien durch mehrfache Gespräche mit Robert zu verhindern. Weiterhin fordern wir Sie – auch im Namen unzähliger Tierfreunde in Deutschland – auf, Robert von einem Sieg der 10. Big Brother-Staffel auszuschließen. Tierquälerei gehört auf die Auszugsliste!

Möglicherweise kann Erika Berger, die sonst mit den Bewohnern über ihre Gefühle und Verhaltensweisen spricht, einen geeigneten Psychologen empfehlen – schließlich haben Studien und Einzelfälle bereits mehrfach bewiesen, dass Tierquälerei kein harmloser Jungenstreich ist. Ein Großteil aller extremen Gewalttäter hat vorher bereits Tiere gequält. Informationen über die Verbindung zwischen Tiermissbrauch und Gewalttaten am Menschen finden Sie auf unserer Website: www.peta.de/staatsanwalt.

Auch die Haltung und Nutzung von Tieren im Haus erregt bereits seit Jahren negative Aufmerksamkeit – egal, ob es sich um exotische Tiere, Hühner oder Insekten handelt, die zu tausenden zur reinen „Unterhaltung“ des Menschen gequält und getötet werden. Das Umfeld des Big Brother-Hauses und die zeitliche Begrenzung der Staffeln lässt keine tiergerechte Versorgung zu. Tierquälerei ist ein Straftatbestand und kann zur Anzeige gebracht werden. Bitte handeln Sie im Sinne des Tierschutzes und entscheiden Sie sich in Zukunft fu?r ein „rein menschliches“ BB-Haus!

Immer wieder wird betont, Big Brother sei ein Spiel. Doch bei Gewalt an anderen Lebewesen hört der Spaß auf. Da Big Brother bei anderen Verstößen und inakzeptablem Verhalten als moralische Instanz fungiert, bitten wir Sie, auch im Fall von Robert aktiv zu werden und den Bewohnern wie den Zuschauern zu zeigen, dass Ihr Konzept Tierquälerei nicht stillschweigend duldet.

Mit freundlichen Gru?ßen
Nadja Kutscher
PETA Deutschland e.V.

http://klatsch-tratsch.de/2010/05/18/big…at-robert/52129

3

Dienstag, 18. Mai 2010, 15:40

Das wird genauso wenig bringen, wie unsere Protestbriefe an Endemol/ RTL2
Das mit Robert habe ich schon länger beobachtet.
Wenn er meint Oberwasser zu haben, macht er sich mit solchen Aussagen wichtig.
Soll vielleicht schlau rüberkommen.
Ich fand ihn schon öfter nur noch peinlich. Darum passt er so gut zu Lilly.
Da die rassistischen Aussagen ohne Maßnahmen seitens BB waren, wird auch hier nichts geschehen.
Gerade er, der Aleks so viel vorgeworfen hat, greift verbal in die unterste Schublade!!
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

Udo

ehemaliger Chef vom ganzen *g*

  • »Udo« ist männlich
  • »Udo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 432

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 18. Mai 2010, 15:44

habe die Beiträge wegen der besseren Übersicht zusammengefügt

5

Dienstag, 18. Mai 2010, 15:53

Mir fehlen schlichtweg die Worte!
Kein Charakter und keine Vorbildfunktion.
Wie kann so einer in einem I-Q Test so gut abschneiden.
Ach ja- I-Q spricht sich... i-Kuh
An der Eingangstür zur BB Wohngemeinschaft haben die anscheinend wirklich ihr bißchen Hirn abgegeben.
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

Missi.

Fortgeschrittener

  • »Missi.« ist weiblich

Beiträge: 513

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 18. Mai 2010, 15:55

Finde so ein Verhalten absolut falsch!

Und das dann (wahrscheinlich auch noch stolz,belustigt) im BB haus zu erzählen ist doch echt nicht das schlauste...

7

Dienstag, 18. Mai 2010, 16:00

wer ging denn davon aus, dass es Robert ist.
Für mich ist das ein armes Würstchen.
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

steven0703

****gesperrt**** User die Mobbing für gut heißen möchte ich hier nicht

  • »steven0703« ist männlich
  • »steven0703« wurde gesperrt
  • Nachricht senden

8

Dienstag, 18. Mai 2010, 16:10

Finde so ein Verhalten absolut falsch!

Und das dann (wahrscheinlich auch noch stolz,belustigt) im BB haus zu erzählen ist doch echt nicht das schlauste...

Richtig ! So etwas zu machen ist schon pervers, dann aber solche Stories im Haus zu erzählen und es noch belustigend zu finden ist ein NO GO !! Bis heute morgen war ich noch auf Roberts Seite ( wegen Robert und Aleks), aber der Typ hat jetzt bei mir(sorry) für alle Zeit verschissen!!! Das gab es doch schon einmal, dass einer etwas im Haus auspllauderte und er dann im Matchraum Besuch von der Polizei bekam?! Oder habe ich das nur geträumt?! Bei einer Anzeige wird er aber definitiv Besuch bekommen - die können nicht wochenlang warten. Ob wir davon aber etwas zu sehen bekommen, ist eine andere Frage.
Robert gehört aus dem Haus! Tierquäler - auch wenn es schon lange her ist - haben dort nichts zu suchen!!!
Uiuiui ! Was sind das da bloß für schräge Leute im Haus! :(

9

Dienstag, 18. Mai 2010, 16:29

Was du meinst, war im Dorf.
Es war Juanita.
Sie hat erzählt, etwas beobachtet zu haben. Ich glaube, man erzählte was von Mord.
Hat man aber nichts mehr davon gehört.
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

steven0703

****gesperrt**** User die Mobbing für gut heißen möchte ich hier nicht

  • »steven0703« ist männlich
  • »steven0703« wurde gesperrt
  • Nachricht senden

10

Dienstag, 18. Mai 2010, 16:34

Was du meinst, war im Dorf.
Es war Juanita.
Sie hat erzählt, etwas beobachtet zu haben. Ich glaube, man erzählte was von Mord.
Hat man aber nichts mehr davon gehört.

Nee engelchen, das meine ich nicht. Ein männlicher Bewohner bekam Besuch von einem Anwalt oder der Polizei wegen einer Äußerung, die er gemacht hatte - aber kann mich nicht mehr erinnern in welchem Zusammenhang das war! ?(

11

Mittwoch, 19. Mai 2010, 18:35

PETA fordert Roberts Rauswurf

Offener Brief an Big Brother – Verharmlosung von Tierquälerei und Straftaten


Zitat


RTL2 Fernsehen GmbH & Co. KG
Susanne Bechlas-Behrends
Lil-Dagover-Ring 1
82031 Grünwald
Vorab per Fax: 089-641859999

In Kopie an:
Endemol Deutschland
Big Brother – Leitung
Am Coloneum 3-7
50829 Köln
Vorab per Fax: 0221-9921010

Offener Brief an Big Brother – Verharmlosung von Tierquälerei und Straftaten

Sehr geehrte Programmleitung, sehr geehrte Verantwortliche,

in den vergangenen zwei Tagen erreichten uns hunderte empörte Zuschriften über eine
Äußerung des Big Brother-Bewohners Robert. Den Internetmeldungen zufolge erzählte
Robert in der Nacht von Sonntag auf Montag, dass er mit einigen Freunden in der
Vergangenheit ein Schaf sowie eine Kuh gequält habe.
Das gestohlene schwangere Schaf hätten die Freunde in den Kofferraum eines Autos
gesperrt, die Musik im Wageninneren laut aufgedreht und seien so weitergefahren. Das
Schaf sei im Kofferraum hin- und her-gerutscht und von einer im Auto ausgelaufenen
Inhalationsdroge – wie die menschlichen Insassen auch – völlig benebelt gewesen. Dass
Robert diese Tierquälerei und die damit einhergehende mögliche Straftat als „lustige
Geschichte“ in der Runde erzählt, zeugt nicht nur von fehlendem Mitgefühl und Rohheit,
sondern kann auch als gefährlicher Anreiz für die teils minderjährigen Zuschauer gelten.
Wir bitten Sie daher dringend, Robert die Auswirkungen und Hintergründe seiner Tat
bewusst zu machen und einen Psychologen ins Big Brother-Haus zu schicken, um
zukünftige Straftaten und Tierquälereien durch mehrfache Gespräche mit Robert zu
verhindern. Weiterhin fordern wir Sie – auch im Namen unzähliger Tierfreunde in
Deutschland – auf, Robert von einem Sieg der 10. Big Brother-Staffel auszuschließen.
Tierquälerei gehört auf die Auszugsliste!

Möglicherweise kann Erika Berger, die sonst mit den Bewohnern über ihre Gefühle und
Verhaltensweisen spricht, einen geeigneten Psychologen empfehlen – schließlich haben
Studien und Einzelfälle bereits mehrfach bewiesen, dass Tierquälerei kein harmloser
Jungenstreich ist. Ein Großteil aller extremen Gewalttäter hat vorher bereits Tiere gequält.
Informationen über die Verbindung zwischen Tiermissbrauch und Gewalttaten am
Menschen finden Sie auf unserer Website: www.peta.de/staatsanwalt.
Auch die Haltung und Nutzung von Tieren im Haus erregt bereits seit Jahren negative
Aufmerksamkeit – egal, ob es sich um exotische Tiere, Hühner oder Insekten handelt, die
zu tausenden zur reinen „Unterhaltung“ des Menschen gequält und getötet werden. Das
Umfeld des Big Brother-Hauses und die zeitliche Begrenzung der Staffeln lässt keine
tiergerechte Versorgung zu. Tierquälerei ist ein Straftatbestand und kann zur Anzeige
gebracht werden. Bitte handeln Sie im Sinne des Tierschutzes und entscheiden Sie sich in
Zukunft für ein „rein menschliches“ BB-Haus!
Immer wieder wird betont, Big Brother sei ein Spiel. Doch bei Gewalt an anderen
Lebewesen hört der Spaß auf. Da Big Brother bei anderen Verstößen und inakzeptablem
Verhalten als moralische Instanz fungiert, bitten wir Sie, auch im Fall von Robert aktiv zu
werden und den Bewohnern wie den Zuschauern zu zeigen, dass Ihr Konzept Tierquälerei
nicht stillschweigend duldet.

Mit freundlichen Grüßen

Nadja Kutscher
PETA Deutschland e.V.
quelle: http://www.peta.de/web/home.cfml?viewfil…=view&execute=1
:hi: bin kein Erotik-Admiral- Fan! :gamer:

Es ist eagl in wlehcer Reiehnfogle die Bchustebaen in Woeretrn vokrmomen. Es ist nur withcig, dsas der ertse und lettze Bchusatbe an der ricthgien Stlele setht . Der Rset knan total falcsh sein und man knan es onhe Porbelme leesn. :pleasantry: :hail:

12

Mittwoch, 19. Mai 2010, 19:04

Video kann ich leider nicht reinstellen :hmm:

17.05.10-00.28-Big Brother 10 - Robert klaut ein Schaf

hier der Link:



http://www.dailymotion.com/video/xdc388_…bert-kla_people

13

Mittwoch, 19. Mai 2010, 19:47

Video kann ich leider nicht reinstellen :hmm:
HTML IST NICHT AKTIVIERT! :hail:
:hi: bin kein Erotik-Admiral- Fan! :gamer:

Es ist eagl in wlehcer Reiehnfogle die Bchustebaen in Woeretrn vokrmomen. Es ist nur withcig, dsas der ertse und lettze Bchusatbe an der ricthgien Stlele setht . Der Rset knan total falcsh sein und man knan es onhe Porbelme leesn. :pleasantry: :hail:

14

Mittwoch, 19. Mai 2010, 19:49

Tja, und Sabbel findet die Geschichte geil und kann nicht aufhören zu lachen. Aber zu Aleks sagen sie wäre das Letzte, weil sie über Klaus Aktion gelacht hat. Nun ja, wehrlose Kühe umzunieten und ein schwangeres Schaft zu quälen, ist natürlich nicht so schlimm, wie sich ein Kissen an den Hintern zu reiben.

15

Mittwoch, 19. Mai 2010, 19:58

Man mus sich wirklich die Storry mit Robert ansehen um zu begreifen, wie derart lustig er das fand.
Er betont das auch noch immer wieder.
Zudem sagt er auch noch- musst du mal probieren.

Sabrina hat sich über die Kissenaktion von Klaus aufgeregt und noch als ekelig empfunden.
Doch beim erzählen von Roberts Geschichte bekommt die vor Lachen die Tür nicht zu. :patsch: :dash:
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

16

Mittwoch, 19. Mai 2010, 20:09

Man mus sich wirklich die Storry mit Robert ansehen um zu begreifen, wie derart lustig er das fand.
Er betont das auch noch immer wieder.
Zudem sagt er auch noch- musst du mal probieren.

Sabrina hat sich über die Kissenaktion von Klaus aufgeregt und noch als ekelig empfunden.
Doch beim erzählen von Roberts Geschichte bekommt die vor Lachen die Tür nicht zu. :patsch: :dash:

Das sind eben die Unterschiede, auf die ich immer wieder hinweise. Aber manche sind in ihren Meinungen so festgefahren, dass sie das nicht sehen.
Bei Robert kommt es mir auch vor, dass er sehr gerne im Mittelpunkt steht und glaubt, sich mit solchen Geschichten in den Vordergrund zu bringen :dash: :dash:

17

Mittwoch, 19. Mai 2010, 20:12

Das ist einfach nur wiederlich, wenn BB dagegen nichts tut, werden sie sehr unglaubwürdig. Und diejenigen die über sowas lachen sind in meinen Augen auch nicht besser. Sowas geht ja gar nicht.

Andreas der erstmal im Beliebtheitsvoting seine Stimme ändert

Missi.

Fortgeschrittener

  • »Missi.« ist weiblich

Beiträge: 513

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 19. Mai 2010, 20:18

Tja, und Sabbel findet die Geschichte geil und kann nicht aufhören zu lachen. Aber zu Aleks sagen sie wäre das Letzte, weil sie über Klaus Aktion gelacht hat. Nun ja, wehrlose Kühe umzunieten und ein schwangeres Schaft zu quälen, ist natürlich nicht so schlimm, wie sich ein Kissen an den Hintern zu reiben.
das dachte ich mir beim ansehen des videos auch.... mein gott :pinch:
Man mus sich wirklich die Storry mit Robert ansehen um zu begreifen, wie derart lustig er das fand.
Er betont das auch noch immer wieder.
Zudem sagt er auch noch- musst du mal probieren.

Sabrina hat sich über die Kissenaktion von Klaus aufgeregt und noch als ekelig empfunden.
Doch beim erzählen von Roberts Geschichte bekommt die vor Lachen die Tür nicht zu. :patsch: :dash:
Ich will nicht wissen, was los wäre, wenn klaus sowas erzählen würde :whistling:
Aber bei robert kann man das als Sabrina natürlich tolerieren... :nono:

19

Mittwoch, 19. Mai 2010, 20:24

Andreas der erstmal im Beliebtheitsvoting seine Stimme ändert
sag jetzt bloß nicht, daß du dem tatsächlich eine stimme geben wolltest :search: bei mir ist er schon lange unten durch, hat sich ziemlich heftig bei den anderen eingeschleimt, weil er schiß hatte auf die liste zu kommen als freund von klaus, der ist genauso übel wie krissi, sabbel und co.und was mir auch schon seit tagen auffällt, daß er jetzt mit lästereien über andere seine eigene strategie fährt, ist nur noch amhetzen über krissi daniel und sabbel, komisch wie schnell sich menschen anpassen können und keine eigene meinung haben

20

Mittwoch, 19. Mai 2010, 20:39

das ist so schlimm

Ja da muss ich euch zustimmen , das geht gar nicht er regt sich über die Kissen - Aktion auf und was macht er die Tiere
[i]quälen[/i] da muss man was gegen machen , BB muss da handeln und Sabirna muss auch dafür bestraft werden . Das ist nicht zum lachen ich hoffe der wird dafür bestraft das kann nicht sein ...lg smaly

Ähnliche Themen