Sie sind nicht angemeldet.

Partner

261

Montag, 26. Juli 2010, 16:33

Das gleiche kann man von Robert, Timo und Katrin sagen. Das Trio hat auch nur noch von Morgens bis Abends gelästert!

262

Montag, 26. Juli 2010, 16:55

Ich muss ehrlich sagen, das ich Alex auch nicht mochte.....und ich fand auch, sie tat Klaus nicht gut. Am Anfang tat sie mir ja noch leid, aber sie hat es später einfach übertrieben. Auf jeden Fall war ich froh, als sie endlich raus war. Das sie ALLE gegen sich hatte, war auch zum Teil ihre Schuld.

263

Montag, 26. Juli 2010, 17:32

Aleks ereilt das Schicksal wie Jenny.
Beide haben ein starkes Psychisches Problem.
Für Aleks war es besser, schnell das Haus wieder zu verlassen.
Auch für Klaus war es so besser.
Sie wird von Klaus schon ein Kuchenkrümel abbekommen.
Draußen ist Aleks eine ganz Liebe und mit den Psychotanten oder La Familia nicht zu vergleichen.
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

Udo

ehemaliger Chef vom ganzen *g*

  • »Udo« ist männlich

Beiträge: 2 432

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

264

Montag, 26. Juli 2010, 18:05

ihr kommt hier vom Thema ab :D ;)

265

Dienstag, 27. Juli 2010, 12:08

Dieser *** Um jeden Preis in daller Munde kommen, als ob er das mit seinen Aussagen nicht schon längst geworden ist.

266

Dienstag, 3. August 2010, 22:01

Interview: Robert über Wissam, Hitler-Vergleich und andere Vorwürfe

Robert wurde unmittelbar vor dem Finale überraschend von “Big Brother”
rausgeworfen, nachdem er bei einigen Gelegenheiten für negative Schlagzeilen
sorgte.
Chronisch missverstanden, oder ein echter “Bad Boy”?


[*]Robert, Du wurdest von Big Brother vom Projekt ausgeschlossen. Wie hat man
es Dir mitgeteilt?
Robert: Tja, das ging schnell. Ich wurde beim
Mittagessen in´s Sprechzimmer gerufen und dort wurde mir ganz trocken
mitgeteilt, dass angeblich eine Anzeige gegen mich vorläge und ich deshalb aus
dem Spiel genommen werde.


[*]Warst Du nicht überrascht, dass Du Dich nicht einmal verabschieden durftest?

Robert: Ich war erst mal extrem geschockt und fragte ob
es da 2 Wochen vor Schluss nicht noch eine andere Möglichkeit gäbe die
Anschuldigung in der Öffentlichkeit grade zu rücken da ich mich ja auch
definitiv auch 2-3 Wochen später noch hätte um die Angelegenheiten kümmern
können. Aber leider wurde mir nix erlaubt, nicht einmal mich von den anderen
Bewohnern zu verabschieden. Alles sehr eigenartig…zumal ich bis jetzt immer noch
nix schriftliches bekommen habe so von wegen Anzeige!


[*]Von Außen betrachtet machte es den Eindruck, als wollte Big Brother die
Tierquäler-Geschichte nur als Vorwand verwenden, um Dich eigentlich für den
"Hitler-Vergleich" rauszuwerfen. Wie ist Dein Eindruck?
Robert: Ob die Sache nur ein Vorwand ist oder nicht weiß
ich nicht! Fakt ist, dass es sehr überraschend für mich war so kurz vor Schluss
und ich mir nicht erklären kann wieso! In der Öffentlichkeit hatte ich bisher
nur positives Feedback auf meine Person – kann es ja eigentlich soooo schlimm
nicht gewesen sein oder?! Trotzdem werde ich natürlich die Konsequenzen tragen,
welche auf mich zu kommen.


[*]Wie kam es überhaupt zu den viel kritisierten "Hitler-Vergleich" und was
wolltest Du ursprünglich damit ausdrücken?
Robert: Ja dieser Vergleich….man man man…hätte nie
gedacht, dass solche Aussagen so zerrissen werden können-aber woher auch-stand
ja noch nie in der Öffentlichkeit-das sollte man immer bedenken! Die
ursprüngliche Aussage dieses Vergleiches bezog sich LEDIGLICH auf sein
diktatonisches Verhalten den anderen Bewohnern gegenüber, welches ich nicht gut
finde. Nicht mehr und nicht weniger!

[*]


[*]Allgemein wird oft angemerkt, dass die BB-Fans sich anders verhalten, als in vorherigen Staffeln. Wie nimmt man das wahr, wenn man plötzlich aus dem Haus kommt?
Robert: Also ich finde die BB-Fans ganz ganz
toll! Habe mich am 26.07. nach der Live Show auch mit Eva zusammen dem
Publikum gestellt und ausschließlich positive Erfahrungen gemacht! Da
fragt man sich wo die ganzen angeblichen Klaus-Schreier auf einmal hin
sind…



[*]Der "Stolz auf Deinen Nachnamen" lieferte BB-Fans einen weiteren
Grund, Dich als "Nazi" anzusehen. Theoretisch hätten sie Dich auch als
RAF-Sympathisant ansehen können, denn auch ein linksextremistischer
Terrorist trug diesen Nachnamen eines bekannten Nazis. Aber wie weit
hergeholt sind diese Vorwürfe?
Robert: Diese Vorwürfe sind absolut irrsinnig,
wie so vieles was mir vorgeworfen wird! Ich bin doch nicht stolz
denselben Nachnamen zu tragen wie ein bekannter Nazi!! Das habe ich mit
Sicherheit niemals gesagt!



[*]Ein weiterer Punkt ist Dein Ex-Mitbewohner Wissam, der das Haus
angeblich aufgrund Deiner ausländerfeindlichen Aussagen und den
ausbleibenden Konsequenzen verlassen habe. Was hast Du Wissam gesagt,
dass er sich so verletzt fühlte?
Robert: Ich finde es auch eine Frechheit von
Wissam so etwas zu sagen. Ich war echt geschockt als ich hörte was er im
Interview behauptet! So kann man sich in Menschen täuschen…Fakt ist,
dass wir uns sogar so gut verstanden haben, dass er eine von 3 Personen
war dem ich sogar zu seinem Auszug die privaten Handynummern meiner
Freunde gegeben habe. Kann mir überhaupt nicht erklären was (oder wer)
da in den gefahren ist so einen Müll zu erzählen!



[*]Wie verhält es sich mit den sogenannten "Maulkörben" im Haus?
Live-Zuschauer hatten beispielsweise den Eindruck, Du hättest es
verboten bekommen, Wissam nach seinen Auszug zu thematisieren.
Robert: Echt? Davon hör ich zum ersten mal. Also es gab definitiv keinen Maulkorb in Bezug auf Wissam.


[*]Hast Du bereits Gelegenheit gehabt, Dich mit Wissam über diese
Geschichte zu unterhalten, oder beabsichtigst Du dort noch einmal das
Gespräch zu suchen?
Robert: Ja, ich habe bereits mehrfach versucht
ihn zu erreichen, aber ist mir bisher leider nicht geglückt. Aber
eventuell sehe ich ihn ja zur After Show Party nächste Woche.



[*]Eine Vorliebe für außergewöhnliche Fetische, sogar pädophile
Neigungen, es gibt kaum etwas, was Dir nicht vorgeworfen wurde. Bereust
Du die Teilnahme am Big Brother Projekt?
Robert: Ja, unglaublich was mir hier vorgeworfen
wird. Ich weiß echt nicht womit ich das verdient habe!!! Sex mit
14jährigen, lecken an Damenbinden, anpieseln von Zwillingen…die Leute
die sowas verbreiten sollte man anzeigen. Das ist allerdings nicht
möglich weil es sich immer nur um irgendwelche Fakeprofile im Internet
handelt! Aber das sagt ja schon alles!
Die Teilnahme bereu
ich trotzdem nicht-ich durfte viel mitnehmen und bereu es auch nicht
meinen Job und meine Wohnung dafür aufgegeben zu haben.



[*]Wie Du im Haus erzählt hast, solltest Du ursprünglich schon im
Rahmen der Einzugsshow einziehen und hast kurzfristig abgesagt. Hatte
"Big Brother" einen Mangel an geeigneten Kandidaten, oder wie erklärst
Du Dir, dass Du später problemlos und relativ kurzfristig doch noch
teilnehmen konntest?
Robert: Wie die Kandidaten ausgesucht werden mag
ich nicht zu beurteilen, aber dass es einen Mangel an Kandidaten gibt
kann ich mir nicht vorstellen.



[*]Wie hat man im Haus den Hype um Klaus mitbekommen? War es spürbar, dass er draußen der uneingeschränkte Liebling der Massen ist?
Robert: Ja,
drin im Haus hat man den Hype um Klaus absolut mitbekommen. Seitdem ich
draußen bin jedoch, habe ich festgestellt dass er überall nur gehasst
bzw. ausgelacht wird wie kein zweiter. Das er polarisiert ist ganz klar,
aber da frag ich mich trotzdem was da nicht richtig läuft und er
trotzdem jedes Voting gewinnt…
[Bild: Robert in jungen Jahren]


[*]Ex-Bewohner anderer Staffeln sprachen gelegentlich davon, dass sie
an Kleinigkeiten bemerkten, dass ein Mitbewohner draußen besonders
beliebt ist. Beispielsweise dann, wenn die Kameras bei Aktionen auf dem
Matchfield ständig auf eine bestimmte Person gerichtet waren. Konnte man
solche Anzeichen auch bei Klaus feststellen?
Robert: Also ich selbst habe an keinerlei Kameraeinstellungen irgendwas ableiten können. Das hör ich zum ersten mal.


[*]Wirst Du am Finale teilnehmen, oder bist Du aufgrund des Rauswurfes von der Teilnahme ausgeschlossen?
Robert: Am Finale am 09.08. werd ich mit 2
meiner engen Freunde am Start sein. Ich wurde ganz normal eingeladen und
freu mich schon wahnsinnig auf Timo!!



[*]Wie wird es nach Big Brother mit Dir weitergehen? Welche Pläne hast Du?
Robert: Jetzt nach Big Brother wird sich nicht
sooooo viel ändern. Erst mal werd ich noch den restlichen Sommer
genießen und mit Timo in Urlaub fahren. Danach werd ich mich häuslich in
der Nähe meiner Heimat niederlassen und ganz normal wie geplant in
meine Selbstständigkeit als Börsenmakler gehen.


http://bb10.wordpress.com/2010/08/03/int…andere-vorwrfe/
:hi: bin kein Erotik-Admiral- Fan! :gamer:

Es ist eagl in wlehcer Reiehnfogle die Bchustebaen in Woeretrn vokrmomen. Es ist nur withcig, dsas der ertse und lettze Bchusatbe an der ricthgien Stlele setht . Der Rset knan total falcsh sein und man knan es onhe Porbelme leesn. :pleasantry: :hail:

267

Dienstag, 10. August 2010, 14:51

TERMIN: Big Brother-Kandidat Robert hilft jetzt Tieren / TV-Star soll früheren Missbrauch an Tieren wieder gutmachen
Löningen (bei Bremen) – Mittwoch, 11. August 2010

Stand: 9. August 2010


Nach seinem Tierquälerei-Geständnis bei Big Brother muss Robert sich nun mit den Folgen seines gewalttätigen Handelns gegen Tiere auseinandersetzen. Die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e. V. (People for the Ethical Treatment of Animals) hat für Robert am Mittwoch eine besondere Aktion geplant: Er soll die Mitarbeiter des Gnadenhofes Hagel Hof e. V. bei ihrer täglichen Arbeit mit geretteten Tieren begleiten und unterstützen. Unter anderem wird Robert das Fundament eines Futtertrogs ausheben und durch seine Arbeit den richtigen Umgang mit Tieren kennenlernen. Zusätzlich nimmt der Ex-BigBrother-Kandidat an einem von PETA organisierten Seminar zum Thema Tierquälerei teil, um Mitgefühl und Respekt für andere Lebewesen zu entwickeln. So soll sich Robert dem Thema Gewalt an Tieren direkt stellen und wird dabei mit den Grausamkeiten konfrontiert, die PETA-Mitarbeiter täglich zu Gesicht bekommen.

Der Hagel Hof bewahrt nicht nur ehemalige „Nutz“tiere vor einem grausamen Tod auf dem Schlachthof, sondern nimmt auch exotische Tiere wie Krokodile, Straußenvögel und exotische Säugetiere auf. Er beherbergt zurzeit rund 500 Tiere. Auch die Tiere einer früheren BigBrother-Staffel fanden hier ein neues Zuhause.

Wann? Mittwoch, 11. August 2010, 11 Uhr
Wo? Löningen, Hagel Hof e. V.




Quelle: http://www.peta.de/web/termin_big.3650.html

268

Dienstag, 10. August 2010, 18:10

Der Typ steht ja nicht einmal jetzt zu seinen Taten. Man, wir konnten es doch live miterleben, was er so alles von sich gegeben hat. Der stellt die Zuschauer echt als Lügner dar. Und Klaus soll bei den Zuschauern nicht angekommen und ausgelacht worden sein? Und er hätte nur positive Zusprüche bekommen? Der wird sich nie ändern, dieser lügende Schleimbeutel. :dash: :dash: :dash:

269

Dienstag, 10. August 2010, 19:48

Klar- er scheint etwas aufgewacht oder von seinen "Freunden" bearbeitet worden zu sein.
Auch die Familie- Eltern.
Er will sich selbstständig machen?
Da muss er jetzt gewaltig sein ramponiertes Image aufpolieren.
Auch für Robert gilt- erst denken... dann reden!
An der Eingangstür haben aber fast alle 32 Bewohner ihren Verstand abgegeben.
Mir bräuchte Robert nicht vor der Tür stehen.
Selbst wenn er sagen würde- ist geschenkt! Wäre es mir noch zu teuer!!
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

Missi.

Fortgeschrittener

  • »Missi.« ist weiblich

Beiträge: 513

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

270

Dienstag, 10. August 2010, 20:36

tjaa der liebe robert hat ja gestern gemerkt wie "recht" er hatte bei seinen kommis zu Klaus beliebtheit. :vain:
Hatte mir schon vorher gedacht "Der wird ja noch sehen, wie beliebt er ist, und wie schlecht Klaus angeblich ankommt!"

271

Donnerstag, 12. August 2010, 22:33

Löningen. Gestern hat Big Brother-Kandidat Robert einen Tag lang auf dem Gnadenhof Hagel Hof e. V. gearbeitet. Bei dem PETA- Seminar zum Thema Tierquälerei hat Robert sich deutlich von seinen Taten distanziert. Im Gespräch mit PETA sagte Robert: „Damals war es witzig, heute ist es das nicht mehr. Ich würde das heute nicht mehr machen und auch keiner meiner Freunde.“ Und weiter: „Ich würde Jugendlichen nicht empfehlen, so etwas nachzumachen. Denn hinterher bereut man es. So wie ich gerade.“


Fotos: Peta.de, RTL II/Endemol


Im Anschluss an das PETA-Seminar hat Robert die Schweine und Schafe des Hagelhofs gefüttert, darunter auch das „Big-Brother Schaf“. Robert war fasziniert von den vielen unterschiedlichen Tieren, die auf dem Gnadenhof ein neues Zuhause gefunden haben, darunter auch Hängebauchschweine und ein Krallenfrosch. Zum Schluss hat Robert die ca. 4 x 5 Meter große Fundament-Grube eines alten Futtertrogs ausgehoben.



http://klatsch-tratsch.de/2010/08/12/nac…fur-tiere/56816



PK: es sollten auch gewisse Exbewohner..die damals über die Tierquälerei von Robert im Haus herzhaft gelacht haben... auch ein PETA- Seminar und zusätzlich ne Spende machen...wäre nur gerecht denke ich... ;)

272

Donnerstag, 12. August 2010, 23:39

Seh ich auch so.
Muss wieder daran erinnern- Aleks hat gelacht... und wurde bestraft von BB
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

nf118

Fortgeschrittener

  • »nf118« ist weiblich

Beiträge: 289

Wohnort: an Dänemark

  • Nachricht senden

273

Freitag, 13. August 2010, 00:53

Na,schön dass der Gute jetzt einiges einsieht.
Aber da sollte schon viel früher angefangen werden, nämlich als Kleinkind in der Familie, jedes Lebewesen zu respektieren und Gewalt auszuschließen. Aber leider leben viele Eltern den Kindern ja Gewalt vor.
Und wenn nicht, ist anderswo etwas schiefgelaufen.
Na wie gut das dann :

-Tierquäler = Arbeit im Tierheim;
-Menschenquäler (Raubüberfälle ec.evtl. an alten Damen)= Arbeit in Altenheimen
-Vergewaltiger= Arbeit im Frauenhaus
-Kinderschänder= Arbeit im Kinderheim

usw.

stattfinden kann.
Da lernen die Hohlbratzen dann was fürs Leben!!!!! Was sie anderen für ein Leid angetan haben, sehen sie dann vor Ort!!!
Und können sich dann insgeheim in ihrem kranken Kopf noch andere Abartigkeiten ausdenken....

Wie ich das finde?

Grottenschlechte Idee!
... man sollte ja nicht gleiches mit Gleichem abgelten... aber manchmal schadet es nicht.
Oder wie Gerhard Schröder mal meinte: wegsperren... und zwar für immer.
Die Opfer haben nämlich auch lebenslang....



274

Freitag, 13. August 2010, 11:48

RICHTIG!!!!!!!!!!
Robert ist eh nur ein Heuchler
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

275

Freitag, 13. August 2010, 12:58

Ich glaube auch nicht, das er es ernst mein. Er merkte nur, das es für ihn ERNST wird.
Sonst hätte er es nicht lachend im Fernsehen erzählt. Will doch SO schlau sein!!!!

276

Freitag, 13. August 2010, 14:38

Ich glaube auch nicht, das er es ernst mein. Er merkte nur, das es für ihn ERNST wird.
Sonst hätte er es nicht lachend im Fernsehen erzählt. Will doch SO schlau sein!!!!

Sehe ich auch so, für mich ist und bleibt er eine braune Socke, die noch manch Abartigkeit in sich verbirgt. :ill: :ill: :ill: :ill: :ill: :ill:

277

Freitag, 13. August 2010, 15:49

so bleibt er noch ne weile in den medien, denkt vielleicht daß ihm das für seine selbständigkeit weiterhilft, der wird hoffentlich untergehen

278

Sonntag, 26. September 2010, 19:25

Ex-Bewohner Robert live am Mittwoch
den 29.09.2010 ab 20:30 Uhr


Als erklärter Klaus-Fan kam Robert etwa zwei Monate nach Staffelstart ins BB-Haus. Obwohl Aleksandra anfangs voll in sein Beuteschema fiel, stellte sich schnell eine starke Antipathie ein, die auch der Männerfreundschaft zu Klaus immer mehr Risse versetzte. Der Spaßfaktor nahm für ihn spürbar ab. Im Laufe der Zeit sorgten mehrere fragwürdige Aussagen und Erzählungen für Proteststürme im Internet. Statt eine Diskussion und Aufklärung wie im echten Leben zu ermöglichen, vertuschten die BB-Macher die Vorkommnisse mit Maulkörben für die Bewohner und warfen Robert eine Woche vor dem Finale aus dem Haus.

Nun stellt sich Robert den Zuschauern und will offene Fragen klären: Wie erklärt er sich seine Wandlung vom Klaus-Sympathisanten in einen verbitterten Gegner? Was sagt er zu den vielen Kritiken, die er im Internet ausgelöst hat? Gab es eine Vorwarnung vor dem Rausschmiss? Hat er aus der Zeit im Haus etwas gelernt? Bereut er seine Teilnahme? Was plant er für seine Zukunft?

Am Mittwoch ab 20:30 Uhr stellt sich Robert unseren und Deinen Fragen! Du kannst wie immer live per Telefon mitmachen und selbst mit ihm sprechen.


Du bist mitten drin statt nur dabei!

Natürlich sind wir auch an Deiner Meinung interessiert. Wenn Du als Talkgast an der Sendung teilnehmen willst kannst Du uns unter der Telefonnummer 01805-998 444 anrufen (14 ct/min aus dem Festnetz, maximal 42 ct/min aus den Molbilfunknetzen, außerhalb von Deutschland wähle +49 1805 998 444). Falls besetzt ist einfach weiter probieren oder wenn Du das Klingelsignal hörst nicht auflegen, denn dann bist Du gleich dran (in beiden Fällen entstehen keine Telefonkosten). Also trau Dich und mach mit!

Solltest Du die Sendung verpasst haben, kannst Du sie jederzeit aus unserem Archiv abrufen. Einfach auf www.BigBrother-Radio.de gehen, dort auf "Radio hören" und dann auf "Download aus Sendearchiv" klicken.

Viel Spaß beim Zuhören wünscht
Big Brother-Radio
===========================================================================
Wir können unseren Blickwinkel verändern. Nicht jedoch das, was geschehen ist. :search:

279

Montag, 27. September 2010, 09:37

Ist denn wirklich jemand an Roberts " Wahrheiten" interessiert ??????????

nf118

Fortgeschrittener

  • »nf118« ist weiblich

Beiträge: 289

Wohnort: an Dänemark

  • Nachricht senden

280

Montag, 27. September 2010, 17:47

... nöööö, friederischen, der lügt ohnehin... will eh keiner wissen ;)